EBEL - Red Bulls gewinnen CHL Generalprobe! KAC schießt Zagreb mit 12:0 ab! 9 Punkte Partie für Andrew Kozek.

 

(EBEL) Für KHL Medvescak war es ein Tag zum Vergessen! Die Kroaten gingen in Klagenfurt mit 0:12! unter, während sich der EC Red Bull Salzburg über einen Befreiungsschlag freuen durfte. Außerdem feierten Innsbruck, Wien und Villach einen Auswärtssieg. Linz hingegen musste sich vor heimischen Publikum geschlagen geben.

 

 

DSC 3375

 

(Foto: Bernd Stefan)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 
 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
   

 

KAC deklassiert Zagreb! 6-er für Kozek!

 

Der Klagenfurter AC hatte am Sonntag kein Mitleid mit KHL Medvescak. Die Kärntner schossen die Kroaten am Ende mit 12:0 aus der Halle! Überragender Mann des Tages: Andrew Kozek - Der Kanadier netzte satte 6 Mal ein und bereitete 3 Mal vor. Auch der Torhüterwechsel nutzte den Gästen nichts. Insgesamt muss man festhalten, Zagreb ist derzeit alles, aber nicht konkurrenzfähig. Der Sommer wird spannend. In der kroatischen Hauptstadt, aber auch im EBEL Headquarter.

 

Wien, Villach und Innsbruck mit starken Auftritten!

 

Die Vienna Capitals, der EC VSV und die Haie Innsbruck sicherten sich zu Heilig 3 Könige einen Dreier auf fremden Eis. Die Hauptstädter gewannen beim HC Orli Znojmo mit 7:5 und stehen weiterhin deutlich an der Tabellenspitze der Erste Bank Eishockey Liga. Beim Sieg in Tschechien gelang Peter Schneider ein Hattrick. Der gebürtige Klosterneuburger erzielte die Treffer zum 1:0, 3:0 und 6:4. Am kommenden Freitag erwarten die Capitals den EC Red Bull Salzburg in der Erste Bank Arena.

In Graz kam es hingegen zum nächsten Duell zwischen den 99ers und einem Kärntner Gegner, diesmal waren es die Farben Blau-Weiß und damit die Adler aus Villach.

 

Beide Teams fanden gut in die Begegnung und kamen zu ihren Möglichkeiten. Der VSV geizte nicht mit Körpereinsatz, manchmal jedoch an der Grenze des Erlaubten. Mit einer sehenswerten Kombination nutzten die Hausherren ein Powerplay zur 1:0 Führung durch Travis Oleksuk und der 10.Minute. Doch auch die Gäste nutzten ihrerseits ein Überzahlspiel zum Ausgleich in der 11. Minute. 1:1 durch McGregor Sharp. In der 16. Minute retteten die Adler zweimal innerhalb von Sekunden in höchster Not quasi auf der Linie. Der VSV agierte weiterhin aggressiv fuhr jeden Check fertig und das immer öfter zum Unmut des Publikums. MIt 1:1 ging es dann auch in die erste Pause.

 

Auch im Mitteldrittel war zu erkennen das die Cracks des VSV weiterhin versuchen würden über den Kampf zum Erfolg zu kommen. Auch wenn die 99ers ein leichtes Chancenplus hatten, tat man sich gegen den Erzrivalen schwer. Das Führungstor erzielten jedoch die Adler. Beim 2:1 durch Jason Desantis in der 28. Minute sah auch Robin Rahm im Tor der 99ers schlecht aus als ihm die Scheibe unter dem Schoner durchrutschte. In der 31. Spielminute glichen die 99ers mitten in einer Drangperiode der Gäste zum 2:2 durch Matt Garbowski aus. Mit diesem Stand ging es erneut mit einem Gleichstand in die Kabinen.

 

Die 99ers starteten mit einem Mann weniger ins Schlußdrittel und mußten schon nach 50 Sekunden den neuerlichen Rückstand hinnehmen. Blaine Down traf zum 3:2 für die Adler. Der VSV roch seine Chance und drückte weiter in Richtung Grazer Tor, dabei spielte ihnen auch eine weitere Überzahl Situation in die Karten. Augenblicke nachdem die 99ers wieder komplett auf dem Eis waren erhöhten die Cracks aus Kärnten zum 4:2 durch Christof Kromp. Die konsequent körperbetonte Spielweise der Gäste machte den 99ers zusehens Probleme. Matt Pelech legte in der 51. Minute noch nach, 5:2 nicht unverdient. Der VSV zeigte wie man auch als Underdog im Bunker vor 3492 Zusehern bestehen kann und gewann mit viel Kampf und Körpereinsatz gegen die 99ers mit 5:2.

 

Auch die Haie gestalteten den Feiertag erfolgreich. Die Tiroler siegten im Westderby mit 6:3 bei den Dornbirn Bulldogs und machen im Kampf um Platz 6 weiter Boden gut. Die Tiroler sind von einem direkten Playoff-Platz aktuell nur noch 7 Punkte entfernt. Am Freitag erwartet die Mannschaft von Coach Rob Pallin Fehervar am Inn.

 

Linz mit Heimniederlage gegen Alba Volan

 

Die ersten Angriffe am heutigen Abend fuhren die Gäste aus Ungarn, die Hausherren wiederum antworteten mit einer gefährlichen Aktion vor Carruths Kasten. In den folgenden Minuten ließ sich keines der Teams in eine passive Rolle drängen, wodurch sowohl die Stahlstädter als auch Fehervar zu Abschlüssen kamen. Die größere Torgefahr ging tendenziell von den Ungarn aus, die in der 8. Spielminute das Spielgerät durch Sarauer per Abstauber schließlich in Kickerts Kasten unterbrachten.

Dem Gegentor vermochten die Linzer Cracks nicht allzu viel entgegenzuwirken. Vielmehr verdankten sie einem starken Kickert nicht noch höher in Rückstand geraten zu sein.


Nach einer kurzen Gegenwehr der nächste Schock: Neuzugang Carle wand sich vor Schmerz am Boden und musste vom Eis.

Vier Minuten vor Ende nahm das erste Drittel eine positive Wendung, als die LIWEST Black Wings noch ein Powerplay zugesprochen bekamen. Schofield stand dabei  goldrichtig und glich aus kurzer Distanz aus! Mit einem Überzahlspiel ging es im zweiten Abschnitt für die Oberösterreicher weiter, diesmal blieb ihnen der Powerplay-Treffer jedoch verwehrt. Im anschließenden Fünf-gegen-Fünf gelangen ihnen weitere Vorstöße, die besseren Chancen hatten aber die Ungarn.

 

So kam es, dass Fehervar erneut in Führung ging: Ein schneller Konter blieb vorerst erfolglos, Sofron umkurvte im selben Spielzug das Tor und bediente Luttinen, der einnetzte.


Die LIWEST Black Wings reagierten sogleich, indem Brocklehurst mit einem Hammer von der Blauen auf 2:2 stellte! Die Linzer wollten erstmals in Führung gehen, was Locke im eines-gegen-eins mit Carruth beinahe zustande brachte. Im darauffolgenden dritten Powerplay fiel auch kein Treffer.

 

Nach Ablauf der Strafe ging es hin und her, wobei wieder Fehervar die brenzligeren Situationen kreierte. Kickert hielt aber stark. Dasselbe galt ebenso für Carruth, an dem die Stahlstädter vorerst keinen Weg vorbei fanden. Mit dem 12 Sekunden vor der Pausensirene erhaltenem Überzahlspiel, stiegen aber die Hoffnungen auf die Führung. Im Schlussdrittel schlugen die LIWEST Black Wings keinen Profit aus der numerischen Überlegenheit. Kurz danach waren die Gäste am Zug, die im Powerplay aber kaum Druck aufbauen konnten.

 

In Normalbesetzung machten die Gäste zum Leidwesen der Oberösterreicher eine bessere Figur und gingen nach Gestocher und Abstauber durch Hari abermals in Führung. Zurückkommen gestaltete sich für die Linzer Cracks aufgrund der Fehervar-Defensive, Carruth und einer Strafe als schwierig. 1:36 Minuten vor dem Ende spielten die Stahlstädter noch einmal im Powerplay und mit leerem Tor zu sechst gegen vier Ungarn: Die Halle kochte, die Oberösterreicher gaben alles aber die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor.

 

Salzburg gewinnt CHL-Generalprobe!

 

Der EC Red Bull Salzburg konnte die Generalprobe für die CHL positiv gestalten und gewann am Ende mit 4:2 beim Meister. Nach zuletzt mehr als durchwachsenen Ergebnissen erzwangen die Bullen den Sieg in Südtirol und befreiten sich vorerst aus der sportlichen Krise in der heimischen Liga. Brent Regner, Ryan Duncan, Martin Stajnoch und Thomas Raffl netzten für die Eisbullen ein. Für den HCB trafen Brett Findlay und Angelo Miceli.

 

Für das Team von Headcoach Greg Poss geht die Reise nun weiter nach München. Schon am Montag findet das Abschlusstraining im Olympiapark München statt. Am Dienstag um 19:30 fällt der Puck zum Hinspiel im Halbfinale der Champions Hockey League.

 

 

Artikel: Mathias Funk & Gert Rauch

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

G99 Bednar
13. Januar 2019

EBEL - Graz und Bozen mit Siegen! Villach verliert.

(EBEL) Die Graz 99ers können Dank eines 3:1 Sieges am Sonntag in Tirol kommendes Wochenende schon das Playoff-Ticket lösen! Bozen musste in Znojmo… [weiterlesen]
ANÖDL
13. Januar 2019

EBEL - KAC & Wien in torlaune!

(EBEL) Der EC KAC und die Vienna Capitals zeigten sich am Sonntag in torlaune! Während es Klagenfurt enger als gedacht gestalltete, hatten die Caps… [weiterlesen]
GEPA full 8878 GEPA 13011970064
13. Jan 2019

EBEL - Salzburg bereit für den CHL Hit gegen München!

(EBEL) Generalprobe geglückt! Der EC Red Bull Salzburg fegte am Sonntag die Liwest Black Wings Linz mit 6:1 vom Eis und ist bereit für das Rückspiel… [weiterlesen]
49443005 379279139500497 8736115053754843136 n
11. Jan 2019

EBEL - Dornbirn machts zweistellig. Last-Minute Sieg für den KAC & Black Wings auch unter Mark…

(EBEL am Freitag) Die Dornbirn Bulldogs zeigtem am Freitag beim Gastspiel in Zagreb kein Mitleid und schenkten den Kroaten 10! Stück ein. Der KAC… [weiterlesen]
2017.08.11.bwl.stt.test.lebler2.250
11. Jan 2019

EBEL - Wer wird der neue starke Mann an der Bande der Black Wings Linz?

(Linz) Wer nimmt den Platz von Troy Ward an der Bande der Liwest Black Wings Linz ein? Diese Frage dürfte wohl erst nach diesem Spielwochenende in… [weiterlesen]
Troy Ward
08. Jan 2019

EBEL - Bombe am Montag geplatzt! Black Wings Linz entlassen Troy Ward!

(EBEL) Troy Ward ist ab sofort nicht mehr Trainer der LIWEST Black Wings. Die Linzer haben sich entschieden, ihren Cheftrainer per heutigem Tag… [weiterlesen]
 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen