EBEL Playoffs - VSV und Linz setzen Duftmarke!

 

(Quarterfinals) Der Auftakt ins Playoff-Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ging am Mittwoch mit zwei Überraschungen über die Bühne.

 

 

GEPA full 6598 GEPA 04032050027

 

(Foto: Gepa) Der starke Brandon Maxwell hielt seinen Kasten am Mittwoch lange sauber!

EBEL Logo
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Villach schockt die Bullen!

 

In einer von Beginn an flotten Partie ließen beide Mannschaften wenige Torszenen zu und zeigten defensiv nahezu eine tadellose Leistung. In einem chancenarmen ersten Spielabschnitt behielten beide Torhüter Ihre weiße Weste. Im zweiten Durchgang zeigte das erste Viertelfinale zwischen Salzburg und dem VSV erneut defensiv mit wenigen offensiven Aktionen. Eine dieser wenigen Aktionen wussten die Gäste aus Kärnten jedoch zu nutzen und netzten durch Anton Karlsson erstmals ein. Der Schwede setzte den Spielstand im Volksgarten somit auf 0:1 und sorgte damit für eine schwierige Phase der Red Bulls. Diese taten sich in der Folge schwer, den Kampf gegen eine bis dato bockstarke Villacher Mannschaft anzunehmen. Auch in Überzahl fiel den Bullen nur wenig ein.

 

Der letzte Sektor begann mit doppelter Wucht. Erst glich Connor Brickley die Begegnung aus, dann antworteten die Adler nur 25 Sekunden später durch Chris Collins. Der Nordamerikaner bezwang JP Lamoureux dabei am kurzen Pfosten und ließ den sonst so sicheren Rückhalt alt aussehen (42.). Die Mozartstädter, welche in diesem Jahr alles auf den Titel setzen, erspielten sich in den folgenden Minuten Chance um Chance, verzweifelten am Ende aber stets an Brandon Maxwell, welcher zum Einstieg in die Playoffs einen Sahnetag erwischte. Auch in nummerischer Überlegenheit blieb Salzburg ohne Treffer.

 

Am Ende setzte der VSV ein klares Ausrufezeichen in dieser Serie gegen Salzburg. Diese mussten sich am Ende eine schwache Chancenverwertung vorwerfen lassen, gehen aber gelassen in die Aufgabe am Fretag: "Eine Serie ist verdammt lang!", sagte Headcoach Matt McIlvane nach dem versemmelten Playoff-Auftakt gegen die Kärntner.

 

Linz deutlich! Wien und Bozen knapp.

 

Die Vienna Capitals sicherten sich am Mittwoch die Serienführung! Gegen die Graz 99ers lag das Team von Dave Cameron stets in Führung und fixierte am Ende einen 3:2 Auftaktsieg in diesem Playoff Viertelfinale. Für die Treffer der Wiener sorgten Alex Wall, Riley Holzapfel, der gegen Cris Nihlstorp gleich zweifach einschob. Für die 99ers schrieb Dominik Grafenthin ebenfalls doppelt an. In Liebenau wird die Serie am Freitag fortgeführt.

 

Kalt erwischt wurde hingegen der Meister in seiner "Mission Titelverteidigung". Gegen die Black Wings aus Linz setzte es im ersten Viertelfinale eine klare 3:6 Heimpleite. Nach der Linzer Führung durch Dan DaSilva in Überzahl drehten die Rotjacken die Begegnung durch Marcel Witting und Lukas Haudum. Die Linzer ließen sich davon nicht beirren und kamen zurück! - Rick Schofield münzte erneut ein Überzahlspiel in einen Treffer um und schrieb zum 2:2 an. Der entscheidende dritte Sektor wurd ein der Folge wild. Brian Lebler und Sam Fejes sorgten für ein 4:2 für den EHC, ehe Ex-Linzer Andrew Kozek auf 3:4 verkürzte.

 

Näher kam der KAC an diesem Abend aber nicht mehr ran und musste sich gegen eine überraschend kaltschnäuzige Linzer Truppe am Ende noch deutlich geschlagen geben. Für den Endstand von 3:6 waren am Ende per doppelten Short-Hander Sam Fejes und Rick Schofiel verantwortlich. Am Freitag geht es dann an der Donau in Spiel zwei.

 

Enger war es hingegen in Norditalien. Dort bezwang der HCB Südtirol den HC Orli Znojmo knapp mit 3:1

 


 

Die Ergebnisse vom Mittwoch:

 

Bozen vs. Znojmo 3:1 (1:0)

Salzburg vs. VSV 1:2 (0:1)

Wien vs. Graz 3:2 (1:0)

KAC vs. Linz 3:6 (0:1

 


 

Artikel: Mathias Funk

 

 

Weitere News aus der Ersten Bank Eishockey Liga

69756099 2322015297911444 4377327988300054528 n
15. Juli 2020

ICEHL - Eishockeyliga beschließt Erweiterung des Transferstops!

(ICEHL) IN DER LIGA-VIDEOKONFERENZ VOM MITTWOCH EINIGTEN SICH DIE KLUBS DER BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE AUF EINE VERLÄNGERUNG DES TRANSFERSTOPPS… [weiterlesen]
Connor Brickley Ouzas
15. Juli 2020

ICEHL - Nur 3 Legios fix! Red Bulls bauen Kader doch um.

(ICEHL) Nur wenige Tage nach dem Corona-bedingten plötzlichen Abbruch der alten Saison im März 2020 – im Playoff-Viertelfinale gegen Villach waren… [weiterlesen]
KAC Box
06. Jul 2020

ICEHL - KAC geht mit Meistercoach in die Zukunft!

(KAC) Die Kampfmannschaft des EC-KAC wird auch in Zukunft von Head Coach Petri Matikainen geführt: Der Klub und der 53-Jährige einigten sich auf eine… [weiterlesen]
DSC 4205
06. Jul 2020

ICEHL - Fix! Lammers verlässt die Haie Innsbruck.

(Innsbruck) Der HC TWK Innsbruck und Stürmer John Lammers haben sich nach intensiven Gesprächen darauf geeinigt, den bestehenden Vertrag aufzulösen.… [weiterlesen]
ICEHL 1 768x346
05. Jul 2020

Die bet-at-home Ice Hockey League ist da!

(bet-at-home Ice Hockey League) Im Rahmen einer Live-Übertragung mit den beiden TV-Partnern Sky Sport Austria und PULS 24 wurde die neue… [weiterlesen]
Ceman VSV wide
28. Jun 2020

Eishockeyliga - Alles zum neuen Headcoach beim EC VSV.

(Villach) Der unterfertigte Vertrag ist vor wenigen Stunden bei VSV-Geschäftsführer Andy Napokoj eingetroffen: ​Dan Ceman​ aus Ontario, Kanada,… [weiterlesen]
 

 

Superbanner unten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen