EBEL Kompakt - Zwei Heimsiege am Samstag!

 

(EBEL/Kompakt) S.W: Am Samstag standen in der EBEL zwei Spiele auf dem Programm. Innsbruck bekam es mit Fehervar AV19 zu tun, Znaim erwartete die Dornbirn Bulldogs.

 

ZNOJMO BANK

(Foto: Bernd Stefan

 


 

HC TWK Innsbruck vs. Fehervar AV19 4:2

 

Die zu Beginn leicht dominierenden Ungarn gingen mit einem Schuss von der Blauen schon in der zweiten Minute in Führung gegangen. Nach einem Big Save von Patrik Nechvatal wurden die Haie durch einen Konter gefährlich und Andrew Clark erzielte den Ausgleich. Innsbruck wurde zum Drittelende hin immer gefährlicher konnten aber den Puck nicht versenken. Mit diesem 1:1 ging es auch in die erste Drittelpause.

 

Auch im zweiten Drittel kam Fehervar gut ins Spiel, konnte aber keine Chance nutzen. Die Haie wurden im Laufe des Drittels immer gefährlicher. Auch die „Eigenbausturmreihe“ der Haie (Fabio Schramm, Dennis Teschauer, Clemens Paulweber) erhielt einige Einsätze und diese erzielte auch das 2:1. Nach einem guten Forechecking von Clemens Paulweber spielte Fabio Schramm die Scheibe vor das Tor, welche von Dennis Teschauer versenkt wurde. Fehervar konnte auch bei einer Powerplay-Möglichkeit Patrik Nechvatal nicht bezwingen, somit gingen die Haie verdient mit einer Führung von 2:1 in die Drittelpause.

 

Gestärkt kamen die Innsbrucker im letzten Drittel aus der Kabine und Andrew Clark verwertete sogleich einen Abpraller zum 3:1. 13 Minuten vor Schluss wurde es nochmal spannend in der Olympiaworld, nachdem Csanad Erdely für die Ungarn auf 3:2 verkürzte. Fehervar spielte auch im letzten Drittel sehr stark, sie versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen, es gelang aber wieder den Haien Miklos Rajna in der 51 Minute zu bezwingen durch John Lammers.

 

So setzten sich die Innsbrucker Haie mit einem 4:2 durch und sammelten weitere wichtige Punkte beim Heimspiel. Schon Morgen gastieren die Tiroler beim EC Red Bull Salzburg.

 

 

Aus Innsbruck berichtete: Sabrina Weber

 


 

HC Orli Znojmo vs. Dornbirn Bulldogs 5:1

 

Trotz frühem Rückstand, setzte sich der HC Orli Znojmo deutlich gegen die Dornbirn Bulldogs durch. Durch ein starkes Mitteldrittel bekamen die Tschechen Oberhand und verbuchten einen 5:1 Erfolg. Mit 11 Punkten nach 5 Spielen ist Znojmo der erste Verfolger von Leader Wien.

Früh nahmen sich die Dornbirn Bulldogs in der Personalie von Matt Fraser (7.) ein Herz und gingen gegen den HC Orli Znojmo in Führung. Der DEC-Neuzugang traf vom Bully-Punkt genau in die Maschen hinter Znojmo-Keeper Marek Schwarz. Nach dem Rückstand übernahmen jedoch die Hausherren das Zepter in die Hand und konnten nach unzähligen Angriffsversuchen gelang Jakub Stehlík der erste Treffer des Abends (20.)
 
Im Mitteldrittel setzten die Adler ihren angesetzten Höhenflug unaufhaltbar fort und schnürten die Bulldogs in deren Zone ein. Einen Schuss von Antonín Boruta konnte Jiří  Beroun (27.) zur erstmaligen Führung der Hausherren abfälschen. Dornbirn hatte außer einem Solozug durch Matt Fraser (27.) nicht mehr als gelegentliche Entlastungsangriffe entgegenzusetzten. Noch vor dem Schlussabschnitt machten die Tschechen mit zwei weiteren Treffern alles klar. David Bartos (32./pp) und Radim Matus (38.) stellten den Score auf 4:1. Im Schlussabschnitt zeigten sich die Vorarlberger zwar bemüht, waren dem Spiel jedoch bereits zu weit entfernt. Dornbirns Brodie Reid setzte den Puck an die Torumrandung, auf der anderen Seite fixierte Marek Biro (48.) den 5:1-Endstand.

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

Rob Schremp RBS

EBEL - Transferbombe in Salzburg! Red Bulls holen Rob Schremp retour!

18 Oktober 2017
(EBEL/EC Red Bull Salzburg) P.M: Der EC Red Bull Salzburg hat mit Rob Schremp einen neuen Stürmer verpflichtet. Ganz neu ist der 31-jährige Amerikaner in Salzburg allerdings nicht, denn schon in der…
AP4A1539

EBEL Kompakt - Auswärtssiege für Vienna Capitals und Haie Innsbruck!

15 Oktober 2017
(EBEL/Kompakt) P.M: Kurzfristig sah es danach aus, als könnte der EC-KAC Leader Vienna Capitals erstmalig in dieser Saison schlagen. Der Meister gewann am Ende dank vier Treffer im Schlussdrittel in…


Trotz frühem Rückstand, setzte sich der HC Orli Znojmo deutlich gegen die Dornbirn Bulldogs durch. Durch ein starkes Mitteldrittel bekamen die Tschechen Oberhand und verbuchten einen 5:1 Erfolg. Mit 11 Punkten nach 5 Spielen ist Znojmo der erste Verfolger von Leader Wien.

Früh nahmen sich die Dornbirn Bulldogs in der Personalie von Matt Fraser (7.) ein Herz und gingen gegen den HC Orli Znojmo in Führung. Der DEC-Neuzugang traf vom Bully-Punkt genau in die Maschen hinter Znojmo-Keeper Marek Schwarz. Nach dem Rückstand übernahmen jedoch die Hausherren das Zepter in die Hand und konnten nach unzähligen Angriffsversuchen gelang Jakub Stehlík der erste Treffer des Abends (20.)
 
Im Mitteldrittel setzten die Adler ihren angesetzten Höhenflug unaufhaltbar fort und schnürten die Bulldogs in deren Zone ein. Einen Schuss von Antonín Boruta konnte Jiří  Beroun (27.) zur erstmaligen Führung der Hausherren abfälschen. Dornbirn hatte außer einem Solozug durch Matt Fraser (27.) nicht mehr als gelegentliche Entlastungsangriffe entgegenzusetzten. Noch vor dem Schlussabschnitt machten die Tschechen mit zwei weiteren Treffern alles klar. David Bartos (32./pp) und Radim Matus (38.) stellten den Score auf 4:1. Im Schlussabschnitt zeigten sich die Vorarlberger zwar bemüht, waren dem Spiel jedoch bereits zu weit entfernt. Dornbirns Brodie Reid setzte den Puck an die Torumrandung, auf der anderen Seite fixierte Marek Biro (48.) den 5:1-Endstand.

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 39 Gäste online