EBEL - Red Bull Salzburg erkämpft sich Sieg beim HC Orli Znojmo.

 

(EBEL/EC Red Bull Salzburg) PM: Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo mit 4:3 und holte damit sechs Punkte aus den letzten drei Auswärtsspielen. Nachdem die Red Bulls einen 0:2-Rückstand in ein 2:2 nach 40 Minuten umgewandelt hatten, legten sie im Schlussdrittel auf 4:2 vor und brachten den Sieg nach dem Anschlusstreffer der Tschechen in einer hektischen Endphase über die Runden.

 

GEPA full 2216 GEPA 23101864041

(Foto: Gepa)

 


 

Der HC Orli Znojmo begann so gar nicht wie ein Tabellenletzter, in den ersten vier Minuten stand Salzburgs Torhüter Steve Michalek gleich mehrmals auf dem Prüfstand. Ohne die Rekonvaleszenten Christof Wappis, Layne Viveiros, Brent Regner und Alexander Cijan übernahmen die Red Bulls dann aber mehr und mehr die Initiative und kamen zu ersten Möglichkeiten. Doch die Tschechen setzten nach und gingen in der 13. Minute mit einem Distanzschuss von Dominik Tejnor, bei dem Salzburgs Schlussmann keine Sicht hatte, in Führung. Die Hausherren drückten weiter und in der 18. Minute besorgte Anthony Luciani den zweiten Treffer der Tschechen, nach einer kurzen Verwirrung vor dem Salzburger Tor chipte er die Scheibe zur 2:0-Pausenführung nach einem strafenlosen ersten Drittel ins Netz.

 

Nur 15 Sekunden nach Wiederbeginn netzte Ryan Duncan im Slot aus Halbdistanz ein und sorgte damit für einen optimalen Beginn im zweiten Durchgang, der 33-jährige Kanadier ist mit aktuell sieben Toren auch Salzburgs Topscorer. Das war genau der richtige Aufwecker für die Salzburger und nur vier Minuten später fixierte Bobby Raymond mit einem strammen Schuss aus dem rechten Bullykreis, bei dem Znojmos finnischer Goalie Teemu Lassila keine Chance hatte, den 2:2-Ausgleich. Die Salzburger hatten das Spiel danach über weite Strecken im Griff, erst am Ende setzten auch die Gastgeber wieder Offensivakzente. Nach 40 Minuten stand es 2:2, beide Teams hatten auch spielerisch jeweils ein Drittel für sich entschieden.

 

 



 

Im Schlussdrittel wurde es hektisch. Die Salzburger blieben konzentriert und in der 47. Minute gelang Dominique Heinrich mit einem Schuss aus dem Slot der Treffer zur 3:2-Führung; die Red Bulls hatten die Partie gedreht. Sechs Minuten später traf Brant Harris nach einem Rebound zum 4:2, doch das war noch nicht die Entscheidung. In der 56. Minute kamen die Tschechen mit einem abgefälschten Powerplay-Tor von Patrik Parkkonen nochmal auf 3:4 heran und drückten in der verbleibenden Spielzeit auf den Ausgleich. Die Red Bulls hatten noch ein paar brenzlige Momente zu überstehen, brachten den 4:3-Erfolg aber auch Dank des neuerlich guten Steve Michalek über die Zeit. In der Tabelle rücken die Salzburger damit den drittplatzierten Südtirolern bis auf drei Punkte heran.

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 


EBEL - Eishockey News

AP4A6597

EBEL am Dienstag - KHL Medvescak feiert Heimsieg gegen Fehervar AV19.

20 November 2018
(EBEL/KHL Medveščak Zagreb) MF: KHL Medvescak sicherte sich am Dienstag einen Heimsieg gegen Szekesfehervar. (Foto: M.B/eishockeyonline.at) Im Kroatisch-Ungarischen Duell in Zagreb sicherte sich am…
VIC INTRO 18

EBEL - Vienna Capitals und Orli Znojmo feiern Heimsiege!

18 November 2018
(EBEL/Kompakt) PM: Die spusu Vienna Capitals feierten einen hart umkämpften Heimsieg über die Dornbirn Bulldogs. Es war der große Tag des Peter Schneider, der beim 4:3-Overtime-Erfolg alle vier…

 

Gäste online

Aktuell sind 98 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen