EBEL - Red Bull Salzburg eliminiert den Meister!

 

(EBEL/EC Red Bull Salzburg) MF: Zum Topspiel der Runde trafen sich am Abend der EC Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals. Die Mozartstädter glänzten dabei ohne Thomas Raffl, Daniel Jakubitzka und Alex Cijan besonders in Überzahl und ließen dem Meister am Ende keine Chance.

 

RedBulls vs. Caps

(Foto: Red Bull Media / Gepa)

 


 

Caps überraschen Bullen

 

Die Vienna Capitals erspielten sich im EBEL Topspiel des Tages die ersten Torchancen. Bernhard Starkbaum ließ im insgesamt starken wiener Powerplay jedoch keinen Treffer zu. Ohne die verletzten Thomas Raffl, Alexander Cijan und Daniel Jakubitzka benötigten auch die Bullen eine Überzahlsituation, um erstmals gefährlich vor das Tor von J.P Lamoureux zu kommen. Der 33- Jährige US-Boy vereitelte für seine Caps ebenfalls einen frühen Gegentreffer und entschärfte jede Möglichkeit der Salzburger. Die Vienna Capitals konnten in der laufenden Saison zwei von drei Aufeinandertreffen gewinnen, taten sich an diesem Abend aber schwer das Spiel selbst zu gestalten. Anders die Hausherren, welche sich durch Mario Huber und Martin Stajnoch weitere Einschusschancen erspielten. Doch auch in diesen Szenen blieb Lamoureux der Sieger. Somit blieb es nach 20 gespielten Minuten beim torlosen Unentschieden in Salzburg.

 

Salzburg führt Meister in Überzahl vor

 

Nachdem die Roten Bullen den ersten Abschnitt dominierten, war die Verwunderung im Salzburger Volksgarten groß, als Nicki Hartl kurz nach Wiederbeginn via Bauerntrick das 1:0 für die Gäste aus der Bundeshauptstadt markierte (22.). Die Antwort der Bullen ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nachdem Brant Harris verpasste, ließ Julien Brouillette nach schöner Vorarbeit in Überzahl von Rob Schremp die Scheibe zum 1:1 im Tor zappeln (25.). Nun lief der Puck bei den Gastgebern. So schlug das Team von Headcoach Greg Poss prompt erneut zu. Raphael Herburger zog einfach mal ab und hämmerte die Scheibe butterweich ins Kreuzeck (27.). Beim zweiten Bullen-Treffer war JP Lamoureux ohne jede Chance. Somit drehte Salzburg die Partie im Schnellgang komplett und spielte weiter munter nach vorne. Der nächste Jubel in der Mozartstadt sollte daher folgen. Brant Harris unterstrich mit dem zweiten Powerplaytor an diesem Abend die Stärke der Geheimwaffe der Red Bulls und erhöhte auf 3:1 (37.). Kurz vor der zweiten Pause kam Bernhard Starkbaum doch nochmal ins Schwitzen, hielt die Führung aber fest. Nach aufregenden zweiten 20 Minuten stand es verdient 3:1 für Red Bull Salzburg.

 

Harris & Herburger mit Doppelpack

 

Auch im Schlussdrittel netzten die Red Bulls in Überzahl ein. Brant Harris schnürte dabei in Minute 42 seinen persönlichen Doppelpack und schrieb zum 4:1 an. Salzburg führte den Meister nun vor und ließ in der Defensive kaum etwas zu. Die Offensive funktionierte indes nahezu perfekt. Wie schon Brant Harris durfte sich auch Raphael Herburger doppelt in die Torschützenliste eintragen. Der Vorarlberger erhöhte auf 5:1 (45.). Zum Ende hin schaltete die Poss-Truppe einen Gang zurück und ließ nun auch den Gast zu Chancen kommen. Julian Großlerchers Schuss war für Starkbaum aber keine all zu große Schwierigkeit. Somit gewann Red Bull Salzburg am Ende verdient mit 5:1. Die Teamleistung und das effiziente Powerplay der Bullen war an diesem Abend ausschlaggebend für den hohen Erfolg über den Meister. Am Sonntag reisen die Red Bulls zum Krisenklub nach Villach, Wien erwartet ein schweres Gastspiel in Südtirol, wo der HC Bozen um einen Heimdreier ringen wird.

 


 

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA - SAISON 2017/2018 - RUNDE 39

Red Bull Salzburg vs. Vienna Capitals 5:1 (0:0/3:1/2:0)

 

Tore:
0:1 | 21:29 | Niki Hartl
1:1 | 24:35 | Julien Brouillette PP1
2:1 | 26:44 | Raphael Herburger
3:1 | 36:33 | Brant Harris PP1
4:1 | 41:24 | Brant Harris PP1
5:1 | 44:54 | Raphael Herburger

 

Strafen: RBS 10 / VIC 12

 

Schiedsrichter: Roland Kellner / Manuel Nikolic

 

Zuseher: 3.310

(Eisarena-Volksgarten)

 

 

Aus Salzburg: Mathias Funk

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 

EBEL - Eishockey News

KAC Ehrenrunde

Pick-Round - Klagenfurter AC gewinnt auch bei KHL Medvescak!

23 Februar 2018
(EBEL/KHL Medveščak Zagreb) PM: Der EC-KAC gewann auch das zweite Duell mit KHL Medvescak Zagreb binnen 48 tunden – dieses Mal auswärts – mit 4:2. Drew Schiestel neu in Zagreb. (Foto:…
HCB Südtirol vs EC VSV 29

Quali-Runde - HCB Südtirol und Fehervar AV19 feiern Siege! Graz 99ers behaupten letzten Platz.

23 Februar 2018
(EBEL/Kompakt) PM: Die Graz 99ers sind weiter sieglos! Die Steirer unterlagen am Abend den Dornbirn Bulldogs knapp mit 4:5. Fehervar AV19 gelang hingegen die Revanche beim HC Orli Znojmo. Für den…


eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 193 Gäste online