EBEL - Haie Innsbruck drehen Partie in Salzburg!

 

(EBEL/HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck - Die Haie) VH: Die Haie Innsbruck feierten am Dienstag einen Achtungserfolg bei Red Bull Salzburg!

 

GEPA full 9661 GEPA 136111862057

(Foto: Gepa)

 


 

Zu Beginn der Partie ließ der EC Red Bull Salzburg keine Chance aus und konnte bereits in den ersten Minuten mehrere Schüsse auf das gegnerische Tor erzielen. Nach knapp drei Minuten konnte der Youngstar Nico Feldner das 1:0 erzielen. Erst danach konnten sich die Gäste aus Innsbruck zum ersten Mal aus ihrem eigenen Drittel befreien. Nachdem es minutenlang so aussah als würden die Tiroler ein Powerplay spielen, glich die Nummer 12, Andrew Yogan, zum 1:1 aus. Obwohl die Anzahl der Möglichkeiten auf beiden Seiten hoch war, konnte keines der beiden Teams in Führung gehen.

Das mittlere Drittel begannen die Gastgeber mit einem Powerplay, welches von Sacha Guimond wegen Stockschlages ausgelöst wurde. Dieses konnten sie verwerten und Peter Hochkofler, die Nummer 26 der Bullen, erzielte den Führungstreffer zum 2:1. Obwohl der Innsbrucker aufgrund des Tores früher aus der Kühlbox zurück auf das Eis durfte, ging ein anderer wegen Beinstellens erneut auf die Strafbank. Nur zwei Minuten vor Ende des Drittels gelang der Nummer 44 der Tiroler der Ausgleich zum 2:2, nach einem Querpass von John Lammers vor das Tor Stephen Michalek, dem Goalie des EC Red Bull Salzburg.

 



 

Das Schlussdrittel begann mit einem Powerplay für die Gastgeber, das sie allerdings nicht in Führung brachte. Drei Minuten vor Ende der Begegnung netzte die Nummer Daniel Wachter ins linke Kreuzeck ein und brachte die Haie somit zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Nach zwei Ausschlüssen gegen den HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck übten die Salzburger viel Druck aus, konnten jedoch den Ausgleich nicht mehr erzielen. Somit gewannen die Haie in Salzburg mit 3:2.

 

 

Aus Salzburg: Viktoria Hackl

 

 

 

 

 


Logo eishockey online at rund reishockeyonline.at ist ein österreichisches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über den Eishockeysport in Österreich, die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Alps Hockey League (AHL) und die österreichische Nationalmannschaft.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-online.com
www.eishockey-deutschland.info

www.frauen-eishockey.com

 

 

 


Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

AP4A9416
20. Februar 2019

EBEL - Schneider's Wechselgedanken schon seit Winter aktuell!

(EBEL) Peter Schneider steht im Sommer wohl vor einem Wechsel. Schon im Winter sprach der Stürmer über einen möglichen Abgang aus Wien. Nun sollen… [weiterlesen]
BWL SCHUSS
17. Februar 2019

Quali Runde - Linz und Znojmo auf Playoff-Kurs

(QualiRunde) Linz und Znojmo gelang am Sonntag ein großer Schritt in Richtung Playoffs. Die Black Wings hatten Innsbruck zu Gast, Znojmo den DEC aus… [weiterlesen]
VIC KAC Zweikampf
17. Feb 2019

Pick Round - 99ers schießen Red Bulls in die Krise! Bozen und Wien locker.

(Pick Round) Der EC Red Bull Salzburg schlittert weiter in die Krise! Die Salzburger Bullen mussten sich auch im dritten Pick-Round Duell geschlagen… [weiterlesen]
GEPA full 1813 GEPA 15021982053
15. Feb 2019

EBEL - Top 3 setzen Erfolgslauf fort! Znojmo mit Ausrufezeichen.

(EBEL) Die derzeitigen Top 3 der Liga setzten auch am Freitag ihre Erfolgsserie fort. Graz gastierte in Bozen, Wien in Salzburg und der EC KAC hob… [weiterlesen]
DSC 4588
14. Feb 2019

Qualification-Round - VSV schießt Black Wings ab!

(EBEL) Der EC VSV feierte am Donnerstag den ersten Sieg in der Qualifikationsrunde. Dank eines starken Schlussdrittels konnten die Alder die Black… [weiterlesen]
171128 martin stajnoch in der eisarena
14. Feb 2019

EBEL - Namhafte Abgänge in Salzburg und Wien.

(EBEL) Beim EC Red Bull Salzburg und bei den Vienna Capitals kam es am Donnerstag zu Abgängen. (Foto: Archiv) TEILEN AKTUELLE TABELLE Salzburg und… [weiterlesen]

 

Zu Beginn der Partie ließ der EC Red Bull Salzburg keine Chance aus und konnte bereits in den ersten Minuten mehrere Schüsse auf das gegnerische Tor erzielen. Nach knapp drei Minuten konnten der Youngstar Nico Feldner das 1:0 erzielen. Erst danach konnten sich die Gäste aus Innsbruck zum ersten Mal aus ihrem eigenen Drittel befreien. Nachdem es minutenlang so aussah als würden die Tiroler ein Powerplay spielen, glich die Nummer 12, Andrew Yogan, zum 1:1 aus. Obwohl die Anzahl der Möglichkeiten auf beiden Seiten hoch war, konnte keines der beiden Teams in Führung gehen.

Das mittlere Drittel begannen die Gastgeber mit einem Powerplay, welches von Sacha Guimond wegen Stockschlages ausgelöst wurde. Dieses konnten sie verwerten und Peter Hochkofler, die Nummer 26 der Bullen, erzielte den Führungstreffer zum 2:1. Obwohl der Innsbrucker aufgrund des Tores früher aus der Kühlbox zurück auf das Eis durfte, ging ein anderer wegen Beinstellens erneut auf die Strafbank. Nur zwei Minuten vor Ende des Drittels gelang der Nummer 44 der Tiroler der Ausgleich zum 2:2, nach einem Querpass von John Lammers vor das Tor Stephen Michalek, dem Goalie des EC Red Bull Salzburg.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen