CHL - Red Bull Salzburg gelingt Überraschung gegen die Växjö Lakers!

 

(EBEL/EC Red Bull Salzburg) M.F: Die Sensation eingetütet! Der EC Red Bull Salzburg zeigte auf europäischer Bühne den nächsten glanzvollen Auftritt! Gegen die Växjö Lakers gewannen die Red Bulls am Ende verdient mit 2:1.

 

RBS VAX CHL INTRO SHOW

(Foto: Gepa)

 


 

Red Bulls überraschen den Favoriten aus Schweden!

 

Ins Achtelfinal Hinspiel der CHL gegen den tabellenzweiten der schwedischen SHL starteten die Red Bulls mit Geburtstagskind Luka Gracnar im Tor, allerdings ohne Matt Generous und den grippekranken Peter Mueller furios in die Partie. Von Beginn an erspielten sich die Hausherren ein deutliches Chancenplus. Salzburg gewann die wichtigen Zweikämpfe an der Bande und ging in Minute drei bereits mit 1:0 in Front. Einen Schuss von Layne Viveiros fälschte Michael Schiechl unhaltbar für Lakers Goalie Victor Andren ab. Auch danach das Team von Greg Poss, welches am Wochenende bei den Vienna Capitals in der Liga überzeugte, klar tonangebend. Überrascht wirkende Schweden mussten nur wenig später zusehen, wie sich ÖEHV Teamspieler Alexander Pallestrang gekonnt durchsetzte und Victor Andren am kurzen Pfosten zum 2:0 überraschte (7.).

 

Erst nach gut zehn gespielten Minuten zeigten sich die Växjö Lakers erstmals auffällig vor dem Bullengehäuse, scheiterten aber mehrmals am starken Luka Gracnar. In der Folge nahm Salzburg das Tempo etwas raus, verteidigte aber aufmerksam. Somit gingen die Roten Bullen mit einer überraschenden, jedoch verdienten 2:0 Führung das erste Mal in die Kabinen.

 

Växjö kämpfte sich in die Partie

 

Im Mitteldrittel wurden die Gäste aus Växjö zunehmend besser und prüften Goalie Luka Gracnar mehrmals. Das slowenische Geburtstagskind bewies sich zunächst aber als klarer Sieger. Aber auch Salzburg hatte seine Offensivaktionen. Erst scheiterte Alexander Rauchenwald, dann legte Ryan Duncan quer. Der Pass des Kanadiers fand jedoch keinen Mitspieler. Erst in Überzahl nahmen die Schweden das Spielgeschehen wieder in die Hand. Die Lakers brachten die Scheibe mit einem Mann mehr zwar nicht über die Linie, nach abgelaufener Strafe stocherte Linus Fröberg den Puck aber dann doch zum 2:1 Anschluss ins Netz. Somit war für Spannung im Schlusssektor gesorgt.

 

Geburtstagskind Gracnar hielt den Sieg fest!

 

Im Schlussdrittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Hitzig wurde es in den folgenden Szenen, als die Red Bulls in Unterzahl gerieten, weil man mit einem Mann mehr agierte. Das schwedische Powerplay stellte jedoch keine größeren Probleme dar. Danach weiterhin zahlreiche Offensivszenen. Die beste hatte dabei Neo-Bulle Rob Schremp, der die Scheibe nur knapp am kurzen Pfosten vorbeifixierte.

 

In einer von Spannung geprägten Schlussphase versuchten beide Mannschaften keinen Fehler zu machen und defensiv kompaktes Eishockey zu spielen. Dabei tat Växjö mehr für den Ausgleich statt Salzburg für den dritten Treffer. In den letzten beiden Spielminuten setzten die Skandinavier nochmals alles daran, den Ausgleich zu erzielen, liefen dabei aber direkt in einen österreichischen Konter, den Brant Harris nicht ummünzen konnte.

 

Auf der Gegenseite hielt der an diesem Abend weltklasse parierende Luka Gracnar die knappe Führung fest, welche die Mozartstädter über die Zeit brachten. Die Überraschung im Volksgarten war somit perfekt. Außenseite Salzburg schlug den klaren Favoriten aus Schweden knapp mit 2:1 und reist mit einem kleinen, aber dennoch wertvollen Vorteil kommende Woche in das eishockeyverrückte Land, wo es am Dienstagabend zum entscheidenden Rückspiel kommen wird.

 


Champions Hockey League - Achtelfinal Hinspiel
EC Red Bull Salzburg vs. Växjö Lakers 2:1 (2:0/0:1/0:0)

 

Tore:
1:0 | 02:04 | Michael Schiechl
2:0 | 06:52 | Alexander Pallestrang
2:1 | 36:49 | Linus Fröberg

 

Strafen: RBS 6 / VHL 2

 

Schiedsrichter: Ivan Fateev / Marian Rohatsch

 

Zuschauer: 2.561
(Eisarena-Volksgarten)

 

 

Aus Salzburg berichtete: Mathias Funk



Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 

EBEL - Eishockey News

AP4A4940

Kampf um die Spitze der EBEL zwischen Salzburg und Wien.

20 Februar 2018
(EBEL/EC Red Bull Salzburg) WM: Innerhalb von 48 Stunden treffen die Bullen aus Salzburg und der Tabellenführer (seit Beginn der Meisterschaft) in der Pick Round aufeinander. Dieses Begenungen…
AP4A3150

EBEL - Mario Lamoureux kommt aus der NLB nach Graz

20 Februar 2018
(EBEL/Moser Medical Graz99ers) PM Mario Lamoureux heißt der neue Stürmer der Graz99ers. In dieser Saison stand der 29-jährige Angreifer beim EHC Winterthur in der Schweizer NLB unter Vertrag und…


eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 52 Gäste online