ICE - Salzburg zieht Jungbullen hoch! - Verlängerung in Wien.

 

(ICE) Der EC Red Bull Salzburg erweitert seinen Profi-Kader für die kommende Saison mit einigen Spielern aus der Red Bull Eishockey Akademie und freut sich, den jungen Talenten die Chance zu geben, sich in der bet-at-home ICE Hockey League zu beweisen und sie an das Niveau der pan-europäischen Profi-Liga heranzuführen. Mit Alex Wall bleibt den spusu Vienna Capitals eine wichtige Mannschaftsstütze erhalten. Der 30-jährige Kanadier spielt seit der Saison 2018/19 bei den Bundeshauptstädtern. In bislang 175 Spielen verbuchte der Verteidiger 107 Punkte (26G/81A).

 

Bugl RBHJ

 

(Foto: Gepa) Der 19-Jährige Deutsche Florian Bugl steht 2021/2022 in der Kampfmannschaft des EC Red Bull Salzburg.

 

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Sechs Akademiker für Kampfmannschaft der Red Bulls

 

Mit den Österreichern Lucas Thaler (19 Jahre, Stürmer), Oskar Maier (19, Stürmer) und Philipp Wimmer (19, Verteidiger), den Deutschen Danjo Leonhardt (18, Stürmer) und Florian Bugl (19, Torwart) sowie Jakub Borzecki mit deutsch-polnischer Staatsbürgerschaft (19, Stürmer) schicken sich die nächsten Akademiespieler an, ihren Fuß in die Kabine der Salzburger Bundesligamannschaft zu setzen. Bis auf Torwart Florian Bugl, der in der letzten Saison 26 Spiele mit den Red Bull Hockey Juniors in der AHL gespielt hat, haben alle Spieler in der letzten Saison schon mindestens ein Spiel mit dem Profi-Team der Red Bulls bestritten und – bis auf Jakub Borzecki, der in einem Testspiel zum Einsatz kam – in der ICE Hockey League debütiert.

 

Lucas Thaler und Philipp Wimmer feierten bei ihren Debüt-Spielen sogar gleich ihren ersten Treffer bei den Profis. Thaler hat darüber hinaus zuletzt im österreichischen Nationalteam aufhorchen lassen. Der gebürtige Villacher erzielte vor einer Woche beim „Beat Covid-19 Ice Hockey Tournament“ in Ljubljana in fünf Spielen vier Tore und war damit gemeinsam mit dem Klagenfurter Lukas Haudum bester österreichischer Torschütze.

 

Helmut Schlögl, Managing Director Pro des EC Red Bull Salzburg: „Mit ihren Leistungen in der Alps Hockey League können sich unsere Juniors-Spieler jederzeit für einen Einsatz bei den Profis empfehlen. Die Burschen sind hungrig, der interne Kampf um einen Spot im Lineup wächst und wir wollen das Beste aus jedem Spieler herausholen.“

 

Alle genannten Akademiespieler gehörten in der letzten Saison zu den Leistungsträgern der Red Bull Hockey Juniors in der Alps Hockey League und sind nun bereit für den nächsten Schritt. Sie werden zukünftig das Training mit dem Profi-Team der Red Bulls absolvieren und sich für Einsätze in der ICE Hockey League anbieten, werden aber je nach Maßgabe parallel dazu auch in der AHL spielen, um weiterhin möglichst viel Spielpraxis zu bekommen.

 

Lucas Thaler und Co folgen damit Spielern wie Tim Harnisch, Kilian Zündel, Paul Huber oder Paul Stapelfeldt in Salzburg bzw. Filip Varejcka in München nach, die in der Red Bull Eishockey Akademie ausgebildet wurden und sich nun in den jeweiligen Red Bull Profi-Teams etablieren wollen.

 

Alex Wall bleibt in Wien

 

Die Defensive der spusu Vienna Capitals ist seit mittlerweile drei Jahren mit dem Namen Alex Wall eng verbunden und wird es auch in der kommenden Saison sein. Der 30-jähirge Kanadier, 2018 aus Norwegen von Frisk Asker nach Wien gewechselt, läuft weiter im Caps-Jersey auf. „Ich freue mich sehr auf meine vierte Saison in Wien, dann hoffentlich wieder mit Fans in der Erste Bank Arena. Der tolle Support ist mir wirklich abgegangen“, so die Nummer „42“ der Caps.

 

Wall zählt seit Anbeginn seines Engagements in Wien zu den punktbesten Verteidigern der ICE Hockey League. In der vergangenen Saison verzeichnete der Linksschütze mit einem Punkteschnitt von 0,75 seine bislang beste Spielzeit. Ligaweit war er neben Bozens Dennis Robertson der gefährlichste Defender.

 

Bis zu seiner Rückkehr in Österreichs Bundeshauptstadt hält sich der Kanadier in Calgary, wo seine Verlobte arbeitet, fit. „Genauso wie in Österreich sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie natürlich auch bei uns zu spüren. Aber es wird von Woche zu Woche besser. Der Plan ist auch kurz nach Neufundland, wo meine Familie lebt, zu fliegen. Hoffentlich klappt das“, skizziert Wall seine „Off-Season-Aktivitäten“.

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

22323472 10210462793062283 1399209877 n
22. Juli 2021

Wird Bozen in der kommenden Saison wieder die bet-at-home ICE Hockey League gewinnen?

Die bet-at-home ICE Hockey League bezeichnet die 1. Liga im österreichischen Eishockey. Der HCB Südtirol Alperia aus Bozen konnte sich in der… [weiterlesen]
HCB Tifosi Choreo
22. Juli 2021

ICE - Erster Neuzugang in Bozen! Füchse holen Kanadier für die Defense.

(Bozen) Der Kanadier James DeHaas verstärkt die Defensive des HCB Südtirol Alperia. Der 27-Jährige ist der erste Neuzugang der Südtiroler für die… [weiterlesen]
Dave Cameron web 07052018
22. Jul 2021

ICE - Blitz-Abschied! Dave Cameron nicht mehr Headcoach der Vienna Capitals.

(Wien) Dave Cameron und die spusu Vienna Capitals gehen getrennte Wege. Dem Cheftrainer der Wiener wurde die große Chance zu Teil, Head Coach der… [weiterlesen]
ICEHL 1 768x346
22. Jul 2021

ICE - So spielt die Liga in der Saison 2021/2022.

(ICE) Der Rahmenterminplan des Grunddurchgangs der bet-at-home ICE Hockey League bis zur IIHF I Olympia-Pause im Februar 2022 steht fest. Die 14… [weiterlesen]
Rotter Verlängerung
14. Jul 2021

ICE - Black Wings Linz zünden Transfer-Bombe und lotsen Rotter in die Stahlstadt!

(Linz) Rafael Rotter bleibt der bet-at-home ICE Hockey League erhalten. Der 34-jährige Stürmer wechselt nach 13 Saisonen bei den spusu Vienna… [weiterlesen]
B Starkbaum Verlängerung
08. Jul 2021

ICE - Kader-Update aus der bet-at-home Ice Hockey League.

(ICE) Die Hauptstadtklubs sowie Villach gaben abermals Neuzugänge bzw. Vertragsverlängerungen bekannt. (Foto: Martina Bednar) TEILEN AKTUELLE TABELLE… [weiterlesen]
 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.