EBEL - Fehervar AV19 schießt die Dornbirn Bulldogs in die Krise!

 

(EBEL/Fehérvár AV19) P.M: Die Dornbirn Bulldogs gingen bei Fehervar AV19 zwar früh in Führung, mussten sich aber schlussendlich 2:1 geschlagen geben. Damit beendeten die Ungarn eine vier Spiele andauernde Niederlagenserie gegen Dornbirn, das an das Tabellenende abrutschte.

 

DEC Goalie

(Foto: Vanna Antonello)

 


 

 Fehervar AV19 vs. DEC Bulldogs 2:1

 

Das Spiel startete mit einer guten Chance von Brodie Reid und die Bulldogs blieben am Drücker. Nach einem Schuss von Ziga Pance verwertete Henrik Neubauer den Abpraller zur frühen Gäste-Führung. Ales Music und Krisztián Szabó verpassten den schnellen Ausgleich, danach hatten die Defensivreihen das Sagen. Obwohl die Hausherren im ersten Powerplay Druck machten, blieb ihnen ein Treffer verwehrt. Gleich darauf kamen die Vorarlberger zur ersten Überzahl, diese funktionierte ohne Torabschluss aber noch nicht so gut. In der letzten Minute wurde es brenzlig für Dornbirn, Janos Hari brachte den Puck aber nicht im Tor unter.
 
Ohne große Höhepunkte begann das Mitteldrittel, nach fünf Minuten nahm die Partie aber wieder Fahrt auf. Aron Reisz auf Seiten der Gastgeber und Scott Timmins, der Miklos Rajna nicht bezwingen konnte, verpassten die ersten großen Chancen. In überzahl erzeugten die Ungarn wieder viel Druck, doch die Schüsse von Uotila und Vidmar gingen nicht ins Tor. In der 38. Minute war es dann soweit und Arttu Luttinen brach den Bann im Powerplay.   
 
Das Trio LoVecchio-Latendresse-Erdely sorgte für viel Unruhe zu Beginn des dritten Drittels, die Dornbirner bekamen den Puck kaum aus der eigenen Zone. Nach dieser Drangperiode begegneten sich die Teams wieder auf Augenhöhe, die größte Chance vergab Martin Grabher-Meier für die Gäste. Vier Minuten vor Schluss stand Luttinen erneut richtig und brachte die „Teufel“ erstmals in Führung. Fehervar verwaltete diese Führung geschickt, auch als Dornbirn Goalie Quemener vom Eis holte, kamen die Ungarn kaum in Bedrängnis. Das 2:1 beendete die vier Spiele andauernde Niederlagenserie von Fehervar gegen Dornbirn.

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

OEHV - Eishockey News

BE5 5446

DEL - Meister München sichert sich Tabellenführung nach dem ersten Spielwochenende.

17 September 2018
(International/DEL) MF: Auch in der Deutschen Eishockey Liga startete am Wochenende die neue Saison. Dabei kam es in Bayern und auch in Nordrhein-Westfalen zu Derbys. Eishockeyonline.at blickt auf…
GEPA full 8176 GEPA 08091850084

CHL Kompakt - Salzburg und Wien feiern wichtige Siege! Bozen erstmals mit Niederlage.

09 September 2018
(CHL 18/19) MF/PM: Die Champions Hockey League ging am Abend in die vierte Runde. Dabei feierten der EC Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals starke Siege. Der HC Bozen musste hingegen die erste…


eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 56 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen