AHL Kompakt - Die Partien vom Samstag im Überblick.

 

(AHL/Alps Hockey League) PM: Der HC Pustertal erobert nach einem 3:2 Erfolg gegen Ritten die Tabellenführung. Mailand verlor sein Debüt in der Alps Hockey Leauge gegen den KAC II nach Verlängerung. Die Wipptal Broncos Weihenstephan und die EK Zeller Eisbären bleiben ungeschlagen.

 

Asiago JUbel

(Foto: Gepa)

 


 

HDD SIJ Acroni Jesenice – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:1 OT


Der HDD SIJ Acroni Jesenice feierte gegen den amtierenden Meister Asiago einen 2:1 Erfolg nach Overtime. Asiago musste die erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Luka Kalan eröffnete das Scoring für die Gastgeber in der 16. Minute in Überzahl. Asiago erspiele sich einige Chancen, konnten aber im ersten Abschnitt nicht treffen. Im zweiten Drittel nahm der amtierende Meister mehrere Strafen, gewann allerdings auch mehr Spielanteile. Anthony Bardaro erzielte den Ausgleich in der 34. Minute. Im finalen Drittel erhöhte Jesenice wieder den Druck und erspielte sich mehrere Chancen. Doch keines der Teams konnte die Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeiführen. Tadej Cimzar sorgte in der Verlängerung für die Entscheidung für die Slowenen.

 

EC KAC II – Hockey Milano Rossoblu 4:3 OT


Hockey Milan Rossoblu musste in seinem ersten Alps Hockey Spiel eine Niederlage gegen den EC KAC II hinnehmen. Die jungen Österreiccher lieferten dem Liga-Neuling einen harten Kampf und eroberten einen 4:3 Sieg nach Verlängerung. Im ersten Abschnitt kreierten die Rotjacken mehr Chancen. Simon Hammerle eroberte bereits in der vierten Minute die Führung. Mailand hatte aber die richtige Antwort parat und glich nur vier Minuten später in Überzahl aus. Die Kärtner hatten weiterhin mehr vom Spiel und schnappten sich im Powerplay durch ein Tor von Markus Pirmann die Führung zurück. Im zweiten Abschnitt nahm der KAC mehr strafen, dennoch konnten sie die Führung verteidigen. Im letzten Drittel konnte der KAC durch ein weiteres Überzahltor von Valentin Hammerle die Führung gar ausbauen. Mailand kämpfte sich ein weiteres Mal zurück. De Biasio und Petrov netzten zwei schnelle Tore und brachten ihr Team in Verlängerung. Dort war es Nikolaus Kraus, der für die Entscheidung der Österreicher sorgte.

 

EC Bregenzerwald – S.G. Cortina Hafro 3:4


Von der ersten Minute weg machten die Wälder Druck auf das gegnerische Tor und gingen durch Järvinen schnell in Führung. Das nächste Tor fiel erst nach dem Seitenwechsel. Philipp Pöschmann stand vor dem Torraum ideal frei und musste den Schuss von Christian Haidinger nur noch ins gegnerische Gehäuse ablenken. Der Mittelabschnitt wollte durch einige Strafen nicht in Fahrt kommen. Erst Banabos Chance war wieder richtig gefährlich und diese genügte um Karlo Skec an diesem Abend erstmals zu überwinden. Nach der zweiten Eisreinigung hatten die Wälder für 11 Minuten eine schwache Phase, die Cortina nutzte um das Spiel zu drehen. Neuzugang DiDiomete schlug bereits 31 Sekunden nach Wiederaufnahme des Spieles zu und erzielte den Ausgleich. Mit dem Doppelschlag von Lacedelli und Vanttinen um Minute zehn lagen die Hausherren plötzlich mit 2:4 zurück. Simeon Schwinger ließ nach einem satten Schlagschuss das Hartgummi wieder im Netz zappeln. Die Wälder setzten alles daran, das Spiel in die Overtime zu ziehen, doch hatten hier nicht mehr das nötige Glück. Gleich zweimal rettete die Stange Cortinas knappen Vorsprung von 3:4.
 
EK Die Zeller Eisbären – VEU Feldkirch 2:1 OT


Die EK Zeller Eisbären bleiben auch nach ihrem zweiten Spiel der Saison ungeschlagen. Gegen den VEU Feldkirch feierten die Eisbären einen 2:1 Overtime-Sieg. Beide Teams kreierten einige Chancen in den ersten beiden Abschnitten. Die Goalies machten aber einen guten Job und ließen vorerst nichts durch. Das Spiel verlief ausgeglichen. Louke Oakley eroberte früh im finalen Drittel die Führung für die Eisbären. Von diesem Zeitpunkt an erhöhte Feldkirch gehörig den Druck und erspielte sich eine Chance nach der Anderen. Ausgerechnet in Unterzahl gelang Dylan Stanley der Ausgleich. In der Verlängerung sorgte Franz Wilfan schließlich für die Entscheidung der Eisbären.

 

 



 

Wipptal Broncos Weihenstephan – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel  7:1


Die Broncos bleiben auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen. Die Gastgeber erzielten zwei Tore in den ersten 75 Sekunden des Spiels. Brandon McNally eröffnete das Scoring, bevor  Matthias Mantinger den ehemaligen Broncos Goalie Ty Rimmer überlistete. Die gäste aus Kitzbühel halbierten den Rückstand durch einen Schuss von Andreas Marthinsen. Die Broncos kontrollierten auch den Start des zweiten Drittels. Jure Sotlar und Luca Felicetti sorgten innerhalb von 121 Sekunden für die Entscheidung. Dann kam der große Auftritt von Kyle Just, der zwei weitere Tore nachlegte. Paolo Bustreo stellte schließlich den Endstand von 7:1 her.
 
HC Fassa Falcons – EHC Alge Elastic Lustenau 4:9


Die Fassa Falcons fielen nach der Niederlage gegen Lustenau auf den letzten Tabellenplatz zurück. Lustenau hatte über die gesamte Spielzeit die volle Kontrolle über die Begegnung. Bereits im ersten Abschnitt starteten die Österreicher mit einer Kampfansage. Marc Olivier Vallerand und Philipp Winzig trafen im Powerplay. Max Wilfan erhöhte noch im Startdrittel auf 3:0. Im zweiten Abschnitt legte Lustenau weiter nach. Winzig traf das zweite Mal und David König erhöhte auf 5:0. In Überzahl schrieb schließlich Elias Thum erstmals an diesem Abend für sein Team an. Aber Chris D’Alvise und Dave Labrecque hatten innerhalb von nur 12 Sekunden die richtigen Antworten. Chad Bresciani netzte zum 2:7. Den finale Abschnitt eröffnete Martin Gran für die Falcons, ehe D’Alvise und Grabher Meier weiter scorten. Gran verkürzte schließlich noch auf 4:9, das Spiel war allerdings bereits entschieden.
 
HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam 3:2


Pustertal gewann auch das dritte Spiel der Saison und eroberte sich die alleinige Tabellenführung. Gegen den Vizemeister der vergangenen Saison feierte Bruneck einen 3:2 Erfolg. Gleich zu Beginn übernahmen die Wölfe die Kontrolle. Der italienische Nationalteamspieler Markus Gander eröffnete mit einem Doppelschlaf. Markus Spinell halbierte den Rückstand noch in den ersten zehn Minuten aber Max Oberrauch hatte die passende Antwort und erhöhte noch im ersten Abschnitt auf 3:1. Die Gastgeber erarbeiteten sich auch im zweiten Abschnitt gute Chancen, trafen allerdings nicht mehr. Die Rittner Buam kamen durch ein Powerplay-Tor von Simon Kostner zurück. Pustertal verteidigte die knappe Führung im letzten Abschnitt und eroberte sich den dritten Sieg im dritten Spiel.
 
HC Gherdeina valgardena.it – HK SZ Olimpija 4:3


Gherdeina eroberte sich den ersten Sieg der Saison. Gegen Ljubljana setzte sich Gröden mit 4:3 durch. Nachdem die Offensive bislang noch nicht so gut funktionierte, legte Gherdeina mit drei Toren in den ersten 16 Minuten richtig vor. Benjamin Koster traf in Überzahl, Michael Sullmann bewies beim 2:0 Gefühl und Colin Long stellte auf 3:0. Im zweiten Abschnitt verkürzte Luka Ulamec auf 1:3. Im letzten Abschnitt erhöhte Simon Pitschieler auf 4:1, ehe Ljubljana eine Aufholjagd startete. Luka Zorko und David Planko verkürzten auf 3:4, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen.

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund r

Die Alps Hockey League ist eine mitteleuropäische Eishockeyliga die seit der Saison 2016/2017 aus Teams von Österreich, Italien und Slowenien besteht. Entstanden ist die Liga durch die Zusammenlegung der österreichisch-slowenischen Inter-National-League (INL) und der italienischen Serie A.

 

eishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 


AHL - Eishockey News

RBHJ

AHL - Enge Partien am Donnerstag in der Alps Hockey League!

16 November 2018
(AHL/Alps Hockey League) PM: In der Alps Hockey League bejubelten die Red Bull Hockey Juniors, der EK Die Zeller Eisbären, der HC Gherdeina valgardena.it und Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro am…
VEU EHCL

AHL - Über 4.000 Zuschauer sehen Vorarlberg-Kracher zwischen Feldkirch und Lustenau!

11 November 2018
(AHL/Alps Hockey League) PM: Die VEU Feldkirch hat im einzigen Alps Hockey League Spiel an diesem Wochenende einen klaren Sieg gefeiert. Sie deklassierte im Vorarlberger Derby vor mehr als 4.400…

 

 

 

 

 

Gäste online

Aktuell sind 155 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen