EBEL Kompakt - HC Orli Znojmo zurück in den Top 3! Klagenfurter AC und Graz 99ers jubeln!

 

(EBEL/Kompakt) P.M: Der EC KAC traf am Sonntag auf die bissigen Haie aus Innsbruck, Znaim gastierte in Südtirol und die 99ers aus Graz standen in Dornbirn auf dem Eis.

 

KAC Jubel1

(Foto: Bernd Stefan)

 


 

EC KAC vs. HC TWK Innsbruck 3:2

 

Der EC-KAC setzte sich in einem spannenden Spiel mit 3:2 durch. Während die Innsbrucker aus Überzahlsituationen kein Kapital schlagen konnten, nutzten die Klagenfurter ihre Powerplays effizient aus.

 

Der EC-KAC startete druckvoll in die Begegnung und erarbeitete sich die ersten Chancen. Zum ersten jubelten allerdings die Gäste aus Innsbruck. In der sechsten Minute bediente John Lammers Hunter Bishop, der zur Führung einnetzte. Die Antwort der Klagenfurter ließ nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten nach dem Eröffnungstreffer, setzte Thomas Hundertpfund genau unter die Latte zum Ausgleich. Beflügelt vom Treffer legten die Rotjacken umgehend nach, Thomas Koch stellte nur 66 Sekunden später auf 2:1. Die Haie bleiben aber gefährlich und klopfen immer wieder bei Tomas Duba an. Kurz vor dem Drittelende drückte der KAC noch einmal ordentlich an. Die beste Chance hatte Manuel Ganahl – die Innenstange rettete die Haie vor einem größeren Rückstand.

 

Der HC TWK Innsbruck startete das Mitteldrittel in nummerischer Überlegenheit, konnte daraus aber keinen Profit schlagen. Die erste Großchance hatte Hatter Bishop – er hämmerte seinen Schuss allerdings nur an die Stange. Die Tiroler erhöhten den Druck und waren dem nächsten Tor näher als die Hausherren. In einem weiteren Powerplay hatte Tomas Duba alle Hände voll zu tun. Die Rotjacken machten es in ihrem Überzahlspiel besser: Kevin Kapstad stellte auf 3:1.

 

Der finale Abschnitt wurde durch den Anschlusstreffer von Andrew Clark eröffnet. Der Innsbrucker Stürmer nützte einen Fehler der Klagenfurter Abwehr eiskalt aus und stellte auf 2:3. Die Innsbrucker gaben weiter Gas und drückten auf den Ausgleich, doch Duba wusste dies zu verhindern. Doch auch Patrik Nechvatal stellte seine Reaktionen unter Beweis. Vier Minuten vor dem Ende entschärfte der Innsbruck-Goalie einen gefährlichen Schuss von Bischofsberger. 19 Sekunden vor dem Ende mussten die Klagenfurter noch eine Strafe hinnehmen, Nechvatal machte längste für einen weiteren Feldspieler Platz. Der KAC brachte aber die knappe Führung über die Zeit und feierte einen 3:2 Erfolg.

 

HCB Südtirol Alperia vs. HC Orli Znojmo 2:4

 

Der HC Orli Znojmo eroberte sich nach einem starken Schlussdrittel drei Punkte in Bozen. Stepan Csamango durfte zwei Treffer bejubeln.

Bereits das erste Drittel startete Fulminant, geprägt von schnellen Szenenwechseln und rassigem Tempo kontrolliert von der Heimmannschaft auf Südtirol. Bereits nach vier Minuten hatten die Hausherren die erste große Tormöglichkeit, als Alexander Egger einen Superpassass auf Angelidis spielte, dieser aber die Scheibe nicht am gegnerischen Goalie vorbeibrachte. Eine Minute später wiederholte sich die Szene, diesmal war es Smith, welcher Carlisle freispielte. Nach einer weiteren Minute klingelte es dann im Kasten von Marek Schwarz: Austin Smith schlug einen Querpass auf Halmo und dieser hatte keine Mühe, den Puck zum 1:0 einzunetzen. Bozen drückte auf das zweite Tor, ein Schuss von Smith verfehlte knapp sein Ziel und vier Minuten vor Drittelende startete Viktor Schweitzer einen Konter und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Zum fälligen Penalty trat der Pusterer selbst an, sein erstes Tor in der Erste Bank Eishockey Liga blieb ihm verwehrt.
 
Luca Frigo hatte gleich zu Beginn des Mittelabschnittes alleine vor Schwarz den zweiten Treffer für Bozen auf der Schaufel, verzog aber den Schuss. In der fünften Minute erzielte Eric Nemec nach einem sehenswerten Konter auf Pass von Yellow Horn den Ausgleich für Znojmo. Die Foxes wankten für ein paar Minuten, in der Folge entwickelte sich ein offener Schlagaustausch mit Chancen auf beiden Seiten. Sechs Minuten vor Drittelende ging der HCB Südtirol Alperia wieder in Führung, Alex Petan stocherte die Scheibe auf Schuss von Gartner in das Gehäuse von Schwarz. Nur knapp zwei Minuten später erzielte Stepan Csamango den erneuten Ausgleich für die Tschechen. Nochmals brannte es vor dem Kasten von Marcel Melichercik, Colton Yellow Horn verzog den Schuss und Nemec tauchte alleine vor dem Bozner Goalie auf, der den Versuch entschärfte.
 
Zu Beginn des letzten Drittels hatten die Gäste mehr vom Spiel und das wirkte sich auch nach acht Minuten aus: die Bozner Defensive spielte im Puckbesitz zu fahrlässig, Nemec schnappte sich die Scheibe, bediente Lattner und Znojmo ging erstmals in Führung. Die Foxes drängten zwar auf den Ausgleich, es fehlte aber die letzte Konsequenz. Drei Minuten vor Spielende hatte Christopher DeSousa den Ausgleich auf der Schaufel, Schwarz rettete aber mit einem sehenswerten Reflex. In der letzten Spielminute sorgte Znojmo, mit einem schön herausgespielten Tor von Csamango, für die Entsch


Dornbirn Bulldogs vs. Graz 99ers 3:4

 

Eine knappe 3:4-Heimniederlage mussten die Dornbirn Bulldogs in der 8. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Graz 99ers hinnehmen. Die Vorarlberger starteten die Aufholjagd erst spät, kamen nach einem 1:4-Rückstand aber fast noch zum Ausgleich.

 

Nach erfolgreichen Auftritten am Freitag wollten beide Teams im Messestadion nachlegen. Die Hausherren begannen zwar etwas druckvoller, doch die Gäste – ohne den gesperrten Kurtis McLean und daher nur mit 11 „im line-up rotierenden“ Angreifern – hielten dagegen. Wie schon am Freitag, gerieten die Dornbirner mit 0:1 in Rückstand, konnten aber postwendend wieder ausgleichen. Die Gäste-Führung durch Markus Pirmann in der 16. Minute beantwortete Matt Fraser nur eine Minute später bei angezeigter Strafe. Die 99ers zeigten sich aber effizienter und sorgten kurz vor der ersten Pausensirene für das 1:2.  Justin Buzzeo reagierte am schnellsten und überlistete Ronan Quemener im DEC-Gehäuse mit seinem fünften Saisontreffer.
 
In der gleichen Tonart ging es im Mittelabschnitt weiter. 30 Sekunden waren gespielt, als Graz-Heimkehrer Daniel Oberkofler einen Abpraller zum 1:3 verwertete. Die Vorarlberger taten sich in der Folge schwer, fanden keinen Zugriff aufs Spiel. Das 1:4 der Steirer durch Zintis Zusevics, der einen Weitschuss abfälschte, war die logische Folge. Die Bulldogs zeigten sich in den nächsten Minuten ausgerechnet in Unterzahl am gefährlichsten.
 
Das Aufbäumen der Bulldogs im Schlussdrittel wurde erst spät belohnt. In der 54. Minute fand die Scheibe den Weg zum 2:4 ins Grazer Tor, Jerome Leduc hatte als letzter seinen Schläger am Puck. In der spannenden Schlussphase warfen die Bulldogs nun alles nach vorne und wurden eine Minute vor Schluss mit dem 3:4 durch einen Weitschuss von Olivier Magnan belohnt. Der Ausgleich gelang aber nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

AP4A1539

EBEL Kompakt - Auswärtssiege für Vienna Capitals und Haie Innsbruck!

15 Oktober 2017
(EBEL/Kompakt) P.M: Kurzfristig sah es danach aus, als könnte der EC-KAC Leader Vienna Capitals erstmalig in dieser Saison schlagen. Der Meister gewann am Ende dank vier Treffer im Schlussdrittel in…
EHL ZNO Foto

EBEL - Black Wings Linz mit Schützenfest in der Keine Sorgen Eisarena!

15 Oktober 2017
(EBEL/EHC LIWEST Black Wings Linz) V.H: Die Black Wings Linz feierten am Sonntag einen deutlichen Heimerfolg gegen den HC Orli Znojmo. Am Ende sahen die Zuseher in der KSA satte elf Treffer!…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 45 Gäste online