EBEL - Vienna Capitals kämpfen sich mit Matthias Tschrepitsch zum Sieg!

 

(EBEL/UPC Vienna Capitals) PM: Die Vienna Capitals lagen im Heimspiel gegen Fehervar AV19 nach zwölf Minuten bereits 0:2 zurück, gingen am Ende aber als 5:2-Sieger vom Eis. Mit zwei Powerplay-Toren und einem Treffer in Unterzahl machten die Special Teams den Unterschied zugunsten des Tabellenführers aus.

 

AP4A8610

(Foto: Martina Bednar / eishockeyonline.at)

 


 

Mit Matthias Tschrepitsch im Tor starteten die Wiener druckvoll und gaben durch Klubertanz und Schneider die ersten Versuche Richtung Tor ab. Auf der Gegenseite zeigten sich die Ungarn gleich bei der ersten Chance effizient, als Zsombor Kiss (3.) die Scheibe nur mehr zur Führung einschieben musste. Im ersten Powerplay der Gäste kamen die Hausherren zur besten Chance auf den Ausgleich, Riley Holzapfel scheiterte bei einem Konter aber an Carruth. Nach weiteren vergebenen Möglichkeiten waren es wieder die Ungarn, die nach knapp zwölf Minuten durch Gilbert auf 0:2 stellten. Der Druck der Hausherren nahm nach dem zweiten Gegentor noch einmal zu und im ersten Caps-Powerplay war es dann soweit: Ryan McKiernan verkürzte auf 1:2, sein Treffer wurde nach Videobeweis gegeben. Nur 30 Sekunden später musste Bence Stipsicz erneut auf die Strafbank und die Wiener schlugen durch MacGregor Sharp ein zweites Mal zu. Taylor Vause, er scheiterte aber bei einem Breakaway in Unterzahl, und Jerry Pollastrone hätte die Partie beinahe noch vor der ersten Drittelpause gedreht.
 
Nach Wiederbeginn scheiterte zunächst Rotter zweimal am Fehervar-Schlussmann, bis Holzapfel (24.) den Tabellenführer zum ersten Mal an diesem Abend in Führung brachte. Nach ein paar ruhigeren Minuten wurde es wieder gefährlich als die Special Teams der beiden Mannschaften nach 28 Minuten aufs Eis kamen. Zunächst hielt Tschreptisch die Führung fest und dann erhöhte Mario Fischer mit einem ‚shorthander‘ auf 4:2. Nach dem vierten Gegentreffer verließ Carruth seinen Kasten und wurde von Miklos Rajna ersetzt. Dieser hielt sein Gehäuse in den verbleibenden zehn Minuten des Mittelabschnitts auch sauber, obwohl Rafael Rotter und Vause dem nächsten Tor nahe kamen.
 
Auch im Schlussabschnitt hatten die Wiener das Zepter fest in der Hand. Zehn Minuten vor Schluss hätte es trotzdem noch einmal spannend werden können, als Tschrepitsch den dritten Gegentreffer verhinderte. Die Caps verpassten es, den Spielstand klarer zu gestalten und mussten bis zum Ende fokussiert bleiben. Als die Ungarn ihren Torhüter vom Eis nahmen, sorgte Peter Schneider für den 5:2-Endstand.

t

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

cp d1 AUT GER18 118k

Das war der All-Star Cup 2018 in Bratislava!

17 Februar 2018
(All-Star Cup / Bratislava 2018) PM: Eine Auswahl der Erste Bank Eishockey Liga nahm am Samstag beim erstmals ausgetragene All Star Cup in Bratislava/Slowakei teil. Die spannenden Duelle mit den…
allstar kamera ebel

ALL STAR Cup in Bratislava live im Free-TV bei Sport1

17 Februar 2018
(EBEL/Kompakt) Am Samstag, den 17. Februar 2018 geht der ALL STAR CUP in Bratislava über die Bühne. Das Show-Spektakel, mit Mannschaften aus vier europäischen Top-Ligen, wird ab dem zweiten Spiel…


 

eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 47 Gäste online