EBEL - KAC jubelt in Villach! - Salzburg und Wien locker.

 

(EBEL) Zum Jahresabschluss in der Erste Bank Eishockey Liga standen am Montag 5 Partien auf dem Programm. Neben dem Kärntner-Derby in Villach duellierten sich weiter Schlusslicht Dornbirn und der HCB, sowie Salzburg und Innsbruck. Linz gastierte in Ungarn und die Vienna Capitals standen im Znojmo auf dem Eis.

 

 

DEC HCB Dez19

 

(Foto: Blende47)

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Salzburg mit einem lockeren Heimsieg gegen Innsbruck - Dornbirn Team der Stunde

 

Tabellenführer Salzburg schloss das Jahrhundert mit einem ungefährdeten Heimsieg ab. Das Team von Headcoach Matt McIlvane gewann am Ende verdient mit 5:1. Dabei zeigten die Gäste aus Tirol lediglich in den ersten 68 Sekunden eine starke Leistung. Hier kam der Tabellenzehnte gleich dreifach zum Abschluss. Danach ließen die Bullen nichts anbrennen und sorgten mit einem überragenden Mario Huber für klare Verhältnisse. Der Ex-Hai sorgte in Minute 5 zur 1:0 Führung der Hausherren. Der HCI kam in der Folge glücklich durch Luis Ludin zum 1:1 Ausgleich. Nach Wiederbeginn zeigte der Tabellenführer eine entfesselte Leistung und zog den Haien mit den Treffern zum 2:1, 3:1 und 4:1 endgültig die Zähne. Während Mario Huber seinen Doppelpack fixierte, schrieben Connor Brickley und Brent Regner in Überzahl an.

 

Den Schlusspunkt der Partie setzte Janos Háry. Der Neuzugang traf zum zweiten Mal im Trikot der Roten Bullen und zum ersten Mal auf heimischem Eis im Volksgarten. Der Ungar sorgte damit für den 5:1 Endstand für die Salzburger, welche damit die schlechte Performance vom Samstag in Dornbirn egalisierten. Zu Neujahr gastieren die Mozartstädter in Südtirol, die Haie schwimmen zu den Bulldogs nach Dornbirn.

 

Diese feierten am Montag den zweiten Sieg binnen 48 Stunden. Nach dem 4:3 über Salzburg behielt das EBEL Schlusslicht auch gegen den HC Bozen die Oberhand und sicherte sich am Ende einen 5:4 Sieg. Die Formkurve in Vorarlberg zeigt nun endgültig nach oben.

 

VSV KAC Dez19

(Foto: Bernd Stefan)

 

Overtimeerfolge für Linz und KAC

 

Zwei Siege in der Verlängerung feierten am Montag die Black Wings Linz und Meister Klagenfurt. Während die Oberösterreicher in Fehervar einen heißen Kampf am Ende mit 4:3 gewinnen konnten, fixierte der EC KAC durch Thomas Koch in Minute 61 den Sieg im Kärntner-Derby. Zuvor traf David Fischer zur Führung. Für die Villacher Adler stocherte Alex Lahoda zum zwischenzeitlichen 1:1 ein. Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Klubs nicht. Die Rotjacken gastieren am 1.Jänner in Graz, Linz reist nach Tschechien. Alba Volan muss in die Bundeshauptstad, während der VSV genüßlich in das neue Jahr startet und Spielfrei genießt.

 

Caps schenken Znojmo ordentlich ein

 

Fünf Fanbusse sowie hunderte    privat anreisende Caps Fans hofften auf eine Fortsetzung der Gelb-Schwarzen Siegesserie: 4 Siege in den letzten 4 Auswärtsspielen, 14 : 1 Tore aus den letzten beiden Begegnungen gegen Fehervar und Linz. Doch auch die Heimischen hatten eine tolle Serie zu verteidigen: seit 11 Spielen immer gepunktet, 8 dieser 11 Spiele mit einem 3-Punkte Sieg beendet. Letztes punkteloses Auftreten der Adler am 22.11.19 in Wien, 6:4 für das Heimteam.

 

Diese Konstellation sorgte für eine tolle Kulisse. 4.432 Fans in der Nevoga Arena, so viele wie seit der Finalserie 15/16 vs. RBS nicht. „Mitschuld“ auch der seit drei Saisonen eingeführte Feiertagsspielplan der EBEL über Weihnachten und Neujahr – die Unterteilung in drei Gruppen (West, Süd, Ost) ist eine wahre Königsidee. Zwar gerät der Spielplan dadurch etwas durcheinander – die Vorteile überwiegen aber klar: Kurze Anreisewege durch die Derbies, keine teuren Hotelkosten durch Übernachtungen, Fanfreundlichkeit – die Anregung durch die Klubs (DEC Manager Alex Kutzer) und die Umsetzung durch die Liga ist ein Beispiel für vernünftige Zusammenarbeit.

 

Die Znojmer mit erheblichen Personalproblemen. Zu den langzeitverletzten Radim Matus und Michal Gago fielen auch noch Patrik Novak (Gehirnerschütterung) und neuerdings auch Petr Mrazek aus, sodass Miroslav Frycer nur mehr 3 Sturmlinien aufbieten konnte. Der nominell 10. Stürmer Vladimir Oscadal ohne Einsatz. Ähnlich bei den Gästen: auch da mit dem für 1 Spiel gesperrten Mike Zalewski ein weiterer Ausfall, Cameron änderte die Linien 1 und 2: zu Holzapfel/Olden abwechselnd Winkler oder Rotter, Linie 2 Wukovits Center, Flügel Loney/Baun. Unverständlich, dass der 11. Stürmer Henrik Neubauer bei einer 5 Tore Führung in Drittel 3 keine Eiszeit erhielt! VIC Ausfälle: Vause, Peter, Kittinger, Bauer, Artner.

 

Nach 21 Sekunden wanderte Wall nach einer tripping Strafe in die Kühlbox, die Caps überstanden die Unterzahl problemlos, Wall erzielte 18 Sekunden nach seiner Rückkehr nach Vorarbeit von Holzapfel aus dem Slot das 0:1. Interessant, dass noch die Unterzahlformation mit 3 Verteidigern (Dorion, Flood + Wall) am Eis war - PP Goal nach Strafe gegen Boruta.  Damit ging auch der Caps Verteidiger Tor streak weiter: im 6. Spiel hintereinander ein Verteidiger Tor. In min 6 das 0:2: Gute Druckphase von Linie 2, Baun nach Vorarbeit von Wukovits. Die Vorentscheidung schon in min 14: PP VIC, Olden mit einem Flip Pass durchs Angriffsdrittel, sehenswerte deflection von Holzapfel zum 0:3. Für Holzapfel ein weiterer Treffer gegen seinen Lieblingsgegner: 4. Saisontor sowie sein 12. Tor im 20. Duell mit den Adlern. Ende für den Arbeitstag von Teemu Lassila, Frycer ersetzte den leicht erregbaren Finnen durch Dominik Groh. Die Führung war zwar verdient, aber doch etwas zu hoch, die Gäste aus 9 Torschüssen mit 3 Volltreffern. Die Adler insgesamt zu ungefährlich, am aktivsten Philip McRae mit 3 Torschüssen.

 

Mitteldrittel: Die Heimischen zwar bemüht, doch das Gefühl, wie vor einigen Tagen in Linz nach einem 3 Tore Rückstand das Spiel drehen zu können, kam nie auf.  Der auch ohne Zalewski gut funktionierende Block 2 sorgte für das 0:4. Vorarbeit von Loney, Baun und Wukovits gingen fast gleichzeitig zum Puck, dem Ex-NHL Crack wird das Tor zugesprochen. Die beste Chance für die Grenzstädter vergab Svoboda, der Zapolski nach einem turnover nicht bezwingen konnte.

 

Tor # 5 für die Hauptstädter nach 35 Sekunden in Periode 3. Klassisches „coast to coast“ Tor von Kyle Baun gegen die schläfrigen Adler, auch Groh sah beim Schuss neben seine Schoner nicht gut aus. Die Gäste fuhren das Ostderby locker nach Hause, einziges Ziel war, Zapolski das Shut – Out zu erhalten, was trotz einiger brenzlicher Szenen gelang. Er trug in min 52 auch das Seine dazu bei, indem er eine über ihm flatternde Scheibe noch toll entschärfen  konnte. Sein 2. Shut – Out hintereinander, er ist der 6. Caps Goalie nach Sebastien Charpentier, Jean-Francois Labbe, Matt Zaba, David Kickert und JP Lamoureux, dem das gelang. Zudem blieben sie in den letzten 6 Spielen in Drittel 3 ohne Gegentor. Auch die special teams funktionieren zur Zeit: in den letzten 3 Spielen 6 PP Tore erzielt, seit 9 Spielen nur 2 PP Gegentore erhalten.

 

Die roten Adler mit einer bescheidenen Vorstellung, den Capitals gelang es, die Toplinie Luciani – Flick – Svoboda (obwohl Flick 13 von 22 FO gewann) zu entschärfen, das war für die ersatzgeschwächten Mährer nicht zu kompensieren. Für Rob Flick endete damit auch sein 12 Spiele point-scoring streak, erst zum 2. mal in 16 Spielen blieb er punktelos. Der Tabellenzweite zwar nicht so spektakulär wie in Fehervar und gegen Linz, trotzdem eine starke Vorstellung, die den zweithöchsten Sieg in Znojmo einbrachte (am 03.03.13 ZNO vs. VIC, 0:7, PO VF 4).  Kyle Baun ist der 2. VIC Saison-Hattrickschütze nach Riley Holzapfel (auch vs. ZNO).

 

 

 


Artikel: Mathias Funk & JW

 

 

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

ZNO BWL EBEL Feb20
23. Februar 2020

EBEL - Bozen in der CHL! Linz und Villach in den Playoffs.

(EBEL) Der Sonntag in der Erste Bank Eishockey Liga brachte gleich drei wichtige Entscheidungen. Der HCB Südtirol Alperia setzte seinen Erfolgslauf… [weiterlesen]
RBS VIC EBEL Feb20
23. Februar 2020

EBEL - Wien schießt sich in Salzburg aus der Krise!

(RBSvsVIC) Die Vienna Capitals schossen sich am Sonntag ausgerechnet bei Red Bull Salzburg aus der Krise! Nach zuletzt 4 Pleiten am Stück meldete… [weiterlesen]
BWL DEC Feb20
22. Feb 2020

EBEL - Black Wings Linz trotz Heimsieges noch nicht fix in den Playoffs! Neubauer Man of the Match.

(BWLvDEC) Klare Vorzeichen vor dem 38. Duell zwischen den Linzern und den Bulldogs ausdem Ländle: Während das Heimteam mit einem Sieg die PO… [weiterlesen]
HCB RBS Feb20
21. Feb 2020

Nach Bullenpleite in Bozen: "In dieser Liga wirst du sehr schnell bestraft!".

(HCBvRBS) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Freitag beim HCB Südtirol Alperia denkbar knapp mit 3:2 und geht trotz der unveränderten Tabellenlage… [weiterlesen]
Enroth Jhonas KAC at Graz Feb 20
21. Feb 2020

EBEL - KAC Sieg bei Enroth-Debüt! - Entscheidung in Villach und Linz vertagt.

(EBEL) Der Kampf um die Playoffs in der Erste Bank Eishockey Liga geht auch am Sonntag weiter! Trotz jeweiliger Siege blieb die große Party in… [weiterlesen]
N Petersen
21. Feb 2020

EBEL - KAC stellt sich vor Nick Petersen und droht Anhängerschaft!

(KAC) Der KAC droht seinen Fans! Wie der Rekordmeister über seinen Facebook-Kanal verlauten ließ, prüfe der Klub nach Ablauf der Saison rechtliche… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen