EBEL - Topteams geben weitere Kaderentscheidungen bekannt.

 

(EBEL) Red Bull Salzburg, die Vienna Capitals sowie Meister Klagenfurt gaben zu Beginn der Woche Kaderentscheidungen bekannt.

 

 

HEI 8896 E Online

 

(Foto: eishockey-online.com)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 
 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
   

 

Nächster Meister für Salzburg


Brendan Mikkelson wird in der kommenden Saison die Defensive des EC Red Bull Salzburg verstärken. In der vergangenen Saison wurde der 31-Jährige mit den Adler Mannheim Meister in der DEL. In 61 Spielen verbuchte er 17 Scorerpunkte. Vor seinem Engagement in Deutschland war Mikkelson in Schweden bei Luleå HF aktiv. Seine durchaus beachtliche Profikarriere startete der Kanadier allerdings in Nordamerika bei den Vancouver Giants und den Portland Winter Hawks. Ab der Saison 2008 spielte Mikkelson über einen längeren Zeitraum abwechselnd in der NHL und der AHL und kam mit den Anaheim Ducks, Calgary Flames und den Tampa Bay Lightning auf insgesamt 131 NHL-Spiele.    

 

Salzburg Head-Coach Matt McIlvane über den Neuzugang: „Er ist ein großer Verteidiger, der die Eigenschaften mitbringt, nach denen wir gesucht haben. Er kann gut eislaufen, spielt sehr physisch und kann uns insgesamt helfen, härter zu spielen.“

 

Capitals verpflichten Routinier Mark Flood

 

Mit Mark Flood gehen die spusu Vienna Capitals mit reichlich neuer Erfahrung in die kommende Erste Bank Eishockey Liga-Saison. Der 34-Jährige war bereits in zahlreichen Top-Ligen aktiv. In der NHL bestritt der Verteidiger 39 Spiele für die New York Islanders und die Winnipeg Jets, in der KHL stand er 156 Mal für Lokomotiv Yaroslavl, Medvescak Zagreb und Lada Togliatti auf dem Eis. Auch in der Erste Bank Eishockey Liga war der Kanadier bereits im Einsatz. In der Saison 2016-17 trug er das Trikot von EC Red Bull Salzburg. In der abgelaufenen Saison spielte Flood für Ilves Hockey in Finnland. In 60 Spielen erzielte er drei Tore, weitere sechs Tore bereitete er vor.

 

Nun freut er sich auf seine Zeit in der Bundeshauptstadt: „Wien war meine erste Option, als alle Angebote auf dem Tisch lagen, denn die Caps haben eine ‚winning tradition‘. Ich will bei einem Verein spielen, der jedes Jahr ernsthaft um den Titel kämpft. Darüber hinaus ist Wien eine Stadt von Weltformat und ich bin schon während meiner Zeit bei Salzburg gerne hier gewesen.“

Auch Capitals Head-Coach Dave Cameron blickt hoffnungsvoll auf Neuzugang Flood: „Mark verfügt über ein hervorragendes Passspiel, Ruhe am Puck und über große Erfahrung. Dazu ist er ein Typ auf den du dich, auf und abseits der Eisfläche, 100 Prozent verlassen kannst. Ich bin mir sicher, dass vor allem unsere jungen Spieler sehr von seiner Routine profitieren werden.“

 

Geiers bleiben beim KAC


Seit elf Jahren sind Manuel und Stefan Geier fixe Bestandteile der KAC-Mannschaft, insgesamt 1.227 Ligaspiele bestritten die beiden Brüder bislang für die Rotjacken, bereits drei Mal (2009, 2013, 2019) stemmte das Duo den Meisterpokal der Erste Bank Eishockey Liga in die Höhe. Diese rot-weiße Erfolgsgeschichte der beiden gebürtigen Steirer findet nun ihre Fortsetzung, die 31-Jährigen verlängerten ihre Verträge beim EC-KAC um eine Saison und gehen damit in ihre jeweils bereits zwölfte Spielzeit beim Rekordmeister.

 

 „Wie alle wissen, liegen zwei schwierige Jahre hinter mir, für mich ist es nicht selbstverständlich, in dieser Situation erneut das Vertrauen in Form eines neuen Vertrags zu erhalten. Dafür bin ich dankbar und das motiviert mich ungemein, den guten Weg der Rehabilitation der vergangenen Monate fortzusetzen und wieder der Alte zu werden. Sollte ich mein optimales Leistungslevel zu Saisonbeginn noch nicht erreicht haben, bietet sich mir hier beim EC-KAC mit dem Farmteam in der AHL die ideale Plattform, um wieder in den Rhythmus zu kommen“, so Manuel Geier.  

 

 Manuel Geier bestritt bisher 606 Ligaspiele für den EC-KAC, in denen er 244 Scorerpunkte (97 Tore, 147 Assists) für sich verbuchen konnte, zudem lief er in 55 Länderspielen für das österreichische A-Nationalteam auf, mit dem er auch an vier WM-Turnieren teilnahm. Stefan Geier überholte seinen Zwillingsbruder in der Endphase der vergangenen Spielzeit hinsichtlich der absolvierten Liga-Partien, er kommt nun auf 621 Einsätze mit 216 Scorerpunkten (92 Tore, 124 Assists). Für ihn stehen 39 Länderspiele und drei WM-Teilnahmen zu Buche. In der Rangliste der KAC-Spieler, die seit der Liga-Neugründung im Jahr 2000 die meisten Partien für die Rotjacken bestritten haben, finden sich Manuel und Stefan Geier auf den Plätzen sieben und vier.

 

General Manager Oliver Pilloni: „Manuel und Stefan Geier sind seit mehr als einem Jahrzehnt tragende Säulen unserer Mannschaft, beide wurden mit ihren Familien in Kärnten sesshaft und gehören unumstößlich zu unserem Klub. Ihre sportliche Wertigkeit hat Stefan Geier eben erst in der Finalserie unter Beweis gestellt, als er bei zwei unserer vier Siege am Weg zum Titel jeweils das spielentscheidende Tor erzielt hat. Manuel hat zwei sehr schwierige Jahre hinter sich, in denen er allen Rückschlägen zum Trotz mental immer gänzlich auf die Rückkehr aufs Eis fokussiert war. Diese wird ihm auch gelingen, davon sind wir überzeugt, und daher haben wir auch nie daran gezweifelt, mit diesen beiden verdienten Spielern auch für die Zukunft zu planen.“

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

VSV HCB Szene Vor Tor
15. September 2019

EBEL - Red Bull Salzburg Tabellenführer nach dem ersten Spieltagswochenende! - Insgesamt 29 Treffer am Sonntag.

(EBEL) Neben der Finalneuauflage in Wien standen am Sonntag noch 4 weitere Partien auf dem Programm. Salzburg gastierte in Dornbirn, Graz musste nach… [weiterlesen]
GEPA full 1049 GEPA 13091970038
13. September 2019

EBEL - Rotjacken und Bullen in Torlaune

(EBEL) Der Titelverteidiger EC-KAC steht auch nach Abschluss der ersten Runde in der neuen Erste Bank Eishockey Liga-Saison an der Tabellenspitze,… [weiterlesen]
Bunker Graz
13. Sep 2019

EBEL - Enge Kisten in Innsbruck und Graz

(EBEL) Zum Auftakt der Erste Bank Eishockey Liga gingen bereits zwei Partien in die Overtime. In Innsbruck und Graz mussten die Teams nachsitzen.… [weiterlesen]
69756099 2322015297911444 4377327988300054528 n
12. Sep 2019

EBEL - Die Erste Bank Eishockey Liga startet in die neue Saison!

(EBEL) Die Erste Bank Eishockey Liga startet am Freitag den 13. in die neue Saison 2019/2020. Nach dem Ausscheiden von KHL Medvescak geht die EBEL in… [weiterlesen]
ERCI BWL
08. Sep 2019

PreSeason - Die Testspielphase ging am Sonntag ins Finale.

(PreSeason) 5 Tage vor dem Start der Erste Bank Eishockey Liga standen am Sonntag zum Abschluss der Testspielphase zahlreiche Partien auf dem… [weiterlesen]
GEPA full 7036 GEPA 06091975067
06. Sep 2019

PreSeason - Achtfacher slowakischer Meister ohne Chance in Salzburg.

(RBS) Der EC Red Bull Salzburg feierte am Abend einen deutlich und stets ungefährdeten 6:0 Heimsieg gegen den 8-Fachen Slowakischen Meister HC Slovan… [weiterlesen]
 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen