AHL - Führungsduo nicht aufzuhalten.

 

(AHL Kompakt) Sowohl der HC Pustertal, der die Tabellenführung übernahm, als auch die Rittner Buam feierten am Samstag Comeback-Siege. Im Kampf um die Top-6 in der Alps Hockey League bejubelten Fassa, die VEU Feldkirch und Asiago wichtige Erfolge.

 

 

HC Pustertal Jubel

 

(Foto: AHL)

AHL Logo 2016 300pix
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Pustertal übernimmt Tabellenführung


Der HC Pustertal übernahm am Samstag durch einen 4:2-Erfolg bei Cortina die Tabellenführung. Der Vizemeister ging durch einen frühen Treffer von Tommaso Traversa zwar in Führung, doch die Hausherren drehten die Partie noch im ersten Abschnitt. Zunächst sorgte Kevin King für den Ausgleich, dann traf Remy Giftopoulos sogar in Unterzahl. Doch die Antowrt der Wölfe folgte kurz nach Wiederbeginn, Oberrauch stellte auf 2:2. Die Entscheidung fiel im Schlussabschnitt, als Pustertal-Topscorer John Lewis den Game Winner erzielte, 19 Sekunden vor Schluss gelang Davide Conci der Treffer zum 2:4-Endstand. Damit feierte Pustertal auch den elften AHL-Sieg in Folge über Cortina.

 

Die Rittner Buam, die als Tabellenführer in den Spieltag gingen, feierten in Sterzing zwar einen Comeback-Sieg, mussten dabei aber in die Overtime und gaben somit einen Punkt ab. Daniel Erlacher brachte die Hausherren mit dem einzigen Tor im ersten Drittel in Führung, Slater Doggett und James Milam stellten im Mittelabschnitt sogar auf 3:0. Nachdem Ritten zuvor einige Male an WSV-Schlussmann Jason Bacashihua scheiterte, durchbrach Matt Lane nur 48 Sekunden nach Wiederbeginn die Torsperre. Markus Spinell gelang das 2:3 und Ritten schnürten die „Wildpferde“ fortan ins eigene Drittel und erzielten vier Minuten vor der Schlusssirene durch Alex Frei doch noch den verdienten Ausgleichstreffer. In der Overtime machte Matt Lane das Comeback des ersten AHL-Champions, der somit die letzten drei Spiele gewann, perfekt.

 

Kampf um Top-6 bleibt spannend


Die Fassa Falcons feierten mit einem klaren 8:3 in Linz ihren bereits achten Sieg in Folge. Die Italiener gingen mit einer 4:0-Führung in die erste Pause, zwei Minuten nach Wiederbeginn stand es 6:0. Erst danach kamen die Linzer besser ins Spiel und verkürzten bis auf 3:6. Doch die Falken ließen keine Zweifel aufkommen und legten noch zwei Treffer nach. Mit zwei Toren und vier Vorlagen verbuchte Lucas Chiodo sogar ein Sechs-Punkte-Spiel. Fassa verbesserte sich mit diesem Erfolg auf Rang vier und hat fünf Punkte Vorsprung auf das siebtplatzierte Asiago.

 

Der Meister aus 2018 beendete am Samstag seinen Negativlauf. Nach fünf Niederlagen in Folge setzte sich Asiago in Zell am See klar mit 6:1 durch. In einer zunächst offenen Partie zeigten sich die Italiener effizienter, Pietroniro und Casetti stellten schon im ersten Drittel auf 0:2. Den besseren Start in den Mittelabschnitt erwischten wieder die Gäste, Cameron Ginetti reagiert nach einem Gestocher am schnellsten - 0:3. Die Antwort der Gastgeber folgte diesmal aber nur 16 Sekunden später, Sotlar verwertete ein Zuspiel von Selan und Putnik zum 1:3. Die Gäste agierten im Schlussdrittel clever und ließen nicht mehr viel zu. Steven McParland sorgte dann in der 48. Minute für die Vorentscheidung. Loschiavo sowie Pietroniro erzielten die weiteren Treffer zum 1:6-Endstand. Aktuell fehlt Asiago ein Zähler auf einen Masterround-Platz.

 

Diesen sechsten Rang hat die VEU Feldkirch inne. Die Vorarlberger setzten sich am Samstag gegen den HC Gröden, einen direkten Konkurrenten, mit 4:3 durch. Im ersten Drittel sah es so aus, als würden die Vorarlberger einem klaren Sieg entgegensteuern. Kevin Puschnik und Martin Mairitsch sorgten für ein schnelles 2:0, Christoph Draschkowitz steuerte noch vor der ersten Pause den dritten Treffer bei. Doch bei den Gästen ging die Serie von Brad McGowan weiter. Der Kanadier verkürzte und ist somit weiterhin der einzige Spieler in der Alps Hockey League, der in allen 22 Saisonpartien punktete. Im Schlussabschnitt kamen die Südtiroler auf 2:3 heran, doch Liga-Topscorer Robin Soudek stellte die Zwei-Tore-Führung wieder her. Da kam für Gröden auch der zweite McGowan-Treffer zu spät, die Gäste verloren durch die fünfte Niederlage in Serie weiter Boden auf die Top-6.

 

Ban dreht Spiel mit Hattrick


Im Duell zweier Tabellen-Nachzügler führte Kitzbühel bei Bregenzerwald nach 37 Minuten mit 2:0. Nach Zuspiel von Daniel Ban verkürzte Stefan Soder für die Hausherren und im Schlussabschnitt drehte Ban richtig auf. Mit einem Hattrick sorgte er für den sechsten Saisonsieg der Vorarlberger, die durch den 4:3-Erfolg wieder Anschluss an die Plätze 14 bis 16 gefunden haben.

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

VIC HCB Feb20
19. Februar 2020

EBEL - Heimpleite für Wien! - Red Bulls erneut knapp gegen Meister KAC.

(EBEL) Der HCB Südtirol Alperia hat am 6. Spieltag der Pick Round in der Erste Bank Eishockey Liga einen klaren 4:1-Auswärtssieg bei den spusu Vienna… [weiterlesen]
KAC Mannschaftskreis
17. Februar 2020

EBEL - Matikainen bencht 3 Österreicher für neuen Schweden Star!

(KAC) Am Montag, dem letzten Tag der Transferfrist in der Erste Bank Eishockey Liga, fällte der EC-KAC eine Kaderentscheidungen für den weiteren… [weiterlesen]
BWL VSV EBEL Feb20
17. Feb 2020

EBEL - VSV siegt deutlich in Linz! Dornbirn geht in Ungarn unter..

(Qualificaton-Round) Die Ergebnisse vom Sonntag sorgen für eine spannende Qualifikations-Runde! (Foto: BWL) TEILEN AKTUELLE TABELLE Überragender… [weiterlesen]
G99 HCB EBEL Feb20
16. Feb 2020

EBEL - Bozen festigt nach Sieg in Graz Platz 2!

(G99vsHCB) Am Sonntag Nachmittag trafen die Graz 99ers im Rahmen der Pickround auf den direkten Gegner um die Top 4, den HCB Südtirol. (Foto:… [weiterlesen]
RBS KAC PickRound
16. Feb 2020

EBEL - Chad Kolarik entscheidet Spitzenspiel in Salzburg!

(RBSvKAC) Nach dem starken Sieg am Freitag in Wien erwarteten die Red Bulls am Sonntag den Meister in eigener Halle. Der KAC, welcher personell für… [weiterlesen]
VIC RBS Brawl Feb20
14. Feb 2020

EBEL - Red Bulls entwischen! Innsbruck auf Kurs Viertelfinale.

(EBEL) Der EC Red Bull Salzburg feierte im Top-Spiel der vierten Pick-Round einen 4:2 Erfolg über die spusu Vienna Capitals und vergrößerte den… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen