EBEL - Erstes Kärntner Derby der Saison geht an den Klagenfurter AC!

 

(EBEL/EC VSV) J.G: Im 318. Kärntner Derby traf der EC VSV auf seinen Erzrivalen aus Klagenfurt und verlor vor heimischen Publikum mit 3:4. Zwar konnten die Blau-Weißen wiederum eine Aufholjagd wie gegen Linz starten, allerdings blieb diese vor 4.288 Zusehern unbelohnt.

 

21905645 10210131724271821 885186388 n

(Foto: Bernd Stefan)

 


 

Das erste Drittel begann noch relativ ausgeglichen, bis es eine Strafe nach der anderen für die Heimischen regnete. Zunächst saß Valentin Leiler vier Minuten wegen eines Bandenchecks, dann Beach wegen übertriebener Härte. Noch konnten die Rot-Weißen nicht zuschlagen, stattdessen hatten sie die Villacher Adler im Verteidigungsdrittel stets unter Kontrolle. Als jedoch sechs Minuten vor Ende Sarauer wegen Stockschlags in die Kühlbox musste, traf Brucker nach Vorlage von Bischofberger und Hundertpfund zum ersten Tor des Abends.

 

Den besseren Start ins Mitteldrittel hatten ebenfalls die Klagenfurter, als Bischofberger nach 34 Sekunden zum 2:0 schoss. Der KAC war von nun an im Vormarsch, die Defensive des VSV konnte den Druck nicht Stand halten und schließlich war es Harand, der die Führung weiter ausbauen konnte. Wenige Minuten später ließ Niki Petrik die Fäuste gegen Schumnig sprechen, und daraus ergab sich eine Überzahlsituation für den VSV.

 

Neun Sekunden später kam auch bereits die Antwort: Nach einem Gestocher vor dem KAC-Torhüter Duba konnte Miha Verlic den Anschlusstreffer erzielen. Auch der zweite Treffer fiel in Überzahl in Person von Stefan Bacher, der sich ein Herz fasste und die Adler wieder ins Spiel brachte. Allerdings konnten die Klagenfurter wiederum durch Bischofberger drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels auf 4:2 ausbauen, nachdem eine offensichtliche Strafe gegen die Klagenfurter nicht geahndet wurde.

 

Zu Beginn des Schlussabschnitts gab es einen Torhüterwechsel auf Seiten des EC VSV – Lukas Herzog trat an die Stelle von David Kickert. In der 58. Spielminute gelang Hickmott noch das 4:3, allerdings blieb die Aufholjagd der Villacher unbelohnt. Im Gegensatz zum Spiel gegen Linz fehlte dem EC VSV im Derby die Kaltschnäuzigkeit, die Effizienz und der nötige Kampfgeist. Zudem ließen die Blau-Weißen zu viele Kontermöglichkeiten zu.


Erste Bank Eishockey Liga - Saison 2017/2018 - Runde 5

EC VSV – EC KAC 3:4 (0:1|2:3|1:0)

 

Tore:

0:1 |16.| Brucker M. (Hundertpfund T., Bischofberger J.)
0:2 |21.| Bischofberger J. (Brucker M.)
0:3 |23.| Harand P. (Kraus N.)
1:3 |26.| Verlic M. (Bacher S., Sarauer A.)
2:3 |33.| Bacher S. (Hickmott J., Walter B.)
2:4 |37.| Bischofberger J. (Strong S., Neal M.)
3:4 |57.| Hickmott J. (Glenn R.)


Zuschauer: 4.288

 

 

Aus Villach berichtete: Jenny Gollmitzer

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

OEHV - Eishockey News

BE5 5446

DEL - Meister München sichert sich Tabellenführung nach dem ersten Spielwochenende.

17 September 2018
(International/DEL) MF: Auch in der Deutschen Eishockey Liga startete am Wochenende die neue Saison. Dabei kam es in Bayern und auch in Nordrhein-Westfalen zu Derbys. Eishockeyonline.at blickt auf…
GEPA full 8176 GEPA 08091850084

CHL Kompakt - Salzburg und Wien feiern wichtige Siege! Bozen erstmals mit Niederlage.

09 September 2018
(CHL 18/19) MF/PM: Die Champions Hockey League ging am Abend in die vierte Runde. Dabei feierten der EC Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals starke Siege. Der HC Bozen musste hingegen die erste…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 90 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen