AHL - Rückblick auf das Wochenende in der Alps Hockey League

 

(AHL) In der Alps Hockey League gingen am Wochenende aufgrund des Schneechaos in Teilen Österreich's und Südtirol nicht alle Partien über die Bühne. Asiago steht an der Tabellenspitze und der EHC Lustenau mauserte sich als einziger österreichischer Vertreter in die Top 6.

 

 

EHCL KACII AHL

 

(Foto: Bernd Stefan / Hockey24/7)

AHL Logo 2016 300pix
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Migross Supermercati Asiago Hockey hat die Spitzenposition in der Alps Hockey League

 

zurückerobert. Der AHL-Champ aus 2018 feierte einen 3:0 Sieg gegen die Steel Wings Linz. An der Spitze abgelöst wurde der HK SZ Olimpija Ljubljana, der gegen S.G. Cortina Hafro im Shootout verlor. Der HC Pustertal liegt nur einen Punkt hinter dem neuen Leader – sie feierten einen deutlichen Erfolg über die Wipptal Broncos Weihenstephan.

 

Cortina gewinnt Top-Duell gegen Ljubljana

 

S.G. Cortina Hafro gewann das Top-Duell gegen HK SZ Olimpija Ljubljana. Der Spitzenreiter vor dieser Runde startete mit hohem Druck in die Begegnung und erspielten sich eine 2:0 Führung. Cortina kam stark zurück und glich im zweiten Abschnitt aus. Nach einem torlosen dritten Abschnitt und auch einer Verlängerung ohne Treffer, musste die Entscheidung im Shootout getroffen werden. Cortina hatte die besseren Nerven und eroberte zwei Punkte.

 

Pustertal mit deutlichem Sieg

 

Der HC Pustertal feierte einen wichtigen und deutlichen Sieg gegen die Wipptal Broncos Weihenstephan Bereits von Beginn weg übernahm der Vizemeister der vergangenen Saison die volle Kontrolle über die Begegnung. Sechs Tore wurden in den ersten beiden Dritteln erzielt – allesamt von den Wölfen. Im dritten Abschnitt schrieben die Broncos erstmals an. Pustertal scorte aber munter weiter und feierte einen wichtigen 8:1 Erfolg.

 

Jesenice bestätigt Favoritenrolle

 

Jesenice bestätigte seine Favoritenrolle gegen Bregenzerwald. Die Slowenen setzte den Grundstein zum Erfolg bereits im ersten Abschnitt in gingen mit 2:0 in Front. Bregenzerwald verkürzte den Rückstand im zweiten Abschnitt, bevor Jesenice wieder die Kontrolle über die Begegnung übernahm und einen 5:3 Erfolg feierte.

 

Eisbären feiern Derby-Sieg

 

Die EK Zeller Eisbären verbuchten einen klaren Sieg im Derby gegen Kitzbühel. Zwei frühe Tore ebneten bereits den Weg. Die Eisbären agierten deutlich effizienter und erspielten sich eine 5:0 Führung in den ersten 40 Minuten. Die Zeller gewannen schließlich mit 6:0 und kletterten auf Rang sieben.

 

Lustenau gewinnt Österreich-Duell und setzt am Sonntag nach

 

Im zweiten österreichischen Duell setzte sich der EHC Lustenau gegen den EC-KAC II mit 4:1 durch und bleiben damit gegen die Klagenfurter in der AHL ungeschlagen. Der EHC ging innerhalb der ersten 40 Minuten mit 3:0 in Führung. Der KAC II verkürzte im finalen Abschnitt noch einmal, Lustenau hatte aber umgehend die Antwort parat.

 

Im einzigen Sonntagsspiel der Alps Hockey League feierte der EHC Lustenau einen 5:2-Heimerfolg über HDD SIJ Acroni Jesenice. Durch den siebenten Sieg aus den vergangenen acht Partien stürmten die Vorarlberger in der Tabelle auf Rang sechs.

Beide Teams gingen mit einem Erfolgserlebnis in das zweite Spiel innerhalb von nur 24 Stunden. Denn am Samstag gewann Lustenau zu Hause gegen den EC-KAC II, die Slowenen behielten gegen Bregenzerwald mit 5:3 die Oberhand. Nach dem Ausfall von Martin Grabher-Meier musste Lustenau beim Spiel gegen Jesenice auch auf den Legionär Colin Long verzichten. Die Vorarlberger erwischten den besseren Start und gingen durch Kapitän Max Wilfan in der elften Minute in Führung. Lustenau machte weiter Druck und nur zwei Minuten später erhöhte Mark Hurtubise - mit dem 2:0 ging es in die erste Pause. Jesenice startete sehr druckvoll in das zweite Drittel, das nächste Tor erzielten aber wieder die Hausherren. Nach Vorarbeit von Daniel Stefan und Dominic Haberl schlenzte David König den Puck in der 24. Minute unhaltbar zum 3:0 direkt ins kurze obere Eck. Nur knapp eine Minute schrieben auch die Slowenen an, Andrej Tavzelj traf von der blauen Linie. Doch die Antwort der Lustenauer ließ nicht lange auf sich warten und Elias Wallenta stellte den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Im letzten Spielabschnitt versuchte Jesenice das Spiel nochmals an sich zu reißen, doch das Bollwerk der Sticker hielt den Angriffen stand und kam auch immer wieder zu Kontermöglichkeiten. In der 49. Minute sorgte Eigenbauspieler Timo Demuth mit einem Powerplay-Treffer für die Vorentscheidung. Der zweite Treffer für Jesenice von Tomazevic war nur noch Ergebniskosmetik. Durch den siebenten Sieg aus den vergangenen acht Partien stürmten die Vorarlberger in der Tabelle auf Rang sechs.

 

Ritten bezwingt Salzburg

 

Die Rittner Buam verbuchten einen 4:1 Sieg gegen die Red Bull Hockey Juniors. Beide Teams legten im ersten Abschnitt den Fokus auf die Defensive. Dementsprechend verlief das Startdrittel torlos. Im zweiten Abschnitt eröffnete Ritten das Scoring mit einem Doppelpack. Die Juniors verkürzten zwar, schafften den Turnaround allerdings nicht mehr.

 

Asiago geht souverän an die Spitze

 

Migross Supermercati Asiago eroberte die Tabellenführung nach einem souveränen 3:0 Sieg gegen die Steel Wings Linz. Chad Pietroniro traf gleich zweimal.




 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

Tilen Spreitzer OLL
25. Mai 2020

Nach Znojmo Ausstieg: Ljubljana Rückkehr realistisch!

(Eishockeyliga) Was für ein Sommer in der Eishockeyliga! Die Saison 20/21 ist noch lange nicht fix. (Foto: Bernd Stefan) Spielt Tilen Spreitzer mit… [weiterlesen]
unbenannt 3576
08. Mai 2020

Trotz Stillstand viel Bewegung in der Liga!

(Eishockeyliga) Trotz des Stillstandes in der Eishockeyliga arbeiten die Klubs akribisch an der Spielzeit 20/21. (Foto: Martina Bednar) TEILEN… [weiterlesen]
88972685 2636363136598075 3363497762623586304 o
02. Mai 2020

Eishockeyliga mit ersten Transfers und Grundgerüsten.

(Eishockeyliga) Znojmo und Dornbirn mit ersten Kaderentscheidungen. (Foto: Kamila Chmel) TEILEN AKTUELLE TABELLE Das erste Kadergerüst des HC Orli… [weiterlesen]
bet at home
21. Apr 2020

Bet-at-home neuer Titelsponsor der Eishockey Liga

(bet-at-home) bet-at-home ist der neue Titelsponsor der Eishockey Liga. Die Vereinbarung mit dem Online-Sportwettenanbieter gilt mit Beginn der… [weiterlesen]
BWL MVZ Playoffs KSA
14. Apr 2020

Chaostage in Linz!

(Linz) Seit Dienstag, den 14. April, haben die Black Wings Linz keine Eishalle mehr. Der Generaldirektor Erich Haider der LinzAG, die Besitzer der… [weiterlesen]
unEC Pic F2
03. Apr 2020

Folge 2 - Doku-Serie lässt Eishockeyfans hinter die Kulissen der Red Bulls blicken!

(RBS) Neben den Fussballern des FC Red Bull Salzburg wurde auch der EC Red Bull Salzburg auf und neben dem Eis verfolgt. Die Red Bulls präsentieren… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen