EBEL - So lief die Saisoneröffnungs-PK der EBEL in Wien!

 

(EBEL/Kompakt) M.W: Mit der heutigen Pressekonferenz wurde die neue Saison der Erste Bank Eishockey Liga endgültig eingeläutet.

 

20170906 120155

(Foto: Martin Windisch)

 


 

 

Erste Bank mehr Partner als Sponsor!

 

Andreas Gröbl moderierte auf der Bühne und hielt seinen Versuch ohne Overtime auszukommen ein.

 

Voststandsdirektor der Erste Bank Stefan Dörfler teilte zu Beginn der Gespräche eine erfreuliche Botschaft mit. Die Erste Bank bleibt für drei weitere Jahre Namenssponsor der Liga. Auch dass weiterhin an der Nachwuchsförderung intensiv gearbeitet wird. Man ist Stolz mit den Youngster Ligen EBJL und EBYSL so gute Erfolge erreicht und für qualitativen Nachschub für die Profimannschaften gesorgt zu haben.

 

Karl Safron - Vizepräsident der EBEL, erklärte dass es kleine Änderungen geben wird. U.A die bekannte Overtimeregel mit fünf Minuten 3gg3 im Grunddurchgang. Die Erste Bank ist nicht nur Sponsor sondern eher ein Partner. Bei den Weihnachtspielen hat man darauf geachtet, dass es zu möglichst vielen Derbys kommen wird, da diese beim Zuschauer und Fan besonder beliebt sind. Es wird 352 - 373 Spiele gesamt geben. Die Playoffs werden wie gehabt in Best of 7 Modus ausgetragen.

 

Welcome back, Medvescak

 

Auch ist ein Vorverlegung der Halbfinal,- und Finalserien sind möglich.  Medvescak Zagreb wurde herzlich zum Wiedereinstieg in die EBEL begrüßt  und Olympia Ljubljana für zwei Jahre in der Alps Hockey League geparkt, mit der Möglichkeit danach wieder einen Antrag für die EBEL stellen zu können, welcher, sollte die Slowenen ordentlich wirtschaften, angenommen wird.

 

Liga Manager Christian Feichtinger hob die Kooperation mit zwei Live Sendern, Servus TV und SKY Austria, hervor. Servus TV wird 40 Spiele in der so beliebten Hockey-Night übertragen, wobei nur das erste Spiel des Meisters UPC Vienna Capitals vs EC KAC am kommenden Sonntag auch linear zu sehen ist, ebenso die Playoffs.

 

Viel EBEL im TV!

 

Alle anderen Spiele im Grunddurchgang werden über den kostenlosen Livestream "servushockeynight.com" zu sehen sein.  SKY wird 50 Top Spiele übertragen, jede Runde ein Game welches entweder Donnerstag oder Freitags live empfangbar sein wird.

 

Gerry Venner, David Schuller, Gregor Baumgartner und Bernd Brückler führen den Zuseher durch die Liveübertragung am Bildschirm. Die Internationalen Vertreter werden zusätzlich von folgenden Sendern übertragen: Kroatien - HRT, Ungarn - SPORTKLUB, CZ - O2 und SPORT 15, Italien - SDF oder Video 33.

 

Mit der Kooperation EBEL - OEHV wurde auch die Initiative EISHOCKEY IST MEINS -  "www.eishockeyistmeins.at" ins Leben gerufen. Hier wird versucht noch mehr Kinds zum schnellsten Mannschaftssport der Welt zu bringen und diese dafür auch auszubilden.

 

Rotjacken bei den Fans Topfavorit!

 

Die Liga ließ Fans abstimmen, wer den Titel 2018 stemmen wird. 25 % sehen den EC KAC als neuen Meister, gefolgt von Salzburg, Linz, Wien, Bozen, Villach und den Graz 99ers. Die schlechtesten Karten bei den Fans haben Dornbirn, Zagreb, Innsbruck, Znojmo und Fehervar (Reihenfolge nicht stimmig).

 

Bei den Interviews der Spieler und Trainer waren sich alle einig, dass man froh ist, dass es am Freitag endlich los geht. Man kann noch nicht sagen wer Favorit ist. Das Ziel heißt bei allen Vereinen klar den Einzug in die Playoffs zu erreich. Gewisse Klubs wollen natürlich immer Meister werden. Aber bekanntlich müssen vier Klubs ihren Urlaub früher antreten.

 

 

Aus Wien berichtete: Martin Windisch

 

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

AP4A8502

EBEL Kompakt - Überraschung in Wien! EC VSV vorletzter!

11 Dezember 2017
(EBEL/Kompakt) P.M: Am Sonntag standen in der EBEL neben Salzburg vs. Klagenfurt vier weitere Begegnungen auf dem Programm. Die Graz 99ers begrüßten die Tiroler Haie aus Innsbruck, Meister Wien bat…
RBS KAC EBEL HARRIS

EBEL - Red Bull Salzburg feiert Heimsieg gegen Vizemeister EC KAC!

11 Dezember 2017
(EBEL/EC Red Bull Salzburg) P.M: Der EC Red Bull Salzburg fügte dem Klagenfurter AC am Sonntagabend die zweite Niederlage an diesem Wochenende zu. In einem starken Match gewannen die Red Bulls am…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 43 Gäste online