EBEL - Red Bull Salzburg schlägt den HC TWK Innsbruck zum Abschluss des Rupertikirtag's!

 

(EBEL/EC Red Bull Salzburg) M.F: Zum Ausklang des Rupertikirtag's bekam es der EC Red Bull Salzburg am Sonntag mit dem HC TWK Innsbruck zu tun. Die Tiroler reisten als Tabellendritter an die Salzach. In der vergangenen Spielzeit standen sich beide Teams insgesamt 6-Mal gegenüber. Die Haie feierten dabei gegen die Bullen vier Siege. Das letzte Aufeinandertreffen endete mit 9:7 für die Innstädter.

 

EOL EC RBS vs KAC 17 09 2017 12

(Foto: MB Multimedia / Markus Bachofner)

 


 

 Red Bulls mit viel Schwung zur Führung!

 

Mit Spannung erwarten durfte man auch das erste Bruderduell in dieser noch jungen Saison. Während auf Seiten der Bullen Mario Huber stürmte, versuchte Bruder Andreas Huber für den HCI Gegentore zu vermeiden.

 

Die Red Bulls starteten schwungvoll in die Partie und gingen mit der ersten Torchance prompt in Führung. Alex Aleardi markierte nach nur 39 Sekunden den 1:0 Führungstreffer (1.). Auch danach Salzburg spielbestimmend. In Überzahl hatte Thomas Raffl den zweiten Treffer auf der Kelle, scheiterte in Überzahl aber an Rene Swette im Tor der Innsbrucker, der das kurze Eck gut abdeckte.

 

Während  Mitch Wahl von der Sünderbank zurückkehrte kamen die Tiroler besser ins Spiel. Nachdem Tyler Spurgeon's Schuss knapp am rechten Pfosten vorbeischliff, war es Jeremie Blain der den Ausgleich markierte. Die Defensive der Red Bulls machte es dem Verteidiger einfach, ließ man ihn komplett unbedeckt vor dem Tor von Bernhard Starkbaum stehen (12.). Salzburg zeigte nach zuletzt zwei Siegen gegen Klagenfurt und Villach auch gegen den HCI wieder eine gute Leistung und ließ sich vom Ausgleich nicht beirren. Matt Generous nutzte einen Abpraller und netzte zum ersten mal im Trikot der Mozartstädter zum 2:1 ein (16.).

 

Nur wenig später folgte ein erneutes Überzahlspiel für die Roten Bullen, welches Thomas Raffl eiskalt zum Ausbau der Führung verwertete und zum 3:1 einschob (17.). Der Kärntner fixierte damit den ersten Pausenstand.

 

EC RBS vs DB 02

(Foto: MB Multimedia / Markus Bachofner) Eishockeyonline.at gratuliert Matt Generous zu seinem ersten Treffer im Trikot des EC Red Bull Salzburg!

 

Haie wurden bissiger.

 

Den Auftakt ins Mitteldrittel verschliefen die Red Bulls und luden den HCI zum Anschlusstreffer ein. Benedikt Schennach schrieb in der 22. Minute zum 3:2 Anschluss an. Danach zeigte sich die Truppe von Greg Poss wieder wacher. Brant Harris stellte via "One-Timer" den alten zwei Tore Vorsprung wieder her und bezwang Rene Swette zum 4:2 (25.). Alexander Rauchenwald als auch Peter Hochkofler hatten in der Folge nach einem Puckverlust von Hunter Bishop sogar die Chance auf das 5:2, die beiden Youngsters zeigten sich vor dem tiroler Tor aber zu verspielt und verpassten denkbar knapp.

 

In einer durchaus starken EBEL Partie mit Chancen auf beiden Seiten fing sich Innsbruck in dieser Phase zahlreiche Strafzeiten ein. Im 5gg3 Powerplay machte es Alexander Rauchenwald wenig später besser als noch zuvor und buchsierte den Puck zum 5:2 über die Linie (32.). Die Haie ließen sich aber auch davon nicht beeindrucken und kamen unter kräftiger Mithilfe der Bullen zurück. Bullen-Kapitän Matthias Trattnig verlor vor dem eigenen Gehäuse in Überzahl ungünstig die Scheibe an Andrew Clark, dieser bediente Ondrey Sedivy, welcher nur noch den Schläger zum 5:3 hinhalten musste (33.). Erneut mauserte sich eine Gegenüberstellung von Salzburg und Innsbruck zu einer torreichen Partie.

 

Bullen ließen nichts mehr anbrennen.

 

Salzburg hatte trotz der aussichtsreichen Führung weiterhin Bock auf Eishockey. Besonders Thomas Raffl, der mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 6:3 erhöhte und damit seinen Doppelpack schnürte (43.). Im Stile eines Spitzenteams ließ Salzburg im Schlussabschnitt nicht mehr viel anbrennen. Innsbruck rannte zwar mehrmals an, bei Bernhard Starkbaum war für die HCI Angreifer jedoch meist Endstation. Am Ende kann man auch sagen, dass die Gäste aus Tirol zwar gut mitspielten und die Defensive der Red Bulls forderte, auf 60 Minuten hinweg gesehen sammelte das Team von Headcoach Rob Pallin allerdings mit 26 Strafminuten eindeutig zuviele!

 

Am kommenden Freitag steigt für Red Bull Salzburg eine machbare Auswärtsaufgabe bei Fehervar AV19, für den HC Innsbruck geht es am Sonntag zum Rekordmeister nach Klagenfurt.

 


 

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA - SAISON 2017/2018 - RUNDE 6

EC Red Bull Salzburg vs. HC TWK Innsbruck 6:3 (3:1/2:2/1:0)

 

Tore:
1:0 | 00:39 | Alex Aleardi
1:1 | 11:21 | Jeremie Blain
2:1 | 15:08 | Matt Generous GWG
3:1 | 16:33 | Thomas Raffl (PP1)
3:2 | 21:42 | Benedikt Schennach
4:2 | 24:21 | Brant Harris
5:2 | 31:30 | Alexander Rauchenwald PP2
5:3 | 32:46 | Ondrey Sedivy UZ
6:3 | 43:24 | Thomas Raffl

 

Strafen: RBS 14 / HCI 26

 

Schiedsrichter: Patrick Fichtner / Ladislav Smetana

 

Zuschauer: 2.461
(Eisarena-Volksgarten)

 


 

Aus Salzburg berichtete: Mathias Funk

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 

EBEL - Eishockey News

AP4A8502

EBEL Kompakt - Überraschung in Wien! EC VSV vorletzter!

11 Dezember 2017
(EBEL/Kompakt) P.M: Am Sonntag standen in der EBEL neben Salzburg vs. Klagenfurt vier weitere Begegnungen auf dem Programm. Die Graz 99ers begrüßten die Tiroler Haie aus Innsbruck, Meister Wien bat…
RBS KAC EBEL HARRIS

EBEL - Red Bull Salzburg feiert Heimsieg gegen Vizemeister EC KAC!

11 Dezember 2017
(EBEL/EC Red Bull Salzburg) P.M: Der EC Red Bull Salzburg fügte dem Klagenfurter AC am Sonntagabend die zweite Niederlage an diesem Wochenende zu. In einem starken Match gewannen die Red Bulls am…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 29 Gäste online