EBEL - Graz 99ers in Liebenau weiterhin ungeschlagen!

 

(EBEL/Moser Medical Graz99ers) G.R: Die Graz 99ers bleiben weiterhin ungeschlagen auf eigenem Eis!

 

G99 Jubel

(Foto: Bernd Stefan)

 


 

Die Cracks aus Ungarn starteten sehr druckvoll in die Partie und die 99ers kamen fast nicht aus der eigenen Zone. Erst Dank einer 4 gegen 4 Situation verlagerte sich das Spiel auf die ganze Eisfläche. Nach und nach kamen die 99ers besser ins Spiel, doch Fehervar hielt das Tempo hoch und so ging es hin und her ohne zwingende Torchancen. Nach zwei ungenutzten Powerplay-Möglichkeiten brauchte es diesmal einen Shorthander um in Führung zu gehen, zunächst scheiterte Oliver Setzinger noch knapp, den Abpraller verwertete Ken Ograjensek aber im Nachsetzen zum 1:0.

 

Zu Beginn des Mittelabschnittes bot sich ein ähnliches Bild. Eine offene Partie ohne zwingende Torchancen. Dennoch glichen die Ungarn in der 25. Minute zum 1:1 aus, Torschütze Janos Hari. Durch einen abgefälschten Schuß gingen die Gäste mit 2:1 in Führung, den Treffer erzielte Donat Szita in der 31. Spielminute.  Es brauchte das momentan beste Powerplay der Liga um auszugleichen. Der Topscorer der 99ers, Matthew Caito, stellte auf 2:2 nach Pass von Oliver Setzinger. Kurz darauf war aber das Penalty Killing der 99ers gefragt, denn Kevin Moderer nahm zum 3.mal Platz auf der Strafbank. Diese Einladung nahmen die Cracks aus Ungarn nicht an, jedoch als die 99ers Verteidigung Minuten später die Scheibe nicht aus der Angriffszone herausbrachte, besorgte Zack Philips die neuerliche Führung für Fehervar in der 37. Minute zum 3:2. Die Grazer bekamen die Chance im Powerplay wieder auszugleichen, als die Scheibe mit der Pausensirene im Netzt zappelte, bemühten die Referees den Videobeweis und gaben den Treffer nicht.

 

 



 

Im letzten Sektor der Partie drängten die 99ers auf den Ausgleich. Die Ungarn blieben im Konter weiter brandgefährlich. Ty Loney , Ken Ograjensek sowie Robin Jacobson, alle scheiterten bei Versuchen den Ausgleich zu erzielen. In der 50. Spielminute war es Linus Lundin im Gehäuse der 99ers, der mit einer Glanztat einen höheren Rückstand verhinderte. Es dauerte bis zur 55. Spielminute bis der Ausgleich zum 3:3 fiel. Der Torschütze war Zintis Zusevics. Sekunden später  scheiterte Dwight King zunächst in dem er die Scheibe knapp über das Tor hob, traf aber unmittelbar danach doch noch zum vermeintlichen 4:3 und abermals wurde der Videobeweis und der Treffer wurde erneut nicht gegeben. 38 Sekunden vor der Schlußsirene gab es noch mal Powerplay für Fehervar, welches zunächst nichts einbrachte und auch in der Overtime nicht genutzt werden konnte. Die 99ers verzeichneten noch einen Stangenschuß, die Entscheidung fiel 2 Sekunden vor Ablauf der Overtime durch Colton Yellow Horn. Mit dem 4:3 Sieg gegen Fehervar blieben die 99ers vor 1579 Zusehern weiterhin ungeschlagen vor eigenem Publikum.

 


 

Graz 99ers VS Fehervar AV 19 4:3 n.V. (1:0/1:3/1:0-1:0)

 

Tore:
1:0    18:01    Ograjensek
1:1    24:16    Hari
1:2    30:40    Szita
2:2    31:54    Caito
2:3    36:05    Philips
3:3    54:22    Zusevics
4:3    64:58    Yellow Horn

 

   

Aus Graz: Gert Rauch

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 


EBEL - Eishockey News

AP4A6597

EBEL am Dienstag - KHL Medvescak feiert Heimsieg gegen Fehervar AV19.

20 November 2018
(EBEL/KHL Medveščak Zagreb) MF: KHL Medvescak sicherte sich am Dienstag einen Heimsieg gegen Szekesfehervar. (Foto: M.B/eishockeyonline.at) Im Kroatisch-Ungarischen Duell in Zagreb sicherte sich am…
VIC INTRO 18

EBEL - Vienna Capitals und Orli Znojmo feiern Heimsiege!

18 November 2018
(EBEL/Kompakt) PM: Die spusu Vienna Capitals feierten einen hart umkämpften Heimsieg über die Dornbirn Bulldogs. Es war der große Tag des Peter Schneider, der beim 4:3-Overtime-Erfolg alle vier…

 

Gäste online

Aktuell sind 94 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen