AHL - Red Bull Salzburg Farmteam ohne Punkte beim Tabellenzweiten Asiago

 

(AHL/Alps Hockey League) PM Ohne einen Tag spielfrei ging es für die Red Bull Hockey Juniors in der Alps Hockey League im Nachtragsspiel der 9. Runde direkt mit dem nächsten Schlagerspiel weiter. Mit einem starken Comeback (3:0-Aufholjagd) beim Tabellenzweiten Migross Supermercati Asiago Hockey, verpasste man um 81 Sekunden vor Schluss die Overtime und einen wichtigen Punkt im Playoff-Rennen.

 

180117 ASH RBJ

( Foto Red Bull Salzburg )

 


 

 

Gegen Asiago bekam dieses Mal der gebürtige Villacher Nico Wieser den Vorzug im Tor der Juniors, die weiter auf Witting und Lahoda verzichten müssen. Nach kurzem Abtasten der beiden Teams musste Tobias Eder in der 10. Minute auf der Strafbank Platz nehmen. Mit dem ersten Überzahlspiel gingen die Italiener prompt in Person von Scandella mit 1:0 in Führung. Beide Teams kamen weiter zu Chancen, Asiago Topscorer Rose ließ sich seine Torchance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0, was zugleich den Pausenstand bedeutete.

 

 

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff zum zweiten Drittel zeigten die Italiener ihre Klasse und stellten erneut im Powerplay mit einem weiteren Treffer auf 3:0 (27.). Die Red Bulls hatten jedoch die perfekte Antwort parat: Nach Pass von Schreier und Baltram verkürzte Patrik Kittinger auf 3:1 aus Sicht der Gastgeber genau eine Minute später. Das Farmteam war nun hellwach und kam in Minute 38. nach einem weiteren Tor von Daniel Wachter, Zuspiel kam von Soramies und Eder, auf einen Treffer heran. Das Spiel war nach 40 gespielten Minuten relativ ausgeglichen. Asiago jedoch in den Special Teams stark, wo sie neben zwei Überzahltoren, zwei Unterzahl-Situationen schadlos überstanden.

 

 

Auch im Schlussabschnitt verlief das Spiel auf hohem Niveau hin und her. Asiago hatte mit einem weiteren Powerplay leichte Spielvorteile, konnte dieses jedoch nicht verwerten. So blieb es bis in die Schlussminuten spannend: Zuerst traf Christof Wappis zum 3:3-Ausgleich, nur 19 Sekunden später stellte Asiago mit einem weiteren Treffer auf 4:3, worauf die Red Bulls noch einmal alles riskierten und Torhüter Wieser für einen sechsten Mann das Tor räumte. Ein Empty-Net-Tor der Gastgeber besiegelte die knappe Niederlage der Juniors nach einer tollen Aufholjagd. Die Red Bull Hockey Juniors bleiben weiter in der Tabelle auf Rang 10 und haben nun bis Sonntag ein paar Tage zur Erholung vor dem nächsten Spiel am Sonntag, 21.1., gegen den Tabellenvierten HC Pustertal.      

 

 

--------------------------------------------------------------------------------      

 

ALPS HOCKEY LEAGUE

Migross Supermercati Asiago Hockey - Red Bull Hockey Juniors  5:3  (2:0, 1:2, 2:1)

 

Tore: Scandella (10./PP), Rose (15.), Sullivan (27./PP), Bardaro (59.), Nigro (60./EN)

resp. Kittinger (28), Wachter (38.), Wappis (59.)      

 

--------------------------------------------------------------------------------      

 

Head Coach Matt Curley

"Es ist hart für uns, nach dieser Aufholjagd einen Punkt auswärts bei diesem Topteam liegen zu lassen. Mit unserer Leistung über das gesamte Spiel bin ich zufrieden und die Verlängerung wäre verdient gewesen aus meiner Sicht. Aber gegen eine erfahrene Mannschaft, die 13. Siege in Folge feiert, muss man stets wachsam und bereit sein."    

 

--------------------------------------------------------------------------------      

 

Doppel-Heimspieltag EC Red Bull Salzburg & Red Bull Hockey Juniors

 

Am Sonntag findet nach dem EBEL-Heimspiel gegen Graz (14.00 Uhr) im Anschluss (19.15 Uhr) das Alps Hockey League-Spiel gegen den HC Pustertal statt. Alle Besucher des EBEL-Spiels haben zu dem anschließenden AHL-Spiel mit ihrer Eintrittskarte freien Eintritt – und können sich auf ein weiteres spannendes Spiel freuen, denn die Juniors kämpfen um die Qualifikation für das Playoff und wollen unbedingt drei Punkte holen.

 

 

Erste Bank Eishockey Liga  EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz 99ers  So, 21.01.2018; Salzburger Eisarena, 16:00 Uhr  Ladies Night – Freier Eintritt für alle Damen

Alps Hockey League  Red Bull Hockey Juniors – HC Pustertal  So, 21.01.2018; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr  Freier Eintritt für alle Besucher des EBEL-Spiels am selben Tag   

 

 


Logo eishockey online at rund r

Die Alps Hockey League ist eine mitteleuropäische Eishockeyliga die seit der Saison 2016/2017 aus Teams von Österreich, Italien und Slowenien besteht. Entstanden ist die Liga durch die Zusammenlegung der österreichisch-slowenischen Inter-National-League (INL) und der italienischen Serie A.

 

eishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

AHL - Eishockey News

180214 RBJ

AHL - Red Bull Juniors und Zell am See verlängern Siegesserien

15 Februar 2018
(AHL/Alps Hockey League) PM Die EK Zeller Eisbären setzten sich am Mittwoch beim EC Bregenzerwald, einem direkten Konkurrenten um einen Playoff-Platz, mit 2:1 durch und kletterten in der Tabelle auf…
HC Neumarkt vs Rittner Buam 05

AHL - Siege für Red Bull Hockey Juniors und EHC Lustenau! Italien-Meistertitel für Rittner Buam!

12 Februar 2018
(AHL/Alps Hockey League) PM: In den zwei einzigen Sonntagsspielen in der Alps Hockey League gelang den Red Bull Hockey Juniors mit einem Sieg über den EC-KAC2 der Sprung die Top-8 . Auch der EHC Alge…


 

 

 

 

eat theball hockey 12

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 64 Gäste online