WM2018 - Historischer Sieg für die Schweiz! Die Eidgenossen gewinnen erstmals an einer A-WM gegen die Slowakei

 

(Eishockey WM 2018/Dänemark) (Roman Badertscher) Das Team von Headcoach Patrick Fischer erwischte heute Abend in Kopenhagen den besseren Start. Nach dem Punkteverlust gegen Österreich war das Team gefordert, in der direkten Begegnung gegen die Slowakei zu punkten, die sich wie die Schweiz auch einen Viertelfinalplatz erkämpfen möchten.

 

AR2 1479

 

(Foto: IIHF/HHOF)

 


 

Die Schweiz startete druckvoll in das erste Drittel und prüfte bereits früh Torhüter Marek Ciliak. In der zwölften Spielminute lenkte Tristan Scherwey vor dem Tor einen Schuss von Rafael Diaz unhaltbar zum 0:1 ab. Nun fanden die Slowaken nach anfänglichen Schwierigkeiten besser in die Partie und konnten vereinzelt Nadelstiche setzen. 10 Sekunden vor dem Pausenpfiff nahmen die Schweizer eine Strafe wegen Haltens. Die Führung der Schweiz brachte man aber gut in die erste Pause.

 

 

Im zweiten Drittel konnte das slowakische Nationalteam mit einem Mann mehr agieren, doch der Aufbau in der eigenen Verteidigungszone misslang. Tristan Scherwey konnte konsequent Störarbeit leisten und einen herrlichen Pass auf den freilaufenden Mirco Müller spielen, der mit einem Schuss ins hohe Eck zum 0:2 in Unterzahl vollendete. Nach dem 0:2 gelang beinahe Nino Niederreiter und Gregory Hofmann ein weiteres Tor. Die Slowakei erhöhte den Druck, doch die Schweizer Mauer blieb standhaft. Dennoch nahm Patrick Fischer sein Time-out, damit seine Spieler etwas mehr Luft erhielten.

 

 

Die Schweiz konnte auch im letzten Abschnitt das 0:2 über die Runden bringen. Craig Ramsay nahm gute zweieinhalb Minuten vor dem Schluss den Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers raus. Die Schweizer liessen die Slowakei kaum in eine aussichtsreiche Powerplayaufstellung kommen und sorgten mit gutem Forechecking für den hart erarbeiteten 3-Punkte-Sieg!

 

 


 


 

 

Slowakei – Schweiz 0:2 (0:1, 0:1, 0:0)
Royal Arena. – 10'915 Zuschauer. – SR: Gouin/Hribik, Lazarev/Malmqvist.

 

Tore: 11:06 Scherwey (Diaz) 0:1. 20:22 Müller (Scherwey / Ausschluss Diaz!) 0:2.

 

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 2-mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

 

Slowakei: Ciliak (Ersatz: Rybar); Cajkovsky, Sekera; Granak, Daloga; Jaros, Janosik; Fehervary; Nagy, Kristof, Jurco; Hascak, Mikus, Bakos; Bondra, Buc, Svitana; Cingel, Marcinko, Skalicky.

 

Schweiz: Berra (Ersatz: Genoni); Müller, Diaz; Kukan, Untersander; Frick, Fora; Genazzi; Hofmann, Corvi, Niederreiter; Moser, Vermin, Riat; Scherwey, Haas, Rod; Schäppi, Baltisberger.

 

Bemerkungen: Slowakei von 57:40 bis 58:20 und von 59:12 bis 60:00 ohne Goalie.

 

Schüsse aufs Tor: 25:26 (12:9, 6:11, 7:6)

 

 

 

 


wm2018 danmarkDie 82. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft 2018 findet in Copenhagen und Herning (Dänemark) statt. Für das kleine Land Dänemark ist dies zugleich die Premiere, denn bislang hatte man lediglich Nachwuchs Weltmeisterschaften und Turniere für die Olympiaqualifikation ausgerichtet und noch nie eine A-Weltmeisterschaft.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 



 

eishockeybilder

dcup

onlineshop

EBEL Tabelle 2017/2018

AHL Tabelle 2017/2018

Gäste online

Aktuell sind 69 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen