EBEL - Wien fixiert nach Sieg über VSV Playoff-Quali.

 

(EBEL) 128. Duell der Traditionsrivalen VIC vs. VSV in Wien Kagran. Die Capitals mit einem knappen Siegvorsprung von 66 : 61. Zuletzt taten sich die Kärntner in Wien schwer. Von den letzten 6 Spielen gewannen die Heimischen 5. Die Caps mit 3 Heimsiegen in Folge, die Gäste mit 3 Siegen aus den letzten 4 Auswärtsspielen. Trotzdem ist der Unterschied zwischen der Heim- und Auswärtsbilanz bei den Draustädtern eklatant: 34 der 53 Punkte  wurden in der Stadthalle geholt, nur 19 auswärts.

 

 

VIC Jubel Jan20

 

(Foto: Martina Bednar)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

7 Spieler trafen auf ihre Ex-Klubs: Starkbaum und Hartl mit blau-weisser Vergangenheit, Fraser, Schlacher, Pollastrone, Ulmer und Maxa waren Caps.

 

Unveränderte Lineups bei beiden Teams gegenüber den Freitagspielen in Salzburg bzw. dem Krimi in Villach vs. AVS. Etwas unverständlich verzichtet Dave Cameron schon seit vielen Spielen auf einen 12. Stürmer, Aslin (auch PP) und Winkler bekommen zwar regelmässig Eiszeit, trotzdem könnte einer der AHL Spieler mit ihnen eine 4. Sturmlinie bilden. Wozu hat man denn das AHL Team? Die Ausfälle weiterhin Vause, Kittinger, Bauer, Artner, Peter.

 

Die Gäste wie am Freitag gegen die Ungarn, lediglich Nachwuchsverteidiger Martin Urbanek machte die Reise nach Wien nicht mit. Bernd Wolf und Christof Wappis nicht einsatzfähig.

 

Schrecksekunde für die Wiener nach wenigen Sekunden. Ryan Zapolski verirrte sich hinter dem Tor, den Querpass verfehlte Pollastrone. Vielleicht ein Weckruf für die Cameron Truppe, die sofort das Kommando übernahm. Sondre Olden traf in Minute 3 mit einem Kracher Metall, Maxwell wäre ohne Chance gewesen. Grosser Druck der Gelb – Schwarzen, der Führungstreffer war eine Frage der Zeit. In der 10. und 12. Minute gelang sogar ein Doppelschlag zum 2:0. Nach ähnlichen Spielzügen: Schuss aufs Tor, die abspringenden Scheiben verwandeln zuerst Olden und dann Holzapfel. Für Olden das 12. Saisontor, das Tor von Holzapfel ist VIC klubhistorisch: mit seinem 93. Treffer stellt er den Wert der Legende Darcy Werenka ein, damit nur mehr die 5 „Torgranden“ Craig, Rotter, Gratton, Fortier und Ferland vor ihm. Grossartiges Startdrittel der Heimtruppe, es hätte bei einem Schussverhältnis von 17 : 6 durchaus mehr Tore der Wiener geben können.

 

Nach einem nicht genützten PP zu Beginn des Mittelabschnitts verloren die Wiener etwas den Faden, und die Adler kamen immer besser ins Spiel. Chancen von Karlsson und Bjorkstrand blieben ungenutzt. Zapolski hatte einen tollen Tag erwischt und behielt bei einigen Tumulten vor seinem Kasten die Übersicht.


Grosschance dann in min 31: Phantastischer Pass des abermals überragenden Jamie Fraser auf Chris Collins, der scheiterte im Alleingang an Zapolski. Der Ex-Wiener probierts dann selbst, trifft aber mit einem Scharfschuss nur Metall, der Puck kommt direkt zu Ali Wukovits, der seinerseits allein auf Maxwell zufuhr, den Puck aber neben das Tor setzte. Auch Lahti konnte kurz darauf Zapolski (wieder nach Fraser – Pass) nicht bezwingen. Völlig entgegen dem Spielverlauf das dritte Tor der Capitals. Wukovits mit der Backhand Richtung Tor, Zalewski bezwang Maxwell im Nachsetzen. 20 Sekunden vor Drittelende schrieben die Gäste doch noch – hochverdient! – an: FO Gewinn des besten Villacher FO Spielers Miika Lahti, über Fraser und Schmidt kommt die Scheibe zu Alex Lahoda, der vom Bullypunkt zu seinem 6. Saisontor einnetzt.

 

In der 42. Minute machten es die Villacher richtig spannend: Chris Collins behielt im Alleingang vor Zapolski die Ruhe und kann den Wiener Goalie endlich bezwingen (Assists an Ulmer und Schlacher). Spektakuläre Rettungsaktion von Brenden Kichton kurz darauf: Zapolski schien geschlagen, Kichton schlug mit der Hand die Scheibe aus dem Torraum (regelkonform, weil er sie nicht blockierte). Befreiungsschlag für die Wiener in min. 47: Niki Hartl mit seinem 2. Tor gegen die Adler, exakt 6 Jahre nach seinem 1. (beim legendären 11:1 Sieg am 12.01.14). Nachdem die Gäste eine PP Situation bei einer hooking Strafe gegen Dominic Hackl nicht nutzen konnten, schwammen die Felle immer mehr davon (Cundari und Collins mit den besten Chancen). Ryan Zapolski blieb fehlerlos, auch in der mehr als 2 minütigen empty net Situation gelang den Gästen nichts mehr. Die Caps damit im 12. Spiel hintereinander in Drittel 3 unbesiegt!

 

Dieser Sieg geht vor allem auf das Konto von Ryan Zapolski, der mit einer „JP Performance“ seine Klasse bewies, die Villacher haben in Periode 2 und 3 aus einer Fülle von Möglichkeiten kein Kapital schlagen können. Sehr auffällig auf Seiten der Heimischen Sondre Olden mit 8 Torschüssen („Schussmaschine“ Loney diesmal nur 2), bei VSV wie immer zuletzt Jamie Fraser die treibende Kraft (23 min Eiszeit, 5 Torschüsse).

 

Die Wiener führen die Heimtabelle vor KAC und Linz an, sind seit 11 Spieltagen auf Platz 2 und seit Spieltag 5 immer in den Top 5 – die vorzeitige PO Qualifikation ist die logische Folge. Die Chance des VSV auf die Pickround ist wohl nur mehr theoretischer Natur.

 


 

Vienna Capitals vs. EC Panaceo VSV 4:2 (2:0/1:1/1:1)

 

Tore:
1-0 |10.| S.Olden
2-0 |12.| R.Holzapfel
3-0 |38.| M.Zalewski
3-1 |40.| A.Lahoda
3-2 |42.| C.Collins
4-2 |47.| N.Hartl

 

 

 

JW

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

BWL G99 EBEL Jan20
19. Januar 2020

EBEL - VSV und Linz benötigen Wunder im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation.

(EBEL) Graz macht riesen Schritt in Richtung Viertelfinale! (Foto: BWL) TEILEN AKTUELLE TABELLE Doppelschlag bringt Graz sechsten Sieg in Folge Als… [weiterlesen]
RedBulls Jubel Jan20
19. Januar 2020

EBEL - Red Bull Salzburg und Vienna Capitals machen Ihre Hausaufgaben.

(EBEL) Die Red Bulls müssen sich trotz des überragenden 4:1 Heimsieges gegen Meister Klagenfurt weiter gedulden, haben den CHL Einzug am Freitag… [weiterlesen]
HCB VSV Jan20klein
18. Jan 2020

EBEL - 4:0 gegen den VSV! Bozen bleibt souverän über dem Strich.

(HCBvsVSV) Der HCB Südtirol Alperia machte am Freitag große Schritte in Richtung Playoff-Viertelfinale und fegte den EC Panaceo VSV mit 4:0 vom Eis.… [weiterlesen]
G99 VIC Zweikampf Oberkofler Rotter EBEL Jan20
18. Jan 2020

EBEL - Wien patzt! Red Bulls bleiben vorn.

(EBEL) Red Bull Salzburg nutzte am Freitag den ausrutscher der Vienna Capitals und baute die Tabellenführung der Erste Bank Eishockey Liga bis auf 4… [weiterlesen]
KAC HCI PIC EBEL Jan20
18. Jan 2020

EBEL - KAC am Ende mit viel Mühe gegen bissige Haie aus Innsbruck.

(KACvsHCI) Vor dem Schlager am Sonntag in Salzburg hatte der Meister am Freitag gegen Innsbruck alle Hände voll zu tun. (Foto: Kuess) TEILEN AKTUELLE… [weiterlesen]
HCB BWL PIC EBEL Jan20
15. Jan 2020

EBEL - Bozen und Villach punkten!

(EBEL) Bozen und Villach mit wichtigen Punkten am Dienstag! (Foto: HCB) TEILEN AKTUELLE TABELLE Bozen nach Sieg über Linz wieder in den Top-5 Der HCB… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen