EBEL - Red Bull Salzburg und Vienna Capitals machen Ihre Hausaufgaben.

 

(EBEL) Die Red Bulls müssen sich trotz des überragenden 4:1 Heimsieges gegen Meister Klagenfurt weiter gedulden, haben den CHL Einzug am Freitag jedoch voll in eigener Hand.

 

 RedBulls Jubel Jan20

 

(Foto: Gepa) Die Austria-Connection um Youngster Paul Huber, Torschütze Peter Hochkofler und Co. überragte am Sonntag!

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Im ewig heißen Duell zwischen Salzburg und dem KAC ging es am Sonntag nicht nur um drei Punkte, sondern auch um den direkten Einzug in die Gruppenphase der Champions Hockey League. Zumindest für die Hausherren. Diese konnten das Europa-Ticket mit einem Sieg und einer zeitgleichen Niederlage der Vienna Capitals gegen den HC Bozen vorzeitig ziehen. Mit weiterhin zahlreichen Verletzten, darunter Thomas Raffl, Raphael Herburger und Brendan Mikkelson gewannen die Bullen am Freitag verdient mit 5:2 in Znojmo und hatten damit genug Selbstvertrauen für das schwierige Duell mit dem Meister. Dieser kämpfte ebenfalls mit einer langen Ausfall-Liste. So fehlte neben Goalie Lars Haugen auch Clemens Unterweger, Lukas Haudum, Steven Strong und Nick Petersen.

 

Dem Spiel merkte man die Ausfäller zahlreicher Leistungsträger jedoch nicht an. Beide Mannschaften zeigten eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. David Madlener und JP Lamoureux hielten Ihre Kästen im ersten Abschnitt jedoch sauber und gingen bei den Versuchen von Mario Huber, Chad Kolairk und gegenüber Johannes Bischofberger als Sieger vom Eis. Die Eisbullen, welche u.A auch auf Back-Up Lukas Herzog verzichten mussten, setzten im Topspiel der Runde satte 7 Youngsters aus der eigenen Akademie ein, was auch den anwesenden ÖEHV Teammanager Roger Bader freute.

 

Im Mitteldrittel durfte dann gejubelt werden. Paul Huber verlud David Madlener nach starker Vorarbeit von Michael Schiechl und Derek Joslin eiskalt und schrieb mit seinem zweiten Saisontreffer zur 1:0 Führung an (24.). Der KAC setzte aber etwas dagegen und glich durch Petter Hansson aus (30.). Zuvor verpasste Dave Fischer knapp. In den folgenden Momenten zeigte sich Salzburg etwas überrascht, hatte aber die perfekte Antwort parat und zog sich somit gekonnt aus der Schlinge. Peter Hochkofler verwandelte eine Vorlage des überragenden Jungbullen Paul Huber und hämmerte die Scheibe zum 2:1 über die Linie (31.). Und weil an diesem Abend vieles so gut funktionierte, legte das Team von Headcoach Matt McIlvane nach und schockte den Meister in Unterzahl, als Connor Brickley zum 3:1 einnetzte (38.). Klagenfurt versuchte in Drittel zwei mit einfachem Hockey die spielerische Unterlegenheit zu kompensieren, hatte dabei aber nur einen Teilerfolg.

 

Im letzten und entscheidenden Sektor ließ Salzburg die Rotjacken spielen, ließ aber wenig zu und der KAC hatte gegen eine starke Defensive der Bullen kein Rezept um den 1:3 Rückstand nochmals zu biegen. Mehr aks drei Minuten vor dem Ende schmiss KAC Dompteur Petri Matikainen alles nach vorne, nahm Madlener für einen sechsten Feldspieler vom Eis und erhoffte sich so eine Schlussoffensive seiner Mannen. Diese blieb jedoch aus und die Roten Bullen setzten mit dem 4:1 Empty-Net Goal sogar noch einend drauf. Bud Holloway war es, der nach seinem Doppelpack am Freitag in der Schlussminute für den Endstand sorgte.

 


ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA

Red Bull Salzburg vs. EC KAC 4:1 (0:0/3:1/1:0)

 

Tore:
1-0 |24.| P.Huber
1-1 |30.| P.Hansson
2-1 |31.| P.Hochkofler
3-1 |38.| C.Brickley (Shorthander)
4-1 |60.| B.Holloway (empty-net)

 


 

Wien jubelt nach Rückstand und hofft nun auf Alba Volan

 

Die Red Bulls haben Ihre Hausaufgaben im Rennen um das vorzeitige CHL Ticket also gemacht. Doch Mitläufer Wien machte der vorzeitigen Qualifikation am Sonntag einen Strich durch die Rechnung. Die Bindeshauptstädter liefen gegen Südtirol einem langen 0:1 Rückstand hinterhe, drehten die Partie allerdings bockstark und siegten am Ende Dank der Treffer von Ty Loney, Mike Zalewski und Sondre Olden mit 3:1. Die Caps hoffen damit auf einen salzburger Ausrutscher am Freitag in Szekesfehervar, den Bullen reicht in Ungarn ein Sieg, egal wie die Caps punkten.

 

VIC HCB EBEL Jan20

 

(Foto: M.Bednar) Ali Wukovits und seine Caps drehten am Sonntag die Partie und hoffen am Freitag auf Fehervar.

 


 

Aus Salzburg: Mathias Funk

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

RBS VIC EBEL Feb20
23. Februar 2020

EBEL - Wien schießt sich in Salzburg aus der Krise!

(RBSvsVIC) Die Vienna Capitals schossen sich am Sonntag ausgerechnet bei Red Bull Salzburg aus der Krise! Nach zuletzt 4 Pleiten am Stück meldete… [weiterlesen]
BWL DEC Feb20
22. Februar 2020

EBEL - Black Wings Linz trotz Heimsieges noch nicht fix in den Playoffs! Neubauer Man of the Match.

(BWLvDEC) Klare Vorzeichen vor dem 38. Duell zwischen den Linzern und den Bulldogs ausdem Ländle: Während das Heimteam mit einem Sieg die PO… [weiterlesen]
HCB RBS Feb20
21. Feb 2020

Nach Bullenpleite in Bozen: "In dieser Liga wirst du sehr schnell bestraft!".

(HCBvRBS) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Freitag beim HCB Südtirol Alperia denkbar knapp mit 3:2 und geht trotz der unveränderten Tabellenlage… [weiterlesen]
Enroth Jhonas KAC at Graz Feb 20
21. Feb 2020

EBEL - KAC Sieg bei Enroth-Debüt! - Entscheidung in Villach und Linz vertagt.

(EBEL) Der Kampf um die Playoffs in der Erste Bank Eishockey Liga geht auch am Sonntag weiter! Trotz jeweiliger Siege blieb die große Party in… [weiterlesen]
N Petersen
21. Feb 2020

EBEL - KAC stellt sich vor Nick Petersen und droht Anhängerschaft!

(KAC) Der KAC droht seinen Fans! Wie der Rekordmeister über seinen Facebook-Kanal verlauten ließ, prüfe der Klub nach Ablauf der Saison rechtliche… [weiterlesen]
VIC HCB Feb20
19. Feb 2020

EBEL - Heimpleite für Wien! - Red Bulls erneut knapp gegen Meister KAC.

(EBEL) Der HCB Südtirol Alperia hat am 6. Spieltag der Pick Round in der Erste Bank Eishockey Liga einen klaren 4:1-Auswärtssieg bei den spusu Vienna… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen