ICE - Blitz-Abschied! Dave Cameron nicht mehr Headcoach der Vienna Capitals.

 

(Wien) Dave Cameron und die spusu Vienna Capitals gehen getrennte Wege. Dem Cheftrainer der Wiener wurde die große Chance zu Teil, Head Coach der U-20-Auswahl Kanadas zu werden. Gleichzeitig fungiert der 62-Jährige künftig als Head Coach der Ottawa 67's in der Ontario Hockey League. Da die Bundeshauptstädter Dave Cameron, der einen aufrechten Vertrag in Wien hatte, diese einzigartige Chance nicht verbauen wollten, erteilten sie dem Ex-NHL-Trainer die sofortige Freigabe. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits.

 

Dave Cameron web 07052018

 

(Foto: VIC)

 

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

„Natürlich lassen wir Dave Cameron nur schweren Herzens gehen. Er hat unsere Organisation in den letzten drei Jahren geprägt, einen herausragenden Job gemacht, unsere Mannschaft immer zu einem Titelkandidaten geformt und viele junge Wiener aus unserem eigenen Nachwuchs in das Profi-Team erfolgreich eingebaut. Doch als Head-Coach für Kanadas U20-Nationalteam auserwählt zu werden ist eine große Ehre und eine außergewöhnliche Chance, die wir ihm keinesfalls verbauen wollen. Der Stellenwert von Kanadas U20 im Heimatland des Eishockeys ist enorm. Die Position des Head-Coach ist eine der begehrtesten und prestigeträchtigsten. Wir sind stolz, dass Kanadas künftiger U20-Nationalteam-Coach aus unserer Organisation abgeworben wurde. Das ist auch eine Bestätigung für den Stellenwert der Vienna Capitals im internationalen Eishockey. Im Namen der Capitals möchte ich mich bei Dave für seine ausgezeichnete Arbeit in den letzten drei Jahren bedanken und wünsche ihm für seine künftigen Aufgaben viel Glück und Erfolg“, erklärt Hans Schmid, Präsident der spusu Vienna Capitals, die Gründe für den überraschenden Abschied des Kanadiers.

 

Dave Cameron übernahm im Sommer 2018, nach sieben Saisonen als Assistant- bzw. Head-Coach in der NHL (Ottawa Senators, Calgary Flames), das Trainerzepter in Österreichs Hauptstadt. Gleich in seinem ersten Jahr hinter der Bande führte er die spusu Vienna Capitals in eine packende Finalserie, die schlussendlich mit 2:4 gegen den EC-KAC verloren wurde. In der Saison 2019/2020 bremsten die aufflammende Corona-Pandemie und der damit verbundene Liga-Abbruch einen möglichen gelb-schwarzen Play-Off-Run. In der vergangenen Spielzeit begeisterte Wien unter der Führung von Cameron mit einem jungen, rot-weiß-rot geprägten Team und kam bis ins Halbfinale.

 

„Das Angebot von Hockey Canada kam für mich völlig unerwartet. Ich befand mich bis vor wenigen Tagen noch voll in den Planungen für die kommende Saison in Wien. Die Entscheidung die Caps zu verlassen war eine der schwersten in meiner gesamten Coaching-Karriere. Wien ist zu meiner zweiten Heimat geworden, die Organisation und ihre Fans sind mir sehr ans Herz gewachsen. Doch den Job als Head-Coach von Kanadas U20-Nationalteam kann man nicht ablehnen. Ich hatte schon 2011 einmal die Ehre diese einzigartige Position zu bekleiden. Abermals diese Chance zu bekommen, Kanadas U20 bei den World Juniors zu betreuen, noch dazu bei einer WM im eigenen Land, ist ein echtes Privileg. Ich bin Präsident Hans Schmid und General Manager Franz Kalla äußerst dankbar, dass sie mir keine Steine in den Weg legen“, so Dave Cameron.

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

22323472 10210462793062283 1399209877 n
22. Juli 2021

Wird Bozen in der kommenden Saison wieder die bet-at-home ICE Hockey League gewinnen?

Die bet-at-home ICE Hockey League bezeichnet die 1. Liga im österreichischen Eishockey. Der HCB Südtirol Alperia aus Bozen konnte sich in der… [weiterlesen]
HCB Tifosi Choreo
22. Juli 2021

ICE - Erster Neuzugang in Bozen! Füchse holen Kanadier für die Defense.

(Bozen) Der Kanadier James DeHaas verstärkt die Defensive des HCB Südtirol Alperia. Der 27-Jährige ist der erste Neuzugang der Südtiroler für die… [weiterlesen]
ICEHL 1 768x346
22. Jul 2021

ICE - So spielt die Liga in der Saison 2021/2022.

(ICE) Der Rahmenterminplan des Grunddurchgangs der bet-at-home ICE Hockey League bis zur IIHF I Olympia-Pause im Februar 2022 steht fest. Die 14… [weiterlesen]
Rotter Verlängerung
14. Jul 2021

ICE - Black Wings Linz zünden Transfer-Bombe und lotsen Rotter in die Stahlstadt!

(Linz) Rafael Rotter bleibt der bet-at-home ICE Hockey League erhalten. Der 34-jährige Stürmer wechselt nach 13 Saisonen bei den spusu Vienna… [weiterlesen]
B Starkbaum Verlängerung
08. Jul 2021

ICE - Kader-Update aus der bet-at-home Ice Hockey League.

(ICE) Die Hauptstadtklubs sowie Villach gaben abermals Neuzugänge bzw. Vertragsverlängerungen bekannt. (Foto: Martina Bednar) TEILEN AKTUELLE TABELLE… [weiterlesen]
Salute21
02. Jul 2021

Kitzbühel erneut Austragungsort des Red Bulls Salute 2021.

(Salute 2021) Kitzbühel zum dritten Mal Gastgeber des Red Bulls Salute. Internationales Einladungsturnier traditionell mit vier Top-Teams besetzt.… [weiterlesen]
 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.