Der EC VSV geht mit vielen neuen Gesichtern & hoher Erwartung in die neue Saison

 

(Villach) Der EC Panaceo VSV startete bereits mit dem Eistraining und läutete somit bereits die neue EBEL Saison 2019/2020 ein. Nun soll beim VSV mit zahlreichen neuen Gesichtern der Erfolg heimkehren.

 

 

Jamie Fraser VSV

 

(Foto: eishockeyonline.at)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Nach einer maßlos enttäuschenden Spielzeit 2018/2019 machte der EC Panaceo VSV im Sommer Nägel mit Köpfen, tauschte neben dem Logo und einigen Positionen im Office auch zahlreiche Positionen im Kader. Beginnend mit Neo-Trainer Jyrkki Aho und dessen finnischen Co-Trainer Sakari Lindfors. Die beiden Skandinavier ersetzten das Gespann um Legende Gerhard Unterluggauer, welcher erfolglos blieb sowie den ebenfalls erfolglosen Markus Peintner. Ersterer wechselte die Position und darf sich fortan Sport-Manager des EC VSV nennen. Peintner hingegen erhielt keinen neuen Vertrag, verließ den Klub jedoch mit einem grinsenden Gesicht.

 

Im Tor konnten die Adler mit Dan Bakala einen sicheren Rückhalt weiterverpflichten. Der 31- Jährige Kanadier zählte in der abgelaufenen Saison zu den wenigen Stammkräften, auf welche man sich stets verlassen konnte und geht somit folgerichtig in sein persönlich zweites Jahr in der Erste Bank Eishockey Liga. "Konkurrenz" erhält der ehemalige DEL und SHL Goalie von Lukas Schluderbacher. Der Österreicher bekam in der vergangenen EBEL Spielzeit 5 Einsätze beim Kärntner Traditionsverein. Dabei fing sich der 25- Jährige im Schnitt 6 Gegentore. Dennoch setzt man beim neuen VSV auf den Einheimischen als Rolle des Back-Up's.

 

In der Verteidigung bewies der Villacher SV ebenfalls ein gutes Näschen. Mit Alen Bibic gelang es den Adlern, einen echten Abwehrhühnen zu verpflichten. Der halb Schwede, halb Serbe bringt mit 27- Jahren, 1.95 Metern satte 101 Kilogramm auf die Waage und zählte zuletzt in der schwedischen Topliga SHL zu den Stammkräften bei Rögle BK. Neben Bibic lotsten die Kärntner auch Marko Pyhönen an die Drau, welcher ebenfalls aus Skandinavien stammt. Für den Finnen ist die EBEL jedoch kein unbeschriebenes Blatt. 2016/2017 lief der 31- Jährige, welcher bereits für die Lahti Pelicans und dem slowakischen Topklub Zvolen auf dem Eis stand, für KHL Medvescak auf. Der dritte Neuzugang in der VSV-Defense nennt sich Kevin Schmidt und kommt von den Iserlohn Rooster aus der Deutschen Eishockey Liga, wo der 33- Jährige insgesamt 8 Jahre seine Skates schnürte. Neben einem Zwischenstopp in Dornbirn begann der Kanadier sein Europaabenteuer ebenfalls in Deutschland und verteidigte 2010/2011 bei den Hannover Indians in der DEL 2. Soviele Punkte wie in der EBEL bei den Dornbirn Bulldogs (41) gelangen dem Linksschützen allerdings nie mehr. Komplettiert wird die Abwehrzone der VSVler durch das Österreicher-Trio Stefan Bacher, Markus Schlacher und Bernd Wolf. Als Abwehrchef dürfte sich Jamie Fraser betiteln.

 

Der Angriff des EC Panaceo VSV kann sich in der anstehenden EBEL Saison durchaus lesen. Neben erfahrenen Cracks wie Neuzugang Martin Ulmer und Patrick Spannring erhält die Torejagd Unterstützung der Young-Guns um Felix Maxa, Christof Kromp und Alex Lahoda. Neben Heimkehrer Adis Alagic sicherten sich die Adler die Dienste von Patrick Bjorkstrand, welcher vom finnischen Klub TPS Turku nach Kärnten wechselt sowie Chris Collins, für den es die erste Station in Europa sein wird. Neben Danila Karaban aus Weißrussland gelang es dem VSV auch die Skandinavier Anton Karlsson und Miika Lahti mit "blauem Bluat" auszurüsten. Während der Schwede aus Leksand kommt, kehrt der Finne JYP den Rücken, um sich in Österreich zu etablieren. Mit Jerry Pollastrone verfügen die Villacher zudem über einen echten Scorertypen.

 

Dem EC Panaceo VSV gelang es, im Sommer eine, zumindest auf dem Papier, schlagkräftige Mannschaft zu formen, welche zu Beginn einige Zeit benötigen wird, um zusammen zu finden. Die Playoffs muss der ehemalige Meister sportlich aber auch finanziell unbedingt erreichen.

 

 

 

Artikel: M.Funk

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

KAC BWL Dez19
16. Dezember 2019

EBEL - Österreich-Trio feiert Siege.

(EBEL Kompakt) Siege für Wien, Villach und Linz. (Foto: KAC) TEILEN AKTUELLE TABELLE Caps feiern Shutout-Erfolg in Bozen Die spusu Vienna Capitals… [weiterlesen]
G99 ZNO DEZ19 Jubel
15. Dezember 2019

EBEL - Arbeitssieg gegen Znojmo! Joakim Hillding erlöst 99ers am 3.Advent.

(G99vsZNO) Am Sonntag Nachmittag trafen die Graz 99ers auf den zuletzt 6mal siegreichen HC Orli Znojmo. Doch auch die Grazer hatten am Freitag mit… [weiterlesen]
RBS FAV DEZ19
15. Dez 2019

EBEL - Effizientes Fehervar bestraft Red Bulls in eigener Halle.

(RBSvsFAV) 6 Punkte-Wochenende für Fehervar AV19! Die teuflischen Ungarn gewannen am Sonntag bei Tabellenführer Salzburg mit 5:2 und sicherten sich… [weiterlesen]
GEPA full 6830 GEPA 13121982266
14. Dez 2019

EBEL - KAC und Wien straucheln! Dornbirn ohne Chance.

(EBEL am Freitag) Der EC Red Bull Salzburg ist nach der 27. Runde wieder alleiniger Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga. Er setzte sich dank… [weiterlesen]
VSV VIC Dez19
08. Dez 2019

EBEL - 99ers Höhenflug schon pas­sé! - Caps und Znojmo mit Siegen.

(EBEL) Wien, Znojmo und Fehervar sicherten sich am Sonntag Siege! (Foto: Bernd Stefan) TEILEN AKTUELLE TABELLE Caps sind erster Verfolger des… [weiterlesen]
GEPA full 5232 GEPA 08121962034
08. Dez 2019

EBEL - Trotz vierten KAC Shut-Out in Bozen! - Red Bulls verteidigen eindrucksvoll Tabellenführung!

(EBEL) Salzburg bleibt Tabellenführer! Der EC Red Bull Salzburg gewann am Sonntag nach zwei Pleiten am Stück das Derby gegen den EHC Linz mit 4:1 und… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen