WM 2019 - Den Russen lange geärgert!

 

(IIHF WM 2019) Nach dem ersten WM Wochenende rangiert die Österreichische Eishockey Nationalmannschaft wie erwartet auf den hinteren Plätzen von Bratislava. Nach dem 2:5 zum Auftakt gegen Lettland folgte am Sonntag ein starkes, doch deutliches 0:5 gegen Olympiasieger und Topfavorit Russland.

 

 

60229414 1352849551535825 2218508074769973248 n

 

(Foto: Carola Fabrizia Semino)

oehv logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 
 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
   

 

"Meiner Meinung nach haben wir die ersten 35 Minuten sensationell gespielt, wir hatten viele gute Torchancen. Natürlich setzt sich am Ende die große Klasse dieser Mannschaft durch, da muss man sich auch nicht schämen, wenn man fünf Tore bekommt.". Denn erst nach 35 Minuten machte es die Sbornaja, welche bis dato genervt wirkte von frech aufspielenden Österreichen, deutlich. Nach der Führung in Minute 13 durch Yevgeni Dadonov setzte es nach etwas mehr als einer halben Stunde einen russichen Doppelschlag durch NHL Crack Nikita Kucherov (35.) sowie CSKA Moskau Angreifer Ivan Telegin (35.).

 

Trotz des 0:3 zum zweiten Pausentee zeigte sich die ÖEHV Auswahl spielfreudig und tat alles dafür, gegen den WM Topfavoriten zu Chancen zu kommen. Michael Raffl und Co. hatten an diesem Nachmittag vor mehr als 9.000 Zuschauern in Bratislava kein Glück und scheiterten stets am russischen Schlussmann Alexander Georgiev. Der 23- Jährige zeigte eine starke und abgeklärte Leistung, wie man es von Ihm bereits von den New York Rangers kannte. Den Schlusspunkt setzten in dieser Partie Yevgeni Dadonov, welcher mit seinem Treffer zum 4:0 seinen persönlichen Doppelpack schnürte (41.), sowie Ausnahmekönner und Superstar Ilya Kovalchuck. Der 36- Jährige Stürmer der Los Angeles Kings schob in Minute 45 zum 5:0 Endstand ein und setzte damit den Deckel auf diese Partie.

 

Die Russen grüßen in Gruppe B mit 6 Punkten aus zwei Partien von Platz 2, nur Tschechien ist aufgrund des besseren Torverhältnisses besser. Österreich findet sich auf den 7.Platz wieder, kann mit den ersten beiden Auftritten in der Slowakei aber zufrieden sein. Am Dienstag kommt es zum Duell mit Vizeweltmeister Schweiz: egen die Schweiz im Derby ist alles drinnen!", zeigte man sich im ÖEHV Lager zuversichtlich.

 

 

Beitrag: Mathias Funk

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

Goalie Maske Austria
23. Mai 2019

EBEL - Klubs basteln intensiv an Kadern für die neue Saison.

(EBEL) In der EBEL herrscht Sommerpause! Die Spieler sind im Urlaub, die Eisflächen sind abgetaut. Dennoch läuft der Betrieb bei den Klubs auf… [weiterlesen]
VSV Allgemein1
14. Mai 2019

EBEL - EC VSV vermeldet zwei weitere Legios.

(Villach) 68 Punkte in 63 Spielen, davon 30 Tore: Das sind die beeindruckenden Leistungsdaten von Christopher „Chris“ Collins in der abgelaufenen… [weiterlesen]
JP Lamoureux
10. Mai 2019

EBEL - Red Bulls wohl mit JP Lamoureux einig.

(Salzburg) Red Bull Salzburg steht offenbar vor einem Lamoureux-Transfer. (Foto: Martina Bednar) JPL soll der neue starke Schlussmann der Roten… [weiterlesen]
HEI 5738 E Online
09. Mai 2019

EBEL - Red Bull Salzburg verändert sich im Eiltempo.

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg freut sich, mit Derek Joslin den nächsten neuen Spieler für die Saison 2019/20 bekanntgeben zu können. Der… [weiterlesen]
SStrong KAC
07. Mai 2019

EBEL - Nächster Nationalteamspieler verlängert beim Meister!

(KAC) Mit Steven Strong band sich der nächste Spieler aus der meisterlichen Rotjacken-Abwehr auch für die Zukunft an den EC-KAC. (Foto: Martina… [weiterlesen]
8Z9A7647
06. Mai 2019

EBEL - Mike Ouzas hat einen neuen Verein.

(FAV) Dass Mike Ouzas bei einem neuen Klub unterschrieben hat, war bereits klar. Dass er in der EBEL bleibt, war ebenso fix. Nun steht der neue… [weiterlesen]
 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen