Rund um die Eishockey-Welt

(Eishockey) In Deutschland bzw. Österreich werden Eishockeyspiele und nämlich Frauenspiele immer beliebter. Die Anzahl der deutschen Frauenmannschaften steigt sich jede Saison. In diesem Beitrag erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten vom Fraueneishockey und die Besonderheiten der Frauenspiele.

 

ice hockey 583676 960 720pixabay

(Foto pixabay.com)

 


In moderner Welt interessieren sich manche Frauen nicht nur für männliche Sportarten. Insbesondere sind verschiedene Glücksspiele im Trend. Man kann auf beste Webseite über Online Casino in Österreich klicken und weitere Infos bekommen. Statistisch angesehen verdienen in online Spielhäusern viele Frauen Geld. Es handelt sich um Live Wetten. Ab 18 Jahren ist es erlaubt, Wetten um Eishockeyspiele anzunehmen. Trotz der großen Popularität sprechen wir in diesem Beitrag keinesfalls über online Wetten. In erster Linie lenken wir Ihre Aufmerksamkeit auf bestimmte Besonderheiten der Eishockey Frauenspiele. Zusätzlich werden die frischsten Nachrichten aus der Fraueneishockeywelt mitgeteilt.

 

 

Offizielle Umfrage zeigt – Frauen gewinnen im Vergleich mit Männern häufiger

 

Eishockey gilt als ein ziemlich robuster Sport, bei dem es oft Verletzungen und noch öfter wilde Prügeleien auf dem Eis gibt. Bei den Männern ist das jedenfalls so. Bei den Frauen geht es ein bisschen gesitteter zu. Sie spielen zwar nach denselben Regeln wie Männer, haben aber als Zusatzregel die Pflicht zum Gesichtsschutz.


Bei den Männern gilt das nur für Nachwuchsspieler. Außerdem dürfen Frauen sich nicht gegenseitig an die Bande drücken. Das Frauen-Eishockey ist weitgehend ein Amateur-Sport. Hier spielen 30-Jährige und 15-Jährige oft gegeneinander. Einige Männer-Profis sind durch die Bank großgewachsene austrainierte Burschen. Bei den Frauen sind alle körperlichen Unterschiede stärker ausgeprägt. Daher ist ihnen auch der spielerische Einsatz des Bodychecks verboten.


Die meisten Eishockey-Spielerinnen haben 5 Gründe genannt, welche ihnen bei der Sportauswahl geholfen haben. Es handelt sich um folgende Aspekte:


•    Sehr selten wagen sich viele Jugendlichen, Eishockey als Hauptaktivität auszuwählen;
•    Diese anstrengende Sportart hält den Körper fit;
•    Die Frauenmannschaften sind einzigartig. Im Vergleich mit Männerteams bleiben sie sogar bei großen Niederlagen populär;
•    Es gibt mehr Chancen, ein internationaler Star zu werden.


Schließlich kann man zugeben, dass jede deutsche Spielerin in der Nationalmannschaft ein echtes Legende ist. Bei einheimischen und internationalen Tournieren begleiten sie treue Fans. Sie geben der Mannschaft viel Kraft und Vertrauen. Ohne diese Jungs und Mädels haben die meisten Eishockeyteams keinen Erfolg.

 





hockey 2607311 960 720 pixabay

(Foto pixabay.com)

 


Fazit


Am Ende kann man folgende Konsequenzen ziehen – Fraueneishockey ist am heutigen Tag eine Trend-Sportart. Die Popularität ist unglaublich hoch. Aber es gibt auch negative Seiten von diesem Sport. Die Mädchen üben täglich stundenlang. Harte Trainings sind ein großer Teil des Alltags. Eine gesunde Lebensweise zu führen ist nicht immer leicht.

 

Trotzdem hat eine offizielle Umfrage nachgewiesen, dass alle Eishockey-Players mit eigenem Leben total zufrieden sind. Sie trainieren nicht nur ihren Körper, sondern auch Gehirn. Mental-Übungen sind obligatorisch. Dank harten Trainings erreichen deutsche Mannschaften hohe Gipfel.

 

 

eishockeybilder

dcup

onlineshop

Gäste online

Aktuell sind 122 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen