EBEL Playoffs - Klare Sache in Znojmo! Partie stand auf der Kippe.

 

(Quarterfinals) EBEL Viertelfinale im Banne des Corona Virus. Wie Znojmo Pressemanager Lukas Peroutka vor dem Spiel sagte, stand das Spiel aus folgendem Grund auf der Kippe: die von den tschechischen Behörden ausgegebene Weisung, dass Reisende aus Italien unter eine zweiwöchige Quarantäne zu stellen sind, wurde nicht umgesetzt. Nach dem Spiel wurde bekannt, dass Spiel 3 mit Platzwahltausch am Sonntag in Znojmo stattfinden wird – eine äusserst vernünftige Lösung, die EBEL Führung beweist hier wirklich Handlungsfähigkeit.

 

 

Kamicek PO 2

 

(Foto: Kamila Chmel)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Die Ausgangslage konnte aus Sicht der Adler kaum schlechter sein: Alle fünf Saisonspiele verloren, auch Viertelfinale 1 am Mittwoch in Bozen, noch dazu die mit 15 Imports im Kader bestückten Südtiroler (14 gebürtige Überseecracks und der Finne Poukkula) in einer tollen Verfassung – Siege in den letzten 8 Spielen bedeuten Verbesserung des EBEL Sieges-streaks der Weiss – Roten (bisher 7 Siege aus der Saison 13/14). Der letzte Heimsieg über die Füchse ist schon mehr als 2 Jahre her, die letzten 4 Spiele in der Nevoga Arena endeten mit Auswärtssiegen.

 

Die Frycer – Truppe in Bestbesetzung, der am Mittwoch fiebrige Topscorer Anthony Luciani wieder im Lineup, Lassila im Kasten, Importforward Aaron Berisha als 13. Stürmer mit nur 6 min Eiszeit. Die Gäste ebenfalls ohne Ausfälle, lediglich der italienische Nationalspieler Ivan Deluca rutschte als 13. Stürmer für den jungen Dante Hannoun ins Aufgebot. Alle 7 nominierten Verteidiger mit Eiszeit, Daniel Glira meistens an der Seite des überzeugenden Dennis Robertson, EBEL Rookie Ivan Tauferer als Block der „big guys“ mit Patrick Wiercioch.

 

Schon nach 1 Minute die erste Strafe gegen das Heimteam: Beinstellen gegen Doherty, gutes PP mit einigen Chancen, Anthony Bardaro bezwang im Nachsetzen Goalie Lassila - der frühere Teamkollege von Stefan Ulmer bei Spokane Chiefs mit seinem 21. Saisontor. In der Folge kamen die Heimischen gut ins Spiel, Luciani im PP nach Strafe gegen Arniel, mehrmals Flick (einmal im Alleingang gegen Irving) und Bartos konnten den Goalie aber nicht bezwingen. Spannendes, gutes Startdrittel, insgesamt 32 Torschüsse, 18 : 14 für die Heimischen.

 

Leider bekamen die nur 1.985 Zuschauer ab Drittel 2 kein normales Spiel mehr zu sehen, sondern etwas, was HCB Coach Greg Ireland im Interview nach dem Spiel als „circus“ bezeichnete. Schon nach 45 sec erzielte Timothy Daly direkt nach einem PP mit einem Schuss von der blauen Linie die 2:0 Führung der Gäste. Danach verloren die unroutinierten Refs Pearce und Ofner zusehends die Übersicht, es gab Hinausstellungen en masse, nicht nachvollziehbare Doppelstrafen, Antonin Boruta erhielt wegen Unsportlichkeit eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Minutenlange Unterbrechungen folgten – wie in Znojmo leider nicht das erste mal – flogen immer wieder Gegenstände aufs Eis, ohne dass die Schiris das Geschehen beruhigen konnten. Man musste an die Vorsaison erinnert werden, als die Tschechen ernsthaft über einen Ausstieg aus der EBEL nachdachten, weil sie sich permanent von den Schiedsrichtern benachteiligt fühlten. Vielleicht trug auch die Strafenverteilung aus Spiel 1 in Bozen zur aufgeheizten Stimmung bei, 2 Strafen vs. HCB, 6 Strafen vs. ZNO.

 

Deja vu im Schlussabschnitt: Wieder Blitzstart der Gäste, Tor nach 39 sec. Nach FO Gewinn des überragenden Ex-NHL´ers Daniel Catenacci kommt Stefano Giliati an die Scheibe, Haken um Lassila, perfekter Abschluss – 0:3. Das 5. Tor in den letzten 8 Spielen des in Montreal geborenen Eishockeyweltenbummlers. Die Entscheidung in diesem Spiel, die Emotionen schienen sich zu beruhigen. In der Schlussphase wieder doppelte Überzahl der Gäste, Routinier Jamie Arniel mit seinem 1. PP Tor zum 0:4. Als in der Schlusssekunde Robertson noch einen Schuss auf Lassila abfeuerte, entlud sich der Frust des Frycer – Teams in einer Massenrauferei, für Burlon und Wiercioch gab es noch jeweils 10 min misconduct.

 

Die Foxes mit einer überzeugenden Leistung, die Mährer – abseits aller Begleitumstände dieses nicht alltäglichen Spieles – nicht in der Lage, die defensiv perfekt arbeitenden Südtiroler zu gefährden. Beinahe unglaublich: In den letzten 11 Spielen erhielten sie nie mehr als 2 Gegentore. Leland Irving mit seinem 8. Saison Shut-out, EBEL Bestmarke seit der Vorsaison KAC Meistergoalie Lars Haugen mit deren 9. Es müsste schon kaum Vorstellbares passieren, dass diese Serie nicht mit einem HCB Sweep enden sollte.

 

 

JW

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

unEC Pic F2
03. April 2020

Folge 2 - Doku-Serie lässt Eishockeyfans hinter die Kulissen der Red Bulls blicken!

(RBS) Neben den Fussballern des FC Red Bull Salzburg wurde auch der EC Red Bull Salzburg auf und neben dem Eis verfolgt. Die Red Bulls präsentieren… [weiterlesen]
BWL ZNO Dez19
31. März 2020

Alle Klubs melden für die Saison 20/21! Bratislava in Bearbeitung.

(EBEL) Bis zum Meldeschluss am heutigen Dienstag um 12 Uhr haben alle elf derzeit aktiven Vereine der Erste Bank Eishockey Liga für die Saison… [weiterlesen]
RBS PIC DOKU
30. Mär 2020

Doku-Serie lässt Eishockeyfans hinter die Kulissen der Red Bulls blicken!

(RBS) Neben den Fussballern des FC Red Bull Salzburg wurde auch der EC Red Bull Salzburg auf und neben dem Eis verfolgt. Die Red Bulls präsentieren… [weiterlesen]
88331297 196966611567652 3599811330015494144 n
10. Mär 2020

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA BEENDET SAISON VORZEITIG

(EBEL) Die Erste Bank Eishockey Liga muss die aktuelle Saison nach drei ausgetragenen Viertelfinal-Spieltagen vorzeitig beenden. Auf Basis der am… [weiterlesen]
VIC PO Shoot
09. Mär 2020

EBEL Playoffs - Dorion Doppelpack führt Capitals zur erneuten Serienführung.

(Quarterfinals) Capitals verteidigen Heimrecht mit 3:2 Sieg gegen Graz 99ers. (Foto: Martina Bednar) TEILEN AKTUELLE TABELLE „Hauptstadt gegen… [weiterlesen]
88175443 1443718802472896 5443046392484331520 o
08. Mär 2020

Deutschlands Gesundheitsminister: Events mit mehr als 1000 Zuschauern absagen!

(International) Deutschlands Gesundheitsminister Jens Spahn rät den Veranstaltern, Events mit mehr als 1000 Zuschauern abzusagen! Wie reagiert nun… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen