Die Österreicher in der NHL

 

(NHL) Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL befindet sich derzeit in ihrer heißen Phase. Auf dem Weg zum Stanley Cup duellieren sich die besten Teams der Saison momentan in den Playoffs. Die NHL ist die mit Abstand stärkste Eishockeyliga der Welt. Umso erfreulicher ist es, dass auch ein paar Österreicher hier spielen.

 

raffl nhl

(Foto NHL Network) 

 

Nach dem Karriereende von Thomas Vanek, der 2003 an fünfter Stelle in der ersten Draft-Runde von den Buffalo Sabres gezogen wurde, spielen mit Michael Grabner und Michael Raffl immerhin noch zwei Österreicher in der NHL. Wir werfen einen Blick auf die Karrieren der beiden Eishockey-Profis und geben einen Ausblick auf die kommenden Talente.


Geht Grabner in seine letzte Saison bei den Coyotes?


Seit über zehn Jahren spielt Michael Grabner nun in der NHL. Nachdem er in der WHL die NHL-Scouts auf sich aufmerksam machte, galt er beim NHL Entry Draft 2006 als aussichtsreichstes österreichisches Talent. Im Draft wurde dann in der ersten Runde an Position 14 von den Vancouver Canucks gezogen. Nach seinem ersten Jahr beim Farmteam Spokane Chiefs wurde in den Profi-Kader der Canucks berufen. Hier kam er vereinzelt zu Einsätzen, musste allerdings auch einen Rückschlag in Form eines Knöchelbruchs hinnehmen. Nach seinem ersten Jahr in der NHL landete er nach einem turbulenten Sommer bei den New York Islanders, wo er seine erste vollständige Rookie-Saison bestritt.

 

Mit 34 Toren avancierte er zum besten Torschützen der Rookies und wurde folgerichtig ins All-Rookie-Team berufen. Im folgenden Jahr unterschrieb er bei den Islanders seinen ersten großen Vertrag über fünf Jahre. Über die Maple Leafs gelangte er drei Jahre später erneut nach New York, diesmal zu den Rangers, wo er ein wichtiger Baustein in der Offensive war. 2017 wurde auch zum Spieler des Jahres in Österreich ernannt. Seit 2018 steht er bei den Arizona Coyotes unter Vertrag, mit denen er in den diesjährigen Playoffs in der zweiten Runde an Colorado scheiterte. Nach der kommenden Saison wird Grabner erneut Free-Agent. Wir sind gespannt, wie es für den mittlerweile 33-jährigen weitergeht.


Raffl und die Flyers in den Playoffs


Michael Raffl ist der zweite aktive Österreicher in der NHL. Eishockey liegt dem Nationalspieler einfach im Blut, sowohl sein Vater Peter Raffl als auch sein Bruder Thomas waren professionelle Eishockeyspieler. Über die zweite schwedische Liga empfahl sich der linke Flügelspieler für die NHL. Im Sommer 2013 wurde er von den Philadelphia Flyers verpflichtet. Hier entwickelte sich Raffl ebenfalls zu einer festen Größe im Angriffsspiel. In die aktuellen Playoffs gingen die Flyers als topgesetzte Mannschaft. Trotzdem zogen sie gegen das Team aus New York den Kürzeren. Bei den Online Sportwetten werden die Islanders nun mit einer Quote von 13,00 auf den Stanley Cup gelistet. Für Raffl, der in der Post-Season überzeugte und vier Tore beisteuerte steht jetzt Urlaub an. Man darf gespannt sein, wie sich die Flyers in der kommenden Saison schlagen werden.

 

Instagram

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Michael Raffl (@mike_raffl) am

 

 



Diese Österreicher haben Chancen beim NHL Entry Draft 2020


Seit 2006 wurde kein Österreicher mehr im NHL Draft gezogen. Dieses Jahr haben dafür gleich zwei Talente die Chance auf einen Platz in der stärksten Eishockeyliga der Welt. Marco Rossi gilt für den kommenden Draft als ein Kandidat für die erste Runde und wird als vielversprechendstes österreichisches Talent seit Thomas Vanek gehandelt. Sogar eine Top 10 Platzierung scheint im Bereich des Möglichen. In der Ontario Hockey League läuft er derzeit für die Ottawa 67ers auf.

 

In der abgelaufenen Saison erhielt er als erster europäischer Spieler die Eddie Powers Memorial Trophy für den besten Scorer sowie die Red Tilson Trophy als MVP der OHL. Neben Rossi steht ein weiterer Österreicher auf der Talentliste der Scouts. Thimo Nickl hat ebenso im kanadischen Eishockey auf sich aufmerksam gemacht und könnte durchaus im diesjährigen Draft gezogen werden. Der Central Scouting Service hat Nickl in seinem aktuellsten Report von der C- in die B-Klasse „befördert“. Wir sind gespannt, wo die beiden österreichischen Talente am Ende landen werden. Der Draft findet 9. und 10. Oktober statt.

 

 

instagram

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Marco Rossi (@marcorossi.23) am



Vielleicht spielen in der kommenden Saison vier Österreicher in der NHL.

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

donauland logo

 

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

ICEHL KAC VSV Nov 2020
01. Dezember 2020

ICEHL - Derbysieg für Villach! Salzburg schlägt Ferhervar erneut..

(ICEHL) In der bet-at-home Ice Hockey League stand am Dienstag das 331. Kärntner Derby auf dem Programm. Auch duellierten sich Red Bull Salzburg und… [weiterlesen]
ICEHL Cijan Nov 2020
30. November 2020

ICEHL - Bozen neuer Tabellenführer! Erneut hohe Niederlage für Linz.- Bratislava trennt sich von Headcoach.

(ICEHL) Viel los am Sonntag in der bet-at-home Ice Hockey League! (Foto: Martina Bednar) Alexander Cijan feierte mit seinen Vienna Capitals eine… [weiterlesen]
RedBulls Jubel Skille Schütz Schofield Nov 20
29. Nov 2020

ICEHL - Zweistellig! Red Bulls fertigen Graz 99ers ab!

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg fixierte am Sonntag ein 6-Punkte Wochenende! Nach dem 5:3 Heimsieg am Freitag gegen Szekesfehervar legten die… [weiterlesen]
PH HCBFOXES qkixrb
29. Nov 2020

ICEHL - Siegesserie geht weiter! Bozen schlägt auch Fehervar klar.

(Bozen) Der HCB Südtirol Alperia gewann am Samstag auch gegen Fehervar AV19. Die Füchse sind damit seit dem Re-Start noch ungeschlagen.… [weiterlesen]
PH DECBULLDOGS qkgyt1
27. Nov 2020

ICEHL - Heimsiege für Dornbirn und Wien.

(ICEHL) Die Dornbirn Bulldogs und die Vienna Capitals sicherten sich am Freitag jeweils Heimsiege. (Foto: blende47) Enge Kiste, später Jubel! Die… [weiterlesen]
GEPA full 7381 GEPA 202011271011170024
27. Nov 2020

ICEHL - Harter Kampf zwischen Red Bull Salzburg und Fehervar AV19.

(Salzburg) Ein weitere publikumslose Begegnung zwischen dem Red Bull Salzburg und Fehervar AV 19 ereignete sich am Freitagabend. (Foto: GEPA) Ein… [weiterlesen]
 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen