Interview mit Niklas Würschl: "Natürlich will ich eine Chance!".

 

(Interview) Der EC KAC sicherte sich im Sommer die Dienste des jungen Niklas Würschl. Der Klagenfurter verbrachte die vergangenen Jahre in Schweden, um für die U20 von Rögle BK in der Super Elite aufzulaufen. Nun wagt der 18 Jährige den Sprung zurück in seine kärntner Heimat, um für die zweite Mannschaft der Rotjacken in der Alps Hockey League für Furore zu sorgen. Eishockeyonline.at hatte den Rechtsschützen vor wenigen Tagen vor dem Schreibblock.

 

KAC Box

(Foto: Archiv)

 


 

Hallo Niklas, danke dass du dir Zeit genommen hast, um uns ein paar Fragen zu beantworten. Wie geht es Dir aktuell und wie verbringst du den Sommer? Bist du schon im Umzugsstress?


Niklas Würschl: Am Anfang des Sommers habe ich in Schweden noch auf eigene Hand trainiert, mit einem Plan des Personal-Trainers und jetzt trainiere ich seit kurzem beim KAC mit. Ich bin seit ungefähr 4 Wochen mit der Schule in Schweden fertig und dann gleich zwei Tage später zurück nach Österreich gezogen. Von Umzugsstress ist keine Rede, da mir meine Elter sehr helfen.

 

 

Du bist zuletzt 3 Jahre in den U - Mannschaften von Rögle BK auf dem Eis gestanden und wechselst nun erstmals nach Österreich um für den EC KAC II in der Alps Hockey League auf Punktejagd zu gehen. Wie kam es dazu?


N.Würschl: Ich habe mit meinem Manager gesprochen und wir fanden beide, dass jetzt der Punkt gekommen ist, um im Seniorenbereich Eishockey zu spielen. Außerdem hab ich von klein auf bis zur U15 beim KAC gespielt.

 

 



 

Du bist in Klagenfurt geboren, besitzt aber auch einen schwedischen Pass. Als Nationalteam hast Du dir den ÖEHV ausgesucht. Warum?


N.Würschl: Da ich schon seit klein auf im österreichischen Nationalteam war, fiel mir die Entscheidung ziemlich leicht und außerdem ist es in Schweden viel schwerer ins gelbe Trikot zu schlüpfen. In der U16 werden ungefähr die Top 50 aus jedem Bundesland zu einem Try-Out eingeladen und dann werden Spieler nach der Reihe aussortiert. Es gibt 5 Try-Outs und damals bin ich bis zum dritten vorgedrungen.

 

 

Was unterscheidet die schwedischen Jugendteams von den österreichischen?


N.Würschl: Der größte Unterschied für mich war das Tempo! Alles geht viel schneller und man hat viel weniger Zeit mit der Scheibe. Noch ein Unterschied war, dass man den Puck immer innerhalb der Mannschaft halten soll, wenn man den Puck ins angriffsdrittel "reindumpt" war der Trainer sofort sauer!

 

 

Im August feierst du deinen 19. Geburtstag und hast somit noch deine ganze Karriere vor dir. Welche persönlichen Ziele verfolgst du?


N.Würschl: Mein Ziel ist natürlich das gleiche wie für jeden anderen Eishockeyspieler und das ist die NHL.

 

 

Erhoffst du dir auch Einsätze in der EBEL Mannschaft des EC KAC?


N.Würschl: Natürlich will ich eine Chance in der EBEL bekommen, das war schon immer mein Ziel!

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

 


Weitere Eishockey Interviews

Daniel Wachter

Daniel Wachter: "Ich habe mir nur gedacht: "Bitte schieß jetzt nicht vorbei!".

10 Oktober 2018
(Interview) MF: Daniel Wachter schnürt seine Skates seit dem Sommer für den HC Innsbruck in der EBEL. Der ehemalige Akademie-Spieler aus Salzburg schnupperte bereits in den vergangenen 2 Spielzeiten…
Kevin Moderer G99

Kevin Moderer: "Das Timing hat für mich einfach gepasst!".

05 Oktober 2018
(Interview) Eishockeyonline.at Redakteurin Viktoria Hackl führte ein Interview mit Kevin Moderer. Der Stürmer sprach dabei über seine Gründe, die den Wechsel zu dem EC Graz 99ers veranlassten und…

 

Gäste online

Aktuell sind 150 Gäste online

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen