EBEL - Brent Harris (28) Stürmer der Red Bulls Salzburg im Interview

 

(EBEL/EC Red Bull Salzburg) PM Am kommenden Mittwoch wird in der Erste Bank Eishockey Liga nach der Länderspielpause die Zwischenrunde fortgesetzt, bis zum Beginn der Playoffs sind noch sechs Runden zu spielen. Der EC Red Bull Salzburg hatte bis zum Beginn der Pause zehn Spiele in Folge gewonnen, damit den zweiten Tabellenplatz hinter den führenden Vienna Capitals erobert und die bis dahin beste Performance der Saison gezeigt.

 

brent harrisGEPA full 41110 GEPA 07011865358

(Foto: Gepa Pictures)

 


Großen Anteil daran hat Stürmer Brant Harris, der im Sommer aus der ECHL von den Florida Everblades zu den Red Bulls kam und voll eingeschlagen hat. Der 28-jährige Kanadier hält im Moment bei 28 Toren und 12 Assists und könnte, wenn es so weitergeht, die beste Saison seiner Profikarriere spielen. Grund genug, sich einmal mit dem aktuell zweitbesten Liga-Torschützen zu unterhalten.

 

 

Brant, die Ligapause ist beendet und die Mannschaften hatten Zeit, gut zu trainieren und neue Energie zu tanken. Wie geht es euch?


Wir waren ja schon vor der Pause in einer guten Verfassung. In den letzten Tagen haben wir uns gut erholt, aber auch gut vorbereitet auf die nächsten beiden Spiele gegen die Vienna Capitals.

 

 

Vor der Ligapause haben die Red Bulls zehn Spiele in Folge gewonnen und feierten damit die längste Siegesserie der Saison. Wie habt ihr das gemacht?


Das ist schwer zu sagen. Zuletzt in Zagreb hatten wir auch großes Glück, nach einem mäßigen Spiel die Partie am Ende noch zu unseren Gunsten zu drehen. Aber insgesamt haben wir einfach gut und ‚smart‘ miteinander gespielt, das kann man nicht an einem bestimmten Aspekt festmachen. Und wir freuen uns natürlich über diese Erfolge. Die Spiele gegen Wien sind aber ein guter Test und werden zeigen, wie gut wir aus der Pause rauskommen und diese Leistung weiterhin bringen können.

 

 

Du selbst hast großen Anteil an der erfreulichen Entwicklung und schießt Tor um Tor. Wird das deine beste Saison?


Ja, es läuft wirklich gut. Zusammen mit meinen Linien-Kollegen wird mir das möglich gemacht. Aber es ist auch gut zu sehen, dass jeder bei uns bereit ist, seinen Teil zum Erfolg beizutragen und das ist auf jeden Fall sehr positiv. Über meine Statistik mache ich mir derweil aber keine Gedanken, dafür ist nach der Saison immer noch Zeit. Ich will einfach so weitermachen wie bisher und der Mannschaft in jedem Spiel bestmöglich helfen.

 

 

Auffällig ist, dass du heuer deutlich mehr Tore schießt als in den Jahren davor. Woher kommt dieser Wandel?


Tatsächlich ist das irgendwie ‚strange‘, das sieht man wohl nicht so oft. Aber es passiert einfach. Ich selbst sehe mich nicht unbedingt als einen reinen Torschützen, aber Rob [Schremp] spielt unglaubliche Pässe, Peter [Mueller] kann das genauso und so funktioniert das in unserer Linie derzeit richtig gut.

 

 

Ist die Linie mit Schremp und Mueller eine der besten, in denen du je gespielt hast?


Das würde ich schon sagen. Beide haben NHL-Vergangenheit und sind großartige Spieler. Zum Glück kann ich mit ihnen jetzt hier zusammenspielen und damit auch meine beste Leistung abrufen.  

 

 

Seit einiger Zeit lebt auch deine Freundin bei dir in Salzburg. Wie wichtig ist ein funktionierendes Umfeld für dich als Profi?


Das ist auf jeden Fall sehr wichtig. Es macht einfach noch mehr Spaß, wenn man den Alltag mit seiner Freundin teilen kann. Es hilft auch sehr, über die Spiele zu reden. Speziell, wenn du verloren oder ein schlechtes Spiel gemacht hast, um schneller wieder in die Spur zu kommen. Sie unterstützt und motiviert mich und bringt mich auf positive Gedanken. Da fällt der nächste Tag gleich viel leichter, wenn es mal nicht so gut gelaufen ist.  

 

 

Deine Freundin ist selbst auch sehr sportlich und macht CrossFit. Gibt sie dir da manchmal sogar Trainingstipps mit?


Ja, sie ist richtig gut im CrossFit und Gewichtheben und weiß damit sehr viel über Gewichtstraining, das hat sie auch schon im College gemacht. Tatsächlich hilft sie mir manchmal, wenn ich Schmerzen habe und zeigt mir z.B. die richtige Dehnübung, sie ist auf diesem Gebiet sehr gut ausgebildet.

 

 

Noch einmal zurück zur EBEL – am Mittwoch kommen die Caps nach Salzburg. Was erwartest du?


Das wird eine große Herausforderung, schließlich könnten wir uns erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze setzen. Ich erwarte ein Spiel mit viel Emotion und hoher Intensität. Aber wir werden versuchen, bei unserem Spiel zu bleiben und das zu tun, was uns auch bisher Erfolg gebracht hat.

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 

EBEL - Eishockey News

GEPA full 7268 GEPA 09121878045

EBEL - Salzburg bereit für CHL Rückspiel in Finnland! KAC schlägt den Meister & Innsbruck, Villach und Zagreb mit Pleiten.

09 Dezember 2018
(EBEL/Kompakt) MF/PM/GR: Der zweite Adventsonntag in der EBEL bedeutete zugleich den letzten Spieltag vor dem International-Break. Lediglich für Salzburg geht es unter der Woche noch um den Einzug…
HCB VSV EBEL

EBEL Kompakt - 2 Punkte stehen zwischen Platz 1 und Platz 4! Viererpack für Taylor Vause.

07 Dezember 2018
(EBEL/Kompakt) MF/SW/PM: Abermals fielen am Freitag in der Erste Bank Eishockey Liga zahlreiche Treffer. In Wien hatte besonders Taylor Vause besonders viel Lust auf Tore! Villach hingegen musste in…


Gäste online

Aktuell sind 107 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen