EBEL - Graz nach 6:3 über den Meister bereit für das Viertelfinale

 

(Graz) In der letzten Runde der Pickround trafen die 99ers am Sonntag auf den HCB Südtirol. Nachdem die Position der 99ers in der Tabelle schon bezogen war ging es darum die Saisonbilanz gegen Bozen etwas aufzupolieren und Fahrt für die Post Season aufzunehmen.

 

 

DSC 3451

 

(Foto: eishockeyonline.at)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 
 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
   

 

Graz startete gut in die Partie und kam schon nach wenigen Augenblicken zu den ersten Möglichkeiten. Auch wenn Bozen zu Entlastungsangriffen kam gehörte die Anfangsphase ganz klar den Hausherren. In der 10 Minute wird Matt Garbowsky ideal freigespielt, fährt alleine aufs Tor und läßt Jacob Smith keine Chance-1:0 für Graz. Die Grazer waren spielbestimmend, konnten jedoch auch zwei Überzahlspiele nicht nutzen und so ging es mit dem knappen Vorsprung in die erste Pause.

 

Das zweite Drittel war gerade mal 3 Minuten alt da legte Graz einen Treffer nach. Kevin Moderer behielt die Übersicht vor dem gegnerischen Tor und schob trocken zum 2:0 ein. Doch Bozen ließ sich nicht beeindrucken und erspielte sich auch schöne Chancen. In Überzahl gelang dem HC Bozen dann in der 29. Minute der Anschlusstreffer durch Daniel Glira, nachdem zuvor Simon Rönning im Tor der 99ers schon mit schönen Saves die 0 hielt. Nur zwei Minuten später stellten die 99ers jedoch auf 3:1. Travis Oleksuk setzte das Ding aus kurzer Entfernung unter die Latte. 35. Spielminute und Colton Yellow Horn nutzt  wiederum im Powerplay einen Rebound zum 4:1. So ging es nochmal in die Kabinen.

 

Im letzten Drittel waren es die Gäste aus Bozen die als erste anschrieben. 44. Spielminute und Ivan Deluca verkürzt auf 4:2. Und Bozen kam noch näher. 49. Spielminute und Viktor Schweinzer machte das 4:3. Unmittelbar danach mußte der Videobeweis bei einem vermeintlichen Grazer Treffer bemüht werden. Und die Refs entschieden nach minutenlangem Studium auf kein gültiges Tor. Und Bozen blieb im Konter brandgefährlich. 91 Sekunden vor der Schlußsirene machte die 99ers den Deckel drauf. 5:3 durch Daniel Oberkofler und knapp über 2800 Fans jubelten. Der Empty Net Treffer durch Dwight King in der letzten Minute war nur noch Zugabe. 6:3 gegen den Angstgegner ist wohl die beste Generalprobe fürs Viertelfinale.

 

 

Aus Graz: Gert Rauch

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

Goalie Maske Austria
23. Mai 2019

EBEL - Klubs basteln intensiv an Kadern für die neue Saison.

(EBEL) In der EBEL herrscht Sommerpause! Die Spieler sind im Urlaub, die Eisflächen sind abgetaut. Dennoch läuft der Betrieb bei den Klubs auf… [weiterlesen]
VSV Allgemein1
14. Mai 2019

EBEL - EC VSV vermeldet zwei weitere Legios.

(Villach) 68 Punkte in 63 Spielen, davon 30 Tore: Das sind die beeindruckenden Leistungsdaten von Christopher „Chris“ Collins in der abgelaufenen… [weiterlesen]
JP Lamoureux
10. Mai 2019

EBEL - Red Bulls wohl mit JP Lamoureux einig.

(Salzburg) Red Bull Salzburg steht offenbar vor einem Lamoureux-Transfer. (Foto: Martina Bednar) JPL soll der neue starke Schlussmann der Roten… [weiterlesen]
HEI 5738 E Online
09. Mai 2019

EBEL - Red Bull Salzburg verändert sich im Eiltempo.

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg freut sich, mit Derek Joslin den nächsten neuen Spieler für die Saison 2019/20 bekanntgeben zu können. Der… [weiterlesen]
SStrong KAC
07. Mai 2019

EBEL - Nächster Nationalteamspieler verlängert beim Meister!

(KAC) Mit Steven Strong band sich der nächste Spieler aus der meisterlichen Rotjacken-Abwehr auch für die Zukunft an den EC-KAC. (Foto: Martina… [weiterlesen]
8Z9A7647
06. Mai 2019

EBEL - Mike Ouzas hat einen neuen Verein.

(FAV) Dass Mike Ouzas bei einem neuen Klub unterschrieben hat, war bereits klar. Dass er in der EBEL bleibt, war ebenso fix. Nun steht der neue… [weiterlesen]
 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen