ICEHL - Transferupdate: Die Transfers der letzten Tage im Überblick

 

(ICEHL) In diesen Tagen startet die ICEHL in die ersten Testspiele. Ein Monat vor dem Saisonstart arbeiten alle Klubs noch an den Grundkadern. Wir haben die Transfers der letzten Tage zusammengefasst.

 

S Kosmarchuk

 

(Foto: eishockey-online.com)

betandhome league2021 250
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

Black Wings holen Finnen und Österreicher


Der 39-jährige CHL-Champion von 2018 verbrachte den Großteil seiner Karriere bei seinem Stammverein JYP Jyväskylä, von dem er auch ausgebildet wurde. Nach einem kurzen Zwischenstopp beim russischen KHL-Teilnehmer Amur Khabarovsk lief der Stürmer für drei Saisonen beim Lausanne HC in der schweizer NLA auf.

 

Juha-Pekka Hytönen: „Ich hoffe, dass ich gutes Eishockey zeigen kann, um den Black Wings einige Siege zu bescheren. Über Linz habe ich gehört, dass es eine familienfreundliche Stadt sein soll und die Fans in der Eishalle extrem laut sind.“

Gregor Baumgartner, Manager Black Wings „Mit Hytönen konnte wir einen absoluten Führungsspieler nach Linz holen. Mit seiner Qualität und seinem Spielaufbau wird er uns auf der Center-Position einiges an Tiefe verleihen.“

 

Außerdem konnten sich die Black Wings mit Laurin Müller die Dienste eines österreichischen Verteidigers sichern. Letzte Saison noch bei Bregenzerwald in der Alps Hockey League, will der 23-Jährige den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen.

Laurin Müller: „Linz ist meine Heimat und ich möchte hier so viel Spielpraxis sammeln wie möglich. Ich werde in jedem Training, bei jedem Off Ice Training und bei jedem Spiel alles geben, um einige Spiele in der ICE-Mannschaft absolvieren zu können.“

 


 

KAC bedient sich am Farmteam


Jakob Holzer (21) durchlief sämtliche Stationen im KAC-Juniorensystem, in den vergangenen vier Jahren erarbeitete er sich wesentliche Spielanteile in der Alps Hockey League: Insgesamt 85 Ligaeinsätze in der zweithöchsten Spielklasse stehen für ihn bislang zu Buche.

 

Wie sein Torhüterkollege steht auch Florian Vorauer (20) seit Anfang August durchgehend im Trainingsbetrieb der Kampfmannschaft. Der Schlussmann repräsentierte in seiner Laufbahn bisher ebenfalls nur den EC-KAC, er stand in der AHL bislang 69 Mal zwischen den Pfosten und gab im Januar im Auswärtsspiel in Linz ein vielversprechendes Debüt in der Kampfmannschaft.

 

In seine vierte Saison bei den Rotjacken geht Verteidiger Kele Steffler (21): Der Doppelstaatsbürger (Österreich/USA) etablierte sich in den vergangenen Jahren als Stammkraft im Alps Hockey League-Aufgebot (96 Ligaspiele, 32 Scorerpunkte) und stand auch bereits sieben Mal im Lineup der „Ersten“.

 

Über den größten Erfahrungsschatz im Senioreneishockey aus dem Quintett verfügt Michael Kernberger (23). Der Eigenbau-Verteidiger war seit der Gründung des Farmteams im Jahr 2016 fixer Bestandteil (105 Einsätze, 42 Zähler) und schaffte in der vergangenen Saison den Sprung in die Kampfmannschaft, für die er bereits in insgesamt 89 Partien in der höchsten Spielklasse auflief.

 

Ebenfalls weiterhin in Rot-Weiß zu sehen sein wird der Ende 2017 zunächst geliehene und später fix verpflichtete Stürmer Dennis Sticha (22). Er kam bisher in 76 AHL-Begegnungen für den EC-KAC zum Einsatz (29 Scorerpunkte) und stand auch bereits zwölf Mal im Spielkader der Kampfmannschaft, für die er im Februar auch seine erste Torvorlage verbuchen konnte.

 


 

Nächster Neuzugang aus Augsburg für den VSV

 

„Scott Kosmachuk ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Wir sind sehr glücklich, dass es gelungen ist, ihn nach Villach zu holen. Er ist ein echter Powerforward – schnell, aggressiv und hat einen hervorragenden Schuss. Er wird mit seinen technischen und läuferischen Fähigkeiten für zusätzliche Kreativität und vor allem für viel Torgefahr sorgen“, verspricht sich VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald große Stücke vom jüngsten Neuzugang.

 

Der torgefährliche Powerforward, der im Jahre 2012 vom NHL-Klub Winnipeg Jets an 70. Stelle gedraftet wurde, absolvierte zwischen 2014 und 2019 insgesamt 323 Spiele in der American Hockey League (AHL). Mit 71 Toren und 86 Assists bewies der 26-jährige Rechtsschütze stets seine großen offensiven Qualitäten. In der NHL trug er insgesamt acht Mal das Jersey der Jets und verzeichnete in der besten Liga der Welt drei Assists. Mit Kanada gewann Scott Kosmachuk 2012 bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft zudem die Bronzemedaille. Die Vorsaison in der DEL war seine erste Spielzeit in Europa.

 


 

Capitals werden in Dornbirn fündig

 

Jérôme Leduc ist der vierte Legionär im 26 Mann umfassenden Grundkader der spusu Vienna Capitals für die kommende ICE-Saison. In der Vorsaison agierte er in der schwedischen Allsvenskan, für Västerås IK erzielte er sechs Tore und verbuchte 34 Assists – damit wurde er punktebester Verteidiger der zweithöchsten Leistungsstufe in Schweden. Davor stand der heute 28-Jährige für zwei Saisonen bei den Dornbirn Bulldogs am Eis: Leduc qualifizierte sich im ersten Jahr mit den Vorarlbergern für die Play-Offs, mit 25 Punkten in 43 Spielen kürte sich der Rechtschütze zum zweitbesten Scorer unter Dornbirns Verteidigern. In der Folgesaison setzte der künftige Caps-Cracks noch einen drauf – mit 32 Punkten in 52 Spielen war Leduc Dornbirns gefährlichster Defender. Seine Premieren-Saison verbrachte der 2010 von den Buffalo Sabres gedraftete Verteidiger zunächst in Tschechien beim HC Dynamo Pardubice und dann bei den Belfast Giants.

 

„Wir hatten Jérôme schon länger auf unserem Radar. Er hat sich in seinen vier Jahren in Europa konstant weiterentwickelt und gehörte sowohl in Dornbirn als auch bei Västerås zu den Leistungsträgern. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist Jérôme nach Wien zu holen“, so Dave Cameron, Head Coach der spusu Vienna Capitals.

 


 

Hunter Fejes schließt steirische Kaderplanung vorerst ab

 

Die Moser Medical Graz99ers verstärken sich mit Hunter Fejes, einem der Topscorer der Black Wings Linz der vergangenen Saison. Der 26-jährige US-Amerikaner stand in der abgelaufenen Spielzeit 27 Mal für die Oberösterreicher auf dem Eis und scorte dabei 15 Tore und 9 Assists (24 Punkte). Fejes verfügt außerdem über AHL- und ECHL-Erfahrung, spielte unter anderem für Manitoba Moose, Hershey Bears oder die Orlando Solar Bears.

 

Hunter Fejes: „Ich freue mich schon richtig auf Graz und vor diesem Publikum zu spielen. Gegen Graz war mein erstes Spiel in Europa und es war wirklich hart. Es war richtig laut in der Halle und eine tolle Erfahrung. Ich will mit Graz gewinnen und ich weiß, dass wir die Mannschaft dafür haben“.

 

Die Kaderplanung der Moser Medical Graz99ers ist vorerst abgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

PH DECBULLDOGS qhbpgh
29. September 2020

ICEHL - Dornbirn Manager Kutzer: Es geht ums Überleben!

(Dornbirn) In den beiden vom RKI als Risikogebiet eingestuften Bundesländern Tirol und Vorarlberg gingen am Wochenende die ersten Ligaspiele der… [weiterlesen]
KAC Box
29. September 2020

ICEHL - Die zwei Gesichter des KAC zum Auftakt.

(Klagenfurt) Nach einer sehr guten Vorbereitung – als Highlight der Sieg beim Red Bull Salute in Kitzbühel – tat man sich beim Heimspiel gegen die… [weiterlesen]
David Kickert 20 21
27. Sep 2020

ICEHL - Kickert und Lebler führen Black Wings Linz an die Tabellenspitze!

(Linz) Ein Auftakt nach Maß für die Black Wings aus Linz! Nach dem 4:1 Erfolg zum Auftakt beim KAC und dem 2:0 am Sonntag gegen Graz fixierten die… [weiterlesen]
PH BRATISLAVACAPITALS qhb9jl
27. Sep 2020

ICEHL - Wien gewinnt Hauptstadt-Duell! VSV Schlusslicht nach dem ersten Wochenende.

(ICEHL) Erneut standen am Sonntag nur 4 Partien auf dem Programm und erneut fielen zahlreiche Treffer! Die Bratislava Capitals mussten sich dabei im… [weiterlesen]
ICEHL VSV HCI Tor Matchday 2
27. Sep 2020

ICEHL - Die Ergebnisse der 2.Runde im Überblick

(ICEHL) Das erste Ligawochenende ist gespielt! Nach dem erneuten Spielausfall beim HC Bozen standen am Sonntag erneut nur 4 Partien auf dem Programm.… [weiterlesen]
PH KAC qh5eww
26. Sep 2020

ICEHL . 50.000 Zuschauer zum Saisonauftakt.

(ICEHL) 50.000 Zuschauer verfolgten am Freitag das Auftaktmatch zwischen dem Klagenfurter AC und den Black Wings Linz. (Foto: KAC) TEILEN AKTUELLE… [weiterlesen]
 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen