EBEL - spusu Vienna Capitals ringen Red Bull Salzburg nieder!

 

(EBEL/spusu Vienna Capitals) MF: Elfter Sieg im elften Spiel! Die Vienna Capitals ringen starke Bullen aus Salzburg nieder und bleiben einsame Spitze in der Erste Bank Eishockey Liga!

 

VIC RBS EBEL Bully

(Foto: Gepa)

 


 

Die noch ungeschlagenen Vienna Capitals erwarteten am Abend das Team der Stunde aus Salzburg. Die Roten Bullen von Greg Poss gingen in den letzten fünf Partien als Sieger vom Eis und feierten unter der Woche auf europäischer Ebene einen Last-Minute Heimsieg gegen den SC Bern mit dem daraus resultierenden Gruppensieg. Der Formstarke Alexander Rauchenwald war es, der Leo Genoni im Tor der Schweizer kurz vor dem Ende zum 2:1 Siegtreffer bezwang und den Volksgarten in eine Party-Arena verwandelte. Aber auch in der Bundeshauptstadt tat sich in dieser Woche einiges. Zwar verabschiedete sich der Meister von 2017 bereits aus der Königsklasse, hatte aber dennoch was zu feiern. Mit dem wiener Mubilfunkunternehmen "spusu" verkündeten die Verantwortlichen einen neuen Haupt,- bzw. Namenssponsor, der allerdings nicht nur in der Hauptstadt sondern auch österreichweit mit viel Hohn und Spott zu Kenntnis genommen wurde. Trotzdem wollen die Gelben mit diesem Sponsor neue erfolgreiche Wege gehen. Entscheidend ist schließlich, was auf dem Eis geschieht.

 

Erfolgreich agiert die Truppe von Coach Dave Cameron ohnehin, trotz des Scheiterns in der CHL. Von maximal 30 Punkten ergatterten sich die Capitals in den ersten 10 absolvierten Partien satte 29! Eine unglaubliche Marke, welche am Abend die Bullen versuchten zu bremsen. Die Mozartstädter mussten allerdings im ersten Abschnitt einige Chancen der Hausherren hinnehmen und gingen nach 10 gespielten Minuten in Rückstand. Chris DeSousa spielte sich über die halbe Eisfläche und schloß mit einem humorlosen Schuss trocken zum 1:0 für die Wiener ab (10.). Der Kanadier ließ dabei Bullengoalie Lukas Herzog keine Chance. Der 28- Jährige sorgte damit auch für den ersten Pausenstand in der Erste Bank Arena in Wien-Kagran.

 

Nach dem Wiederbeginn ging es auf dem Eis heiß er. Erst netzte Dustin Gazley zum 1:1 Ausgleich für Salzburg ein (22.), dann brachte Matt Clark die Hausherren wenige Augenblicke später wieder mit 2:1 in Front (25.). Bullen-Dompteur Greg Poss schien in der Pause aber die richtigen Worte gefunden zu haben, feuerten seine Schützlinge nun aus allen Lagen auf das Gehäuse von JP Lamoureux. Eine Hereingabe von John Hughes fälschte Thomas Raffl unhaltbar zum 2:2 ab (30.) und glich die Partie in Überzahl erneut aus. Die Red Bulls gaben im Mitteldrittel klar den Ton an, kamen aber zu keinem weiteren Treffer mehr. Die Vienna konnte sich bei Schlussmann Lamoureux bedanken, mit einem Unentschieden in die zweite Pause zu gehen.

 

 

 



 

Im letzten Sektor der regulären Spielzeit konzentrierten sich zunächst beide Seiten darauf, keinen Fehler zu machen. Während Ryan Duncan in der Kühlbox weilte, schlugen die Caps dann aber ein drittes Mal zu und gingen durch den Treffer von Peter Schneider abermals mit 3:2 in Front (50.). Salzburg bekam aber wenig später die Chance auf den dritten Ausgleich, brachte in Überzahl die Scheibe aber nicht über die Linie. Der Klosterneuburger war es auch, der den Schlusspunkt der Partie setzte. Nach einen Time-Out der Bullen setzte Greg Poss alles auf eine Karte, nahm Torhüter Lukas Herzog aus dem Spiel und versuchte mit einem sechsten Feldspieler die Overtime zu erringen. Dies sollte jedoch nicht gelingen, DENN: Peter Schneider versenkte die Scheibe zum 4:2 im leeren Kasten der Red Bulls und sicherte den spusu Vienna Capitals den Sieg über Salzburg.

 

Die Bundeshauptstädter stehen somit weiterhin ungeschlagen und einsam an der Tabellenspitzer der EBEL und empfangen am Sonntag die Black Wings aus Linz. Für Salzburg geht die Reise nach Szekesfehervar.

 


 

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA - EBEL - RUNDE 11
Vienna Capitals vs. EC Red Bull Salzburg 4:2 (1:0/1:2/2:0)

 

Tore:
1:0 | 09:05 | Chris DeSousa
1:1 | 21:11 | Dustin Gazley
2:1 | 23:46 | Matt Clark
2:2 | 28:59 | Thomas Raffl PP1
3:2 | 49:48 | Peter Schneider PP1
4:2 | 59:33 | Peter Schneider (empty-net)

 

 

Aus Wien: Mathias Funk

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 


EBEL - Eishockey News

AP4A6597

EBEL am Dienstag - KHL Medvescak feiert Heimsieg gegen Fehervar AV19.

20 November 2018
(EBEL/KHL Medveščak Zagreb) MF: KHL Medvescak sicherte sich am Dienstag einen Heimsieg gegen Szekesfehervar. (Foto: M.B/eishockeyonline.at) Im Kroatisch-Ungarischen Duell in Zagreb sicherte sich am…
VIC INTRO 18

EBEL - Vienna Capitals und Orli Znojmo feiern Heimsiege!

18 November 2018
(EBEL/Kompakt) PM: Die spusu Vienna Capitals feierten einen hart umkämpften Heimsieg über die Dornbirn Bulldogs. Es war der große Tag des Peter Schneider, der beim 4:3-Overtime-Erfolg alle vier…

 

Gäste online

Aktuell sind 46 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen