Auf den Puck gebracht - Die EBEL ausgeglichen wie nie?

 

(EBEL/Kompakt) M.W: Die Liga hat ihre ersten beiden Runden absolviert. Wien stark wie eh und je, die Bullen und die Rotjacken schwächeln gleich zu Beginn. Insgesamt scheint die EBEL in dieser Saison jedoch ausgeglichener zu sein, wie gewohnt.

 

AP4A1192

(Foto: Martina Bednar)

 


 

 

Heute wird die zweite Runde der Erst Bank Eishockey Liga mit dem Westderby Dornbrin Bulldogs und den Haien aus Innsbruck abgeschlossen. Beide Klubs haben bei einem drei Punkter die Möglichkeit, auf die EV Vienna Capitals und den EC VSV aufzuschliessen.

 

Natürlich ist es zu früh um irgendwelche Prognosen abzugeben oder Tendenzen zu erkennen, dazu ist die Saison noch viel zu jung. An Überraschungen fehlt es aber auch nicht, so wie die beiden Mitfavoriten EC Red Bull Salzburg und der Finalist 16/17 EC KAC exequo sich am Tabellenende die Hände schütteln können. Die Bullen mussten sich daheim gegen die Dornbirn Bulldogs und in Znaim geschlagen geben.

 

Die Klagenfurter wurden in Runde eins gleich mal von den Graz 99ers überrascht. Danach mussten sie zum Meister und Finalgegner EV Vienna Capitals, fanden auch in der Albert Schultz Halle wieder ihren Meister, nach einem harten fairen Fight in der Bundeshauptstadt.

 

Zu den Nullpunktern gesellte sich der HC Bozen, die Foxes mussten sich in Innsbruck und bei den Black Wings Linz geschlagen geben. Bei der im Vorfeld hochgelobten Mannschaft, man sprach vom vielleicht besten Team in den letzten Jahren, müssen sich die vielen Neuen erst in der Liga orientieren. Sechs Spieler spielen dabei erstmals in Europa.

 

Positiv haben sich die jungen Adler von Znaim hervorgetan, gegen die Black Wings aus Linz musste man zwar in die Overtime, dafür feierte man gegen den Ligakrösus Red Bull Salzburg gleich mal einen 4:0 Shut-Out Erfolg. Der Start mit zwei Siegen gegen Titelaspiranten dürfte in Tschechien voll gelungen sein. Bekanntlich trennte man sich von allen Legionären, nur Colton Yellow Horn durfte bleiben und setzt zudem voll und ganz auf Spieler aus Tschechien und der Slowakei. Den Wiedereinstieg in die Liga hat sich KHL Medvescak Zagreb wohl etwas anders vorgestellt. Die zusammengewürfelte Truppe bekam gegen den EC VSV die Hütte mit 6:1 voll und tat sich auch gegen die angeschlagenen Teufel von Fehervar AV19 (1:9 vs VIC) schwer. Am Ende verloren die Kroaten ihren Home-Opener in der Overtime.

 

Neben dem EC VSV hat auch der Meister EV Vienna Capitals eine weiße Weste und das sehr eindrucksvoll. Nach zwei Runden das beste Torverhältnis, die meist geschossenen Tore, drei Wiener führen die Punktliste an, Ryley Holzapfel (4) und Raphael Rotter (3) führen in der Scorerliste und im Powerplay liegt man derzeit mit 54% weit über den üblichen Schnitt der Liga. Coach Serge Aubin nach dem "Sechser" zum Auftakt: "Er wäre perfekt, hätten wir kein Gegentor bekommen!".

 

Greg Holst (VSV) hat die jüngste Mannschaft in dieser Saison und die jungen wilden Adler sind drauf und dran so richtig zu fliegen, die Frage ist nur ob Sie auch schon bereit sind für langanhaltende Höhenflüge. Wer also eine spannende Saison voraussagte, der lag mit Sicherheit richtig und vielleicht sind so manche Ergebnisse dann keine Überraschung mehr. Es ist längst bekannt, dass jeder jeden schlagen kann.

 

Abgerundet wurde die Runde am Dienstag mit dem Westderby zwischen Dornbirn und Innsbruck. Die Tiroler behielten dabei am Ende knapp mit 4:3 die Überhand.

 

 

Artikel: Martin Windisch

 

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

AP4A8502

EBEL Kompakt - Überraschung in Wien! EC VSV vorletzter!

11 Dezember 2017
(EBEL/Kompakt) P.M: Am Sonntag standen in der EBEL neben Salzburg vs. Klagenfurt vier weitere Begegnungen auf dem Programm. Die Graz 99ers begrüßten die Tiroler Haie aus Innsbruck, Meister Wien bat…
RBS KAC EBEL HARRIS

EBEL - Red Bull Salzburg feiert Heimsieg gegen Vizemeister EC KAC!

11 Dezember 2017
(EBEL/EC Red Bull Salzburg) P.M: Der EC Red Bull Salzburg fügte dem Klagenfurter AC am Sonntagabend die zweite Niederlage an diesem Wochenende zu. In einem starken Match gewannen die Red Bulls am…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 48 Gäste online