AHL Kompakt - So lief die AHL Runde am Dienstag und Mittwoch!

 

(AHL/Alps Hockey League) P.M: Am Dienstag und Mittwoch standen in der Alps Hockey League zahlreiche Partien auf dem Programm.

 

DSC 4723

(Foto: Bernd Stefan)

 


 

Red Bull Hockey Juniors - WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 0:4


Die Gastgeber starteten voller Tatendrang in die Begegnung. Schnell und aggressiv versuchte man den Führungstreffer zu erzielen. Mit diesem Druck schien Sterzing nicht gerechnet zu haben - erst in der siebten Minute kamen die Südtiroler zu ihrer ersten nennenswerten Chance, während Salzburg zwei Überzahl-Möglichkeiten ungenutzt lies. Gegen Ende des ersten Drittels wurde Sterzing immer gefährlicher und hatte nennenswerte Chancen. Dennoch blieb das erste Drittel torlos. Auch ins zweiten Drittel startete Salzburg stark, weiter erfolglos. Besser machten es die Gäste: zuerst verwertete Kofler einen Rebound, anschließend stellte Deanesi mit einem schnellen Konter auf 2:0. Auch der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. In Überzahl stellte Bahensky auf 3:0. Die Gastgeber machten dennoch weiter Druck, konnten sich jedoch keine gefährlichen Torchancen erspielen. Mit dem Stand von 3:0 aus Sicht der Gäste ging es in die zweite Pause. Der letzte Spielabschnitt begann mit zwei riesen Chancen für Sterzing die Nicolas Wieser vereitelte. In der 48. Minute hatte Samuel Witting mit einem Lattenschuss Pech. Im Gegenzug erzielten die Gäste, erneut im Powerplay (57.), den 4:0-Endstand.
 
EHC Alge Elastic Lustenau - Rittner Buam 2:3


Im ersten Drittel begann Ritten sehr offensiv und ging in der 12.40 Minute auch verdient in Führung. Simon Kostner verwertete ein Zuspiel von Kapitän Christian Borgatello zum 1:0. Bei dieser knappen Führung blieb es bis zur ersten Pause. Das Mitteldrittel begann dann mit einer 2+2-Minuten-Strafe gegen Dan Tudin. Lustenau nutzte die Überzahl und glich mit Dominik Oberscheider zum 1:1 aus. In der 36. Minute musste dann auch Borgatello auf die Strafbank. Diesmal jedoch konnte Lustenau das Powerplay nicht nutzen, im Gegenteil Alex Frei traf in Unterzahl auf Zuspiel von Tudin zum 2.1.. Die Freude der Rittner währte aber nicht einmal eine Minute, denn Lustenau glich noch vor dem letzten Seitenwechsel mit Pierre Wolf zum 2:2 aus. Nur 95 Sekunden nach Wiederanpfiff brachte Alexander Eisath die Rittner zum dritten Mal in Führung. Die „Buam“ kontrollierte anschließend das Match und holten sich den dritten Saisonsieg.

In den Mittwochsspielen der Alps Hockey League behält Hafro Cortina eine weiße Weste und bestätigt einen Platz unter den Top-3.  Der Newcomer aus Ljubljana eroberte nach einem 6:1 Erfolg über die Fassa Falcons die ersten drei Punkte. Auch Pustertal, Bregenzerwald und Asiago verbuchten volle Erfolge.
 
20.09.2017 – Alps Hockey League:
HK Olimpija Ljubljana - HC Fassa Falcons 6:1
EC KAC II - HC Pustertal Wölfe 0:5
EC Bregenzerwald - EC 'Die Adler' Stadtwerke Kitzbühel 3:1
HC Neumarkt Riwega - Migross Supermercati Asiago Hockey 2:6
S.G. Cortina Hafro - HC Gherdeina valgardena.it 7:4

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund r

Die Alps Hockey League ist eine mitteleuropäische Eishockeyliga die seit der Saison 2016/2017 aus Teams von Österreich, Italien und Slowenien besteht. Entstanden ist die Liga durch die Zusammenlegung der österreichisch-slowenischen Inter-National-League (INL) und der italienischen Serie A.

 

eishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

AHL - Eishockey News

DSC 6431

AHL - Sieben Tore im Vorarlberg-Derby!

10 Dezember 2017
(AHL/Alps Hockey League) P.M: Der EHC Alge Elastic Lustenau musste sich im Derby dem EC Bregenzerwald mit 2:5 geschlagen geben. (Foto: Bernd Stefan / eishockeyonline.at) Nichts wurde es aus dem…
DSC 9424

AHL - VEU Feldkirch schießt Olimpija Ljubljana ab!

06 Dezember 2017
(AHL/Alps Hockey League) P.M/M.F: Die VEU Feldkirch ist auf Rang 4! Die Vorarlberger schossen am Dienstagabend Olimpija Ljubljana aus der Halle und klettern damit weiter nach Oben! (Foto: Bernd…


 

 

 

 

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 54 Gäste online