Quali-Runde - Villacher SV verpasst auch im letzten Heimspiel einen Sieg!

 

(EBEL/EC VSV) JG: Nach einer Aufholjagd im Mittelabschnitt mussten sich die Villacher Adler schlussendlich gegen die Graz 99ers mit 4:5 nach Verlängerung geschlagen geben. Es war das letzte Heimspiel des EC VSV in der Saison 2017/18.

 

DSC 1195

(Foto: Bernd Stefan / eishockeyonline.at)

 


 

 47 Sekunden waren gespielt, als bereits der erste Treffer in der Villacher Stadthalle seitens der steirischen Gäste fiel: Vier freistehende Grazer hatten leichtes Spiel im Villacher Verteidigungsdrittel, wodurch Mario Lamoureux nur mehr einnetzen musste. Auf der anderen Seite taten sich di Adler schwer, Goalie Andrew Engelage zu bezwingen. Trotz des dezimierten Kaders der Grazer, hatten sie dennoch mehr vom Spiel und gaben den Ton an. Vier Minuten vor Ende gelang es den Gästen in Überzahl nach einem Fehler von Miha Stebih das 0:2 durch Ograjensek. Christof Kromp musste zuvor wegen hohen Stocks auf der Strafbank Platz nehmen.

 

1:16 an Überzahl nahmen die Steirer in den Mittelabschnitt mit. Samuel Labrecque wegen halten des gegnerischen Stockes vom Eis musste. Allerdings konnten die Villacher gut dagegenhalten und einen weiteren Treffer verhindern. Dennoch nahmen sie aus der überstandenen Unterzahl keinen Schwung mit. Nach wie vor hatten die Grazer mehr Spielanteile und drängten die Blau-Weißen stets ins eigene Verteidigungsdrittel. Doch dann ging es Schlag auf Schlag: In der 35. Spielminute brachte Jordan Hickmott die Villacher Fans zum Jubeln, indem er den Anschlusstreffer erzielte. Den Ausgleich gab es vier Minuten vor Ende: Nach Zuspiel von Benjamin Petrik netzte Ben Walter ein. Knapp 90 Sekunden später gelang Samuel Labrecque nach toller Vorlage von Jungadler Benjamin Lanzinger der dritte Streich.

 

 



 

In der ersten Hälfte des Schlussabschnitts konnte sich keine der beiden Mannschaften durchsetzen. Erstmals an diesem Abend waren sich die Teams ebenbürtig, nicht zu Letzt, weil der die drei Tore aus dem Mittelabschnitt dem EC VSV scheinbar den nötigen Schwung gaben. Neun Minuten vor Ende sorgte der in den Angriff aufgerückte Markus Schlacher für das 4:2. Nichtsdestotrotz setzten die Grazer in der Schlussphase ein Lebenszeichen durch Oliver Setzinger und Daniel Oberkofler, die binnen 37 Sekunden für den Ausgleich sorgten, womit das Spiel in der Verlängerung weiter ausgetragen werden musste.

 

In der Verlängerung gingen schlussendlich die Grazer als Sieger vom Eis. Christof Kromp musste wegen Crosschecks in die Kühlbox. Im Powerplay war es wiederum Mario Lamoureux, der damit seinen Doppelpack schürte.

 

 

Aus Villach berichtete: Jenny Gollmitzer

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

 

 

 


OEHV - Eishockey News

BE5 5446

DEL - Meister München sichert sich Tabellenführung nach dem ersten Spielwochenende.

17 September 2018
(International/DEL) MF: Auch in der Deutschen Eishockey Liga startete am Wochenende die neue Saison. Dabei kam es in Bayern und auch in Nordrhein-Westfalen zu Derbys. Eishockeyonline.at blickt auf…
GEPA full 8176 GEPA 08091850084

CHL Kompakt - Salzburg und Wien feiern wichtige Siege! Bozen erstmals mit Niederlage.

09 September 2018
(CHL 18/19) MF/PM: Die Champions Hockey League ging am Abend in die vierte Runde. Dabei feierten der EC Red Bull Salzburg und die Vienna Capitals starke Siege. Der HC Bozen musste hingegen die erste…

 

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 69 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen