EBEL - Wien patzt! Red Bulls bleiben vorn.

 

(EBEL) Red Bull Salzburg nutzte am Freitag den ausrutscher der Vienna Capitals und baute die Tabellenführung der Erste Bank Eishockey Liga bis auf 4 Punkte aus. Die Bullen greifen damit ganz stark nach dem vorzeitigen CHL Ticket.

 

 

G99 VIC Zweikampf Oberkofler Rotter EBEL Jan20

 

(Foto: WK) Daniel Oberkofler und Rafael Rotter im Zweikampf.

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Overtimepleite der Capitals in Graz

 

Am Freitag Abend trafen die Graz 99ers im Rennen um die Playoff Plätze auf die zweitplatzierten Vienna Capitals und wollten den Schwung vom Sieg gegen Salzburg mitnehmen.

 

Beide Teams agierten von Beginn an aggressiv und die Cars kamen schnell zu ersten Möglichkeiten. In der sechsten Minute tauchten dann auch die Grazer gefährlich vor dem Tor auf. In der Folge schnürten die Capitals die Hausherren im eigenen Drittel ein und machten Druck. Und doch waren es die 99ers die die größte Möglichkeit auf die Führung hatten. In der 17. Minute dann aber doch der Führungstreffer für die Capitals durch Ty Loney. Das markierte zugleich auch den ersten Pausenstand.

 

Neues Drittel - gleiches Bild, die Caps im Vorwärtsgang. Die logische Folge das 0:2 durch Brenden Kichton in der 24.Minute. Auch danach konnten sich die 99ers nur aufs kontern verlegen, zu stark waren die Capitals. Die beste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer hatte Zintis Zusevic in der 33. Minute der jedoch am Goalie der Wiener scheiterte. In der 36. Minute stand dann Alexander Reichenberg goldrichtig und schob zum 1:2 ein.

 

Im letzten Drittel legten die 99ers einen Blitzstart hin und glichen zum 2:2 aus, Torschütze abermals Alexander Reichenberg. Jetzt hatten die Grazer Lunte gerochen, und das machte sich bezahlt Joakim Hilding fälschte unhaltbar zum 3:2 ab. Dem folgte auch noch ein Stangenschuß durch Travis Oleksuk, Zapolski im Tor der Gäste war da schon geschlagen. Doch auch die Capitals gaben nicht nach, und glichen in der 53. Minute wieder aus. Taylor Vause versenkte das Ding im Kasten der 99ers. Vier Minuten vor dem Ende ein Powerplay für Graz doch die Defensive der Capitals war zu konzentriert für die 99ers. So ging es vor 4080 Zusehern in die Verlängerung.

 

In der Overtime machte dann Ken Ograjensek in der 64. Minute alles klar, 4:3 und wichtige Punkte für die Hausherren.

 

 

Aus Graz: Gert Rauch

 


 

Red Bulls in Znojmo cool

 

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich im Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen HC Orli Znojmo mit 5:2 durch und bleibt damit an der Tabellenspitze. In einem über weite Strecken ausgeglichenen und attraktiven Spiel stand es im zweiten Abschnitt noch 2:2, ehe die Red Bulls vor der zweiten Pause wieder in Führung gehen, aber erst im Schlussabschnitt alles klarmachen konnten.

 

Die Red Bulls, ohne die Rekonvaleszenten Thomas Raffl, Raphael Herburger, Brendan Mikkelson, Yannic Pilloni und Alexander Rauchenwald, begannen gut und hatten anfangs viel Scheibenbesitz. Mit dem ersten gefährlichen 2-auf-1-Breakaway in der 4. Minute wurden die Hausherren aber deutlich stärker und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. In der 8. Minute mündete das in die Führung für Znojmo, Top-Scorer Anthony Luciani traf aus dem rechten Bullykreis, nachdem Salzburgs Torhüter Jean-Philippe Lamoureux noch an der Scheibe dran war, dann aber passieren lassen musste. Aber die Red Bulls hatten die Antwort und drehten die Partie mit einem Doppelschlag in eine 2:1-Führung. Bud Holloway traf nach schnellem 2-auf-1-Konter mit Passgeber Connor Brickley zum Ausgleich (11.) und nur eine Minute später (12.) zog Alexander Pallestrang im hohen Slot einfach ab und traf am Goalie der Tschechen, Dominik Groh, der keine Sicht hatte, zum zweiten Mal vorbei. Mit diesem Schwung hatten die Red Bulls in den letzten Minuten wieder die besseren Chancen und hätten durchaus noch aufs 3:1 erhöhen können.

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren aber zunächst die Tschechen drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen, scheiterten bei einem ersten starken Powerplay mehrmals an Salzburgs JP Lamoureux. Das gleiche wiederholte sich wenige Minuten später (ab 25.), wieder brannte die Luft vor Salzburgs Tor, wieder verhinderten die Red Bulls im Abwehrmodus den drohenden Ausgleich. Dann aber bekam Anthony Luciani die Scheibe an die blaue Linie gepasst und ließ sich nach Solo die Chance auf den nicht unverdienten 2:2-Ausgleich mit seinem zweiten Tor nicht entgehen. Danach waren die Salzburger plötzlich wieder da; Maximilian Rebernig hatte die Chance nach kurzem Solo (32.) und Layne Viveiros setzte die Scheibe an die Querstange (34.). Doch in der 36. Minute holten sich die Salzburger die Führung zurück, Chad Kolarik netzte im Powerplay nach starkem Pass von János Hári aus spitzem Winkel zum 3:2 ein und diese Führung nahmen die Red Bulls auch in die zweite Pause mit.

 

In der 42. Minute hatte Znojmos Anthony Luciani mit dem Ende eines Unterzahlspiels wieder die Chance nach Solo auf den Ausgleich, scheiterte diesmal an JP Lamoureux. Es ging weiter mit einem hoch spannenden Kampf um jeden Zentimeter Eis. Und dann schlugen die Red Bulls wieder zu, Brent Regner netzte aus Halbdistanz ein (48.) und besorgte erstmals einen 2-Tore-Vorsprung. Das schaffte jetzt mehr Sicherheit und in weiterer Folge kontrollierten die Salzburger das Spiel, während die Tschechen nach vorn alles probierten, aber damit auch anfällig wurden. Bud Holloway fixierte in der 58. Minute mit einem abgefälschten Schuss schließlich seinen zweiten Treffer in diesem Spiel – es war sein 10. Saisontor – und stellte auch den 5:2-Endstand her. Die Red Bulls gewannen damit nach den ersten zwei hart umkämpften Dritteln in Znojmo am Ende noch deutlich mit 5:2 und bleiben damit auch an der Tabellenspitze.

 

 

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

ZNO BWL EBEL Feb20
23. Februar 2020

EBEL - Bozen in der CHL! Linz und Villach in den Playoffs.

(EBEL) Der Sonntag in der Erste Bank Eishockey Liga brachte gleich drei wichtige Entscheidungen. Der HCB Südtirol Alperia setzte seinen Erfolgslauf… [weiterlesen]
RBS VIC EBEL Feb20
23. Februar 2020

EBEL - Wien schießt sich in Salzburg aus der Krise!

(RBSvsVIC) Die Vienna Capitals schossen sich am Sonntag ausgerechnet bei Red Bull Salzburg aus der Krise! Nach zuletzt 4 Pleiten am Stück meldete… [weiterlesen]
BWL DEC Feb20
22. Feb 2020

EBEL - Black Wings Linz trotz Heimsieges noch nicht fix in den Playoffs! Neubauer Man of the Match.

(BWLvDEC) Klare Vorzeichen vor dem 38. Duell zwischen den Linzern und den Bulldogs ausdem Ländle: Während das Heimteam mit einem Sieg die PO… [weiterlesen]
HCB RBS Feb20
21. Feb 2020

Nach Bullenpleite in Bozen: "In dieser Liga wirst du sehr schnell bestraft!".

(HCBvRBS) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Freitag beim HCB Südtirol Alperia denkbar knapp mit 3:2 und geht trotz der unveränderten Tabellenlage… [weiterlesen]
Enroth Jhonas KAC at Graz Feb 20
21. Feb 2020

EBEL - KAC Sieg bei Enroth-Debüt! - Entscheidung in Villach und Linz vertagt.

(EBEL) Der Kampf um die Playoffs in der Erste Bank Eishockey Liga geht auch am Sonntag weiter! Trotz jeweiliger Siege blieb die große Party in… [weiterlesen]
N Petersen
21. Feb 2020

EBEL - KAC stellt sich vor Nick Petersen und droht Anhängerschaft!

(KAC) Der KAC droht seinen Fans! Wie der Rekordmeister über seinen Facebook-Kanal verlauten ließ, prüfe der Klub nach Ablauf der Saison rechtliche… [weiterlesen]
 

 

 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen