EBEL - HCB Südtirol gleicht die Serie in der Overtime aus

 

(EBEL/HCB Südtirol Alperia) Der HCB Südtirol Alperia feierte seinen ersten Heimsieg in dieser Saison gegen den EC-KAC und glich die Viertelfinalserie wieder aus. Mit seinem Treffer zum 3:2 nach 64 Minuten avancierte Travis Oleksuk zum vielumjubelten Helden.

 

bozen 17032018

(Foto: Vanna Antonello)

 


Die Foxes spielten ein eher durchwachsenes erstes Drittel: die Gäste traten als Mannschaft auf und die Hauherren verzettelten sich immer wieder in Einzelaktionen. Richtiger Spielfluss wollte so keiner aufkommen, denn Zweiminutenstrafen (je 3) auf beiden Seiten unterbrachen immer wieder den Spielrhythmus. Die Kärntner hatten eindeutig mehr vom Spiel und drängten den HCB Südtirol Alperia immer wieder in die Defensive. Bozens Goalie war vielbeschäftigt: nach einem schweren Fehler im Spielaufbau von Gartner hatte Ganahl freie Bahn, der Schuss war aber zu hoch angesetzt, bei einem Sololauf von Kozek war wieder beim Bozner Torhüter Endstation, dasselbe Schicksal ereilte eine Direktabnahme von St.Pierre, auch ein schneller Konter von Koch wurde von Tuokkola gestoppt. Zwischendurch gab es vereinzelte, zaghafte Bozner Konter mit Halmo, Angelidis und Oleksuk (knapp am Tor vorbei).

 

 

Im mittleren Abschnitt lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch und gingen ein horrendes Tempo. Dadurch häuften sich die Tormöglichkeiten, in den ersten zwölf Minuten vorwiegend für den KAC. Tuokkola baute vor seinem Kasten ein wahres Bollwerk auf und brachte die Kärntner Angreifer zur Verzweiflung. Gleich zu Beginn vergaben zuerst Miceli und anschließend Halmo im Powerplay zwei 100%-ige, dann unterlief Halmo im Angriff ein schwerer Puckverlust und Bischofberger stürmte alleine auf Tuokkola zu, welcher einen Big Save vollbrachte. Auf der Gegenseite vernebelten Monardo und DeSousa eine Riesenchance, dann waren die Gäste mit einem weiteren Konter von Schumnig am Drücker: wieder rettete der Bozner Torhüter sein Team vor einem Rückstand. Nach acht Minuten ließ Miceli die Scheibe für Kapitän Egger liegen, sein Schlenzer ging äußerst knapp am Gehäuse von Madlener vorbei. Die nächste Tormöglichkeit bot sich dann wieder den Klagenfurtern mit Manuel Geier (zwei Mal), wieder war bei Tuokkola Endstation. In der 36. Minute durchbrachen die Hausherren den Torbann: Clark zog von der blauen Linie ab, Smith stand goldrichtig und lenkte den Puck in die Maschen von Madlener.

 



 

Nach knapp einer Minute des Schussabschnittes gelang den Rotjacken der Ausgleich: nach einem Bozner Scheibenverlust im Angriffsdrittel starteten die Kärntner einen fulminanten Angriff über drei Stationen und Kozek traf mit einem scharfen und platzierten Schuss. Die Kärntner waren nach fünf Minuten im Pech, als ein Knaller von Kozek von der Torstange zurückprallte, dann konnte Bischofberger den Bozner Goalie nicht überwinden. Nach einem starken Penaltykilling der Foxes und einem Getümmel vor dem Bozner Kasten schickte Sointu mit einem herrlichen Pass in die Gasse DeSousa alleine auf die Reise, dieser verpasste aber. Gleich im Anschluss vergab Hundertpfund nach einem weiteren Abspielfehler der Hausherren, im Gegenzug krachte eine Bombe von Marchetti knapp neben das Gästetor. Es sollte das Vorzeichen für die neuerliche Führung der Foxes sein: nach einer längeren Druckphase vor Madlener war es schlussendlich Gartner, welcher ein Zuspiel von Angelidis aus dem Slot zum 2:1 verwertete. Der HCB Südtirol Alperia versuchte nun, das Match einzuschläfern und die Scheibe aus der Gefahrenzone herauszubringen. Dies gelang bis 31 Sekunden vor Spielende, als die Kärntner mit dem sechsten Feldspieler wieder zum Ausgleich kamen: abermals war Manuel Ganahl der Torschütze. 
 
 
Somit musste die Entscheidung zum zweiten Mal hintereinander in der Verlängerung fallen. Nach einem Slalom und guten Abschluss von DeSousa, klingelte es nach vier Minuten im Kasten von Madlener. Tuokkola schaltete schnell um, spielte den an der blauen Linie freistehenden Halmo an, dieser verlängerte die Scheibe auf den mitgelaufenen Oleksuk, welcher den Gästetorhüter elegant ausspielte und die Scheibe zum Siegtreffer einnetzte.
 
 
Erste Bank Eishockey Liga, Viertelfinale 4:
Fr, 16.03.2018: HCB Südtirol Alperia (8) vs. EC-KAC (4) 3:2 OT (0:0 – 1:0 – 1:2 – 1:0)
 
Referees: BERNEKER, M. NIKOLIC, Schauer, Sparer; 4.570 Zuschauer
Tore HCB: 35:12 Austin Smith (1:0) – 54:35 Robin Gartner (2:1) – 64:06 Travis Oleksuk (3:2)
Tore KAC: 41:08 Andrew Kozek (1:1) –59:29 Manuel Ganahl (2:2) 
Stand in der best-of-seven-Viertelfinalserie, KAC – HCB: 2:2
 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

 

 

 


OEHV - Eishockey News

spengler01

Spengler Cup 2018 - Teilnehmerfeld mit Olympiahelden aus Deutschland steht!

22 Mai 2018
(Spengler Cup 2018) PM: Das Organisationskomitee präsentiert für 2018 ein sensationelles Teilnehmerfeld mit einer KHL-Spitzenmannschaft, einem Halbfinalisten der Champions-Hockey-League und drei…
deb slk wm2018

Eishockey WM 2019 - Österreich spielt in Gruppe B in Bratislava

22 Mai 2018
(ÖEHV - Österreichischer Eishockeyverband) Die österreichische Nationalmannschaft wird die IIHF Weltmeisterschaft 2019 vor den Toren Wiens bestreiten. In Bratislava kommt es zu einem Wiedersehen mit…

 

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 156 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen