AHL Playoffs - Ljubljana im Halbfinale! Spiel 7 zwischen RB Hockey Juniors und Lustenau.

 

(AHL Playoffs 2019) Der HK SZ Olimpija Ljubljana gewann am Donnerstag Viertelfinale #6 in Klobenstein mit 3:1 und zieht damit als drittes Team ins Halbfinale der Alps Hockey League ein. Der EHC Alge Elastic Lustenau erzwang hingegen mit einem 4:2-Heimsieg über die Red Bull Hockey Juniors ein Entscheidungsspiel am Samstag in Salzburg...

 

 

DSC 9798

 

(Foto: Bernd Stefan)

AHL Logo 2016 300pix
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 
 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
   

 

EHC Lustenau - Red Bull Hockey Juniors 4:2 (3-3)

 

Bei den Red Bull Hockey Juniors versuchte Trainer Teemu Levijoki mit veränderten Sturmreihen neuen Schwung in das Spiel bringen. Die Gäste übten auch früh Druck auf den Lustenauer Torhüter Mathieu Corbeil aus, Marcel Zitz hatte in der zweiten Minute die erste Großchance. Nach knapp fünf Minuten war es jedoch Chris D’Alvise, der die Gastgeber in Führung brachte. Die Gäste blieben aber unbeeindruckt und nach guten, aber nicht zählbaren Angriffsversuchen, traf Verteidiger Lukas Schreier zum 1:1-Ausgleich (9.). Für den 19-jährigen gebürtigen Salzburger war dies der erste AHL-Ligatreffer. Die Mozartstädter waren weiter am Drücker, verpassten es jedoch in einem Powerplay in Führung zu gehen. Der Mittelabschnitt startete mit einem erneuten Powerplay gut für die Red Bulls, nach einer Chance von Julian Klöckl stand Paul Huber wenig später goldrichtig vor dem Tor und verwertete den Rebound zur Führung. Lustenau schraubte die Gangart weiter nach oben. Bei abermals 4-gegen-4 auf dem Eis stand Thomas Auer plötzlich komplett frei vor dem Tor, Leevi Laakso behielt die Nerven und entschärfte seinen Schuss (25.).

 

Die Gäste aus Salzburg vergaben dann in einer ab Drittel 2 von Strafen geprägten Partie eine doppelte Überzahl und damit die große Chance auf das 3:1. In der 42. Minute überschlugen sich die Ereignisse: zunächst tauchte Oliver Nordberg allein vorm Lustenauer Tor auf, im Gegenzug behiel Laakso die Oberhand gegen den anstürmenden David König. Kurz vor Ablauf einer erneuten vier Minuten Strafe gegen die Red Bulls erzielte Lustenau mit einem Baseball-Tor den 2:2-Ausgleich. Nach einer kleinen Bankstrafe gegen die Red Bulls schlug Topscorer D’Alvise erneut zu und drehte das Spiel zu Gunsten der Gastgeber (47.). Nun waren die Juniors gefordert und legten alles nach vorne, ein weiteres Überzahlspiel blieb dabei ungenutzt. Mit einem Feldspieler für Torhüter Laakso setzte Trainer Teemu Levijoki 89 Sekunden vor dem Ende alles auf eine Karte, das Tor erzielte Eetu Arkiomaa per Empty-Net zum 4:2-Endstand für die Vorarlberger. Der EHC stellte damit in der best of seven Viertelfinalserie auf 3:3. Die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale muss nun am Samstag in Spiel 7 in Salzburg fallen.

 

Rittner Buam - Olimpija Ljubljana 1:3 (2-4)

 

Bei den Rittner Buam meldete sich Torjäger Alex Frei nach längerer Verletzungspause wieder zurück. Der HK SZ Olimpija verzeichnete aber den besseren Start und stellte mit zwei schnellen Treffern schon früh in der Partie die Weichen auf Sieg. Ein Schuss von Luka Zorzo wurde in Überzahl von Stefan Quinz ins eigene Tor gelenkt (7./pp) und Ziga Pesut erhöhte mit einem präzisen Schuss ins Kreuzeck in Minute 9 auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt gab es Chancen auf beiden Seiten, richtig gefährlich war aber kein Team. Die Gäste machten hinten dicht und ließen so gut wie gar nichts zu. Kurz nach dem letzten Seitenwechsel machten es die Italiener aber wieder spannend. Thomas Spinell fälschte einen Schluss von Simon Kostner zum 1:2 ab. Gleich darauf netzte Markus Spinell sogar zum 2:2 ein, sein Treffer wurde jedoch annulliert. Zehn Minuten vor der Schlusssirene sorgten die Slowenen für die Vorentscheidung: Wiederum im Powerplay schob Ziga Svete den Puck zum 3:1-Sieg ein. Der HK SZ Olimpija gewann damit die Serie 4:2 und zog als drittes Team ins Halbfinale ein.

 

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

DEC Bulldogs allgemeines Foto1
16. Juni 2019

EBEL - Znojmo, Innsbruck und Bozen mit Neuigkeiten.

(EBEL) Auch in Tschechien und Tirol schreiten die Kaderplanungen voran. In Südtirol präsentierte man hingegen einen neuen Headcoach. Die letzten… [weiterlesen]
VSV Allgemein1
12. Juni 2019

EBEL - Villach gelingt Transfercoup!

(VSV) Teamstürmer Martin Ulmer kommt vom EHC Olten, Christof Kromp und Lukas Schluderbacher bleiben in Villach. (Foto Quelle angeben) TEILEN AKTUELLE… [weiterlesen]
AP4A4555
09. Jun 2019

EBEL - Neues von den Finalisten! Dornbirn setzt auf Talente.

(EBEL) Nicht nur beim Meister, nein auch beim Vizemeister gehen die Kaderplanungen in eine neue Runde, während die Dornbirn Bulldogs Ansätze zum… [weiterlesen]
EC RBS vs VIC EOL 14 09 2017 01
06. Jun 2019

EBEL - 4 Abgänge und ein Neuzugang in Salzburg.

(RBS) Im Kader der Red Bulls für die nächste Saison wird mit den Stürmern Ryan Duncan, Brant Harris, Dustin Gazley und Chris VandeVelde nicht mehr… [weiterlesen]
lukas haudum wm2018
03. Jun 2019

EBEL - Lukas Haudum kehrt nach Österreich zurück.

(KAC) Lukas Haudum ist zurück in der Erste Bank Eishockey Liga! Der 22- Jährige bricht damit nach 5 Spielzeiten seine Zelte in Schweden ab. ( (Foto:… [weiterlesen]
AP4A5077
30. Mai 2019

EBEL - Wien statt Deutschland! Graz 99ers verlieren Ty Loney an die Hauptstadt.

(Wien) Die spusu Vienna Capitals haben ihren Kader für die kommende Saison in der Erste Bank Eishockey Liga mit Ty Loney ergänzt. Der US-Amerikaner… [weiterlesen]
 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen