ÖEHV - WM Gastgeber Dänemark schlägt Österreich mit Mühe.

 

(ÖEHV - Österreichischer Eishockeyverband) PM: Nach der Auftaktniederlage gegen Lettland reiste die österreichische Nationalmannschaft am Freitag nach Silkeborg zum Duell mit Gastgeber Dänemark, das sein erstes Turnier-Spiel gegen Frankreich mit 4:2 gewinnen konnte. Trotz ambitionierter Leitung musste sich das Team von Head Coach Roger Bader den Skandinaviern in einem intensiven Spiel schlussendlich mit 3:5 geschlagen geben.

 

AUT PreGame

(Foto: eishockeyonline.at)

 


 

Die Österreicher hatten anfangs Mühe ins Spiel zu kommen, vor allem die kleine Spielfläche der Silkeborger Halle war für die ÖEHV-Auswahl ungewohnt. Trotzdem ging Österreich in der sechsten Spielminute durch einen Powerplay-Treffer von Schweiz-Legionär Dominic Zwerger in Führung. Dänemark, Gastgeber der anstehenden IIHF Weltmeisterschaft der Top Division, hielt aber weiterhin dagegen und erarbeitete sich ein Plus an Torchancen. Kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts kamen die Skandinavier dann durch Frederik Storm (20.) zum Ausgleich.

 

Intensives Spiel mit vielen Torchancen


Auch im zweiten Drittel entwickelte sich eine weiterhin intensive Partie, in der die Dänen im Powerplay durch Madsen (27.) in Führung gehen, die erneut Storm (33.) auf 3:1 ausbauen konnte. Österreich setzte sich aber weiter zur Wehr und kämpfte sich zurück ins Spiel. Alexander Cijan (40.) verkürzte fast mit der Pausensirene auf 2:3.

 

Im Schlussdrittel entwickelte sich ein ähnliches Spiel zu den beiden vorherigen Abschnitten, Dänemark hatte ein Plus an Torchancen, die Österreicher hielten aber weiterhin dagegen. In der 49. Spielminute war es aber wieder Storm, der für die Skandinavier auf 4:2 erhöhte. Kurz nach diesem Treffer hatte Österreich die Chance, über fast zwei Minuten mit zwei Mann mehr am Eis den Rückstand wieder zu verkürzen. Jedoch ließ die heimische Auswahl diese Möglichkeit ungenützt und kaum waren die Dänen wieder komplett, traf Mario Huber (51.) zum 3:4. Im Finish setzte Teamchef Bader alles auf eine Karte und holte Torhüter Madlener vom Eis. Doch statt des durchaus möglichen Ausgleichs gelang den Gastgebern die Entscheidung.

Österreich - Frankreich live auf Facebook
 
Das Abschlussspiel am Samstag gegen Frankreich in Herning wurde um 15 Minuten auf 14:00 Uhr vorverlegt. Die Franzosen, im Mai auch Gegner Österreichs bei der IIHF Weltmeisterschaft, haben im Turnierverlauf jeweils eine Niederlage (2:4 gegen Dänemark) und einen Sieg (5:3 gegen Lettland) erspielt. Dieses Spiel wird live auf der offiziellen Facebook-Seite des Österreichischen Eishockeyverbandes übertragen.

 

„Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft. Wir haben eine sehr intensive Partie erlebt, noch dazu auf dem kleinen Spielfeld, das fast schon NHL-Maße hat. Darum hatten wir in den ersten zehn Minuten ein bisschen Mühe ins Spiel zu kommen, haben uns aber im Spielverlauf sehr gesteigert. Insbesondere konnten wir dieses Mal im Schlussdrittel zulegen und haben wirklich über 60 Minuten gut gespielt. Insgesamt waren die Dänen aber überlegen, sie haben eine sehr gut besetzte Mannschaft hier beim Heim-Turnier. Daher müssen wir anerkennen, dass der Sieg von Dänemark verdient war. Wir haben uns mit unserer jungen Mannschaft aber sehr gut gewehrt und es war für mich eine weitere Steigerung zu gestern erkennbar. Ich hoffe, dass wir noch weitere Fortschritte machen, damit wir diese morgen gegen Frankreich direkt in einen Sieg ummünzen können“, resümiert Teamchef Roger Bader. 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

OEHV - Eishockey News

DSC 8293

CHL - Vienna Capitals scheitern in der Gruppenphase / HCB Südtirol kämpft sich ins Achtelfinale.

16 Oktober 2018
(CHL 2018/2019) Für die Vienna Capitals ist die Champions Hockey League Saison 2018/2019 in der Gruppenphase beendet. Meister Bozen setzte sich im entscheidenden Match gegen GKS Tychy aus Polen durch…
44106580 10212932823451499 5893547990357901312 n

CHL - Spannung pur zum Abschluss der Gruppenphase in der Champions Hockey League.

16 Oktober 2018
(CHL 2018/2019) PM: Die Vienna Capitals (Gruppe A) und der HCB Südtirol Alperia (Gruppe C) kämpfen am Dienstag daheim um den Aufstieg in die Ko-Phase der Champions Hockey League. Der EC Red Bull…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

Gäste online

Aktuell sind 126 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen