EBEL - Kampf ums letzte Ticket spitzt sich zu.

 

(EBEL/Kompakt) MW: Zwei Spieltage vor der Zwischenrunde spitzt sich in der Erste Bank Eishockey Liga der Kampf um die direkte Playoff-Teilnahme zu.

 

AP4A5781

(Foto: Martina Bednar / eishockeyonline.at)

 


 

Fünf Teilnehmer für die Play Offs stehen mit den Vienna Capitals, Red Bull Salzburg, den Black Wings Linz, den EC KAC und dem HC Innsbruck bereits fest. Ob vier oder zwei Bonuspunkte in die Zwischenrunde mitgenommen werden, machen sich die Linzer und die Bullen aus Salzburg aus. Der EC KAC muss gegen die Innsbrucker Haie seinen derzeitigen Bonuspunkt noch verteidigen.


Dramatik und Spannung gibt es um den sechsten Rang und letzten sicheren Rang für die Playoffs. Gleich vier Klubs rittern um einen Platz an der Sonne mit folgender Ausgangslage.

 

Die Bären aus Zagreb haben noch am Dienstag das Nachtragsspiel daheim gegen die Vienna Capitals auszutragen. Könnten also bei einem Sieg ihren Vorsprung noch ausbauen, ehe es in die letzten beiden Runden geht. Dann wartet noch Fehervar AV19 und der HC Orli Znojmo auf den Meister.

 

Die Graz 99ers um Kapitän Oliver Setzinger haben noch zwei Heimspiele, welche sich jetzt schon gut lesen. Zuerst kommt Red Bull Salzburg in die steirische Landeshauptstadt. Die roten Bullen wollen noch vier Bonuspunkte mitnehmen. Somit gibt es in dieser Partie weiter nichts zu verschenken. Doch die Bullen sind in einer starken Form. Zuletzt wurden die 99ers mit 8:3 vom Eis gefegt. In der letzten Runde empfangen die Grazer einen derzeit direkten Konkurrenten, die Foxes aus Bozen.

 

Dann wären da noch die Bulldogs aus Dornbirn, die sich mit der 42. Runde wieder ins Spiel brachten. Die Cracks aus dem Ländle haben eine Doppelkonferenz mit dem EC KAC. Zuerst müssen sie nach Klagenfurt und dort sollten sie ungeachtet mal der anderen Begegnungen im direkten Kampf, voll punkten. Die Gefahr besteht, dass sich der KAC am Ende noch von den Tiroler Haien überholen lassen muss. Damit würde man punktlos in die Pick-Round starten.

 

Minimale Chancen auf die oberen Sechs hat noch der HCB Südtirol. Dazu müssen ebenfalls mindestens zwei Sechs Punkte her. Schon am Freitag empfangen sie die roten Adler aus Znjomo. Die Tschechen gaben zuletzt den letzten Tabellenplatz an den Villacher SV weiter.

 

 

Artikel: Martin Windisch

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

EBEL - Eishockey News

Tomas Duba

EBEL - Rotjacken trennen sich von Tomas Duba.

26 Mai 2018
(EBEL/EC-KAC) PM: Torhüter Tomáš Duba und Stürmer Florian Kurath werden zukünftig nicht mehr für den EC-KAC auflaufen, sie verlassen den Verein. (Foto: eishockeyonline.at) Die abgelaufene zweite…
Gartner 1

EBEL - Meisterlicher Verteidiger für den Klagenfurter AC.

26 Mai 2018
(EBEL/EC-KAC) PM: Der schwedische Abwehrspieler Robin Gartner vom aktuellen EBEL-Champion HCB Südtirol schließt sich den Rotjacken an. (Foto: eishockeyonline.at) Der EC-KAC besetzt den fünften…


eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 80 Gäste online