EBEL - Die Lage der Liga im Überblick!

 

(EBEL/Kompakt) M.W: Es herbstlt in der Erste Bank Eishockey Liga! Ein goldener Herbst findet derzeit wie erwartet in der Bundeshauptstadt statt, während bei anderen Klubs bereits regnerische Zeiten aufzogen. Die Lage der Liga nach sechs gespielten Runden im Überblick.

 

DSC 7994

(Foto: Bernd Stefan)

 


 

 

Nach 6 Runden kann man in einigen Statstiken Tendenze erkennen, auch wenn die Saison noch sehr jung ist.

 

Zum einen ist auffallend, dass mit Rafael Rotter nur ein Österreicher ist, der sich in der Scorerliste im Topfeld befindet. In der Punktewertung teilt er sich die Führung mit Sebastien Piche (BWL) mit neun Punkten. Wobei Rotter mit fünf Treffern die Oberhand behält und Piche mit sieben Assists mit dem Einnetzen noch zurückhält. Auch Taylor Vause (VIC) erweist sich Mannschaftsdienlich mit sieben Pässen die zu Toren führten.

 

Der Villacher SV dürfte mit Miha Verlic einen echten Goaleader auf dem Eis stehen haben. Er führt auch in der Statistik mit sechs erzielten Toren und einem Assist vor den Wienern Rotter und Riley Holzapfel.

 

Das Poweplay gehört einsam dem Meister der vorigen Saison mit 50 % gefolgt von den jungen Adlern aus Villach und den Graz 99ers mit jeweils 27,6 % , dann folgen die Bullen aus Salzburg, welche ebenfalls über der 22% Marke liegen. Alle anderen Vereine müssen die Überzahlsituationen nochmals trainieren.

 

Im Penaltykilling haben die Adler aus Znjomo mit über 90% die sicherste Performance im Unterzahlspiel, was auf eine gewisse Reife der jungen Adler schließen lässt. Nah dran an den Tschechen sind überraschenderweise die Cracks aus Zagreb und auch den Black Wings Linz mit mehr als 88 %.

Die braven Buben kommen aus Graz, Znaim und Dornbirn. In dieser Statistik müssen die Spieler von Greg Holst noch vieles lernen. Vorallem Disziplin steht beim VSV an der obersten Stelle. Sie bilden mit 107 Strafminuten mit den Haien aus Innsbruck (105) das dreistellige Schlusslicht.

 

Nicht überraschend sind die Zuschauerzahlen bei Medvescak Zagreb, die nach zwei Heimspielen mit 5071 Besuchern ganz oben zu finden sind. Gefolgt von den Black Wings Linz (4483) und dem Meister Vienna Capitals (4066). Enttäuschend das Erscheinen bei den Graz 99ers, denen es derzeit nicht gelingt ihre Fans in die Halle zu locken. Die Steirer sind mit etwas über 2200 Besuchern am Tabellenende, haben allerdings ein Heimspiel weniger ausgetragen. Überraschend ist, dass sich die so fanatischen Znaimer Fans ebenso nur im Mittelfeld herumtummeln.

 

Beim EC Red Bull Salzburg scheint es Normalität zu sein, dass man nicht unbedingt zum Zuschauermagneten zählt. Umso mehr verwundert es, dass die Haie aus Innsbruck mit ihrem Offensivspiel im Schnitt nicht mehr als 2333 Zuseher in die Halle lotsen.

 

Alles in allem ist die EBEL Saison gut angelaufen und es wird sicherlich noch viele Veränderungen bei einigen Teams geben. Auch Liga Heimkehrer KHL Medvescak Zagreb dürfte sich langsam aber sicher an die Erste Bank Eishockey Liga gewöhnen. Aber derzeit beschäftigt das Feld nur eine Frage: Wie kann man den Caps Express stoppen?! DENN: Der Meister glänzt auch im Herbst 2017 als geschlossenes Kollektiv!

 

 

Artikel: Martin Windisch

 

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

HCB Südtirol vs Vienna Capitals 45

EBEL - Zwischenrunde sinnlos und unattraktiv? Quatsch!

22 Februar 2018
(EBEL/Kompakt) MW: Nach der gestrigen Pick Round ist erstmals festzuhalten, dass die Vienna Captials ihre Vormachtstellung in der Salzburger Festung klar und deutlich darlegten. Ein Zwischenfazit der…
HCB Südtirol vs EC KAC 38

PickRound - Klagenfurter AC zwingt KHL Medvescak nach starker Aufholjagd in die Knie!

21 Februar 2018
(EBEL/EC-KAC) PM: Der EC-KAC lag gegen KHL Medvescak Zagreb bis zur 60. Minute mit 2:3 im Rückstand. Martin Schumnig und Manuel Ganahl trafen 19 bzw. 6 Sekunden vor Spielende. (Foto: Vanna Antonello…


eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 63 Gäste online