ICEHL - Zweistellig! Red Bulls fertigen Graz 99ers ab!

 

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg fixierte am Sonntag ein 6-Punkte Wochenende! Nach dem 5:3 Heimsieg am Freitag gegen Szekesfehervar legten die Eisbullen am Sonntag nach und fertigten den Tabellenführer Graz 99ers mit 10:2 ab.

 

RedBulls Jubel Skille Schütz Schofield Nov 20

 

(Foto: GEPA/RedBull) Das Trio Skille, Schofield und Schütz bereitete den Graz 99ers am Sonntag Kopfzerbrechen.

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

Red Bulls geben Tempo an

 

Mit dem ersten Sieg im November im Rücken begrüßte Red Bull Salzburg am Sonntag den Tabellenführer aus Graz in eigener Halle. Ohne die verletzten Mario Huber, Filip Varejcka und Alexander Rauchenwald gelang den Hausherren ein rasanter Start mit guten Chancen durch Paul Huber und Thomas Raffl. Nachdem Salzburg die erste Überzahlsituation noch liegen ließ, netzte Neuzugang Jack Skille zur 1:0 Führung ein (11.). Der Neuzugang aus Nürnberg machte somit genau da weiter, wo er am vergangenen Freitag beim 5:3 Heimsieg gegen Fehervar aufhörte. Schon gegen die Ungarn trug sich der erfahrene Nordamerikaner zweifach in die Torschützenliste ein.

 

Die 99ers, zuletzt mit einem 3:6 gegen den KAC, jedoch weiterhin auf Rang eins, ließen sich von der geballten Offensivkraft der Red Bulls bis zu diesem Zeitpunkt nicht irritieren und erspielten sich ebenfalls Torszenen. Clemens Kainz zielte jedoch zu ungenau und setzte die Scheibe an der rechte Stange vorbei. Die Bullen machten es auf der Gegenseite dann wieder stark und zielorientiert. Paul Huber erkämpfte sich den Puck per Kraftakt hinter dem Tor von 99ers Goalie Felix Nussbacher, der freistehende Yannick Pilloni setzte das 2:0 unhaltbar unter die Querstange (17.). Die Youngster-Reihe der Roten Bullen wusste im ersten Spielabschnitt zu überzeugen. Die Gäste aus der Steiermark kamen aber noch vor der ersten Pausensirene zurück. Parker MacKay, kam im Sommer aus Texas an die Mur, wurde von Hunter Fejes gekonnt bedient und verkürzte auf 2:1 (19.).

 

Skille JJ Peterka Jubel vs G99 Nov 20

(Foto: GEPA/RedBull) Salzburgs Neuzugang Jack Skille kommt im Team von Matt McIlvane gut zurecht!

 

Red Bulls im Mitteldrittel schnörkellos

 

Im Mitteldrittel zeigte Salzburg aber, dass man nach den zwei Pleiten in Kärnten und dem Sieg am Freitag wieder Anlauf nehmen wollte. Ohne viel Schnörkel enteilte Salzburg dem Gast aus Graz. Den Anfang im mittleren Sektor machte Rick Schofield in Überzahl, der einen Abpraller von Felix Nussbacher eiskalt verwertete. Für den erst 20- Jährigen gebürtigen Grazer war danach Schluss und wurde durch Olivier Rodrigue ersetzt. Doch auch dieser hatte schnell das Nachsehen. Erst fixierte John Jason Peterka das 4:1 (28.), dann legte Derek Joslin nach und markierte aus spitzer Position das 5:1 (29.).

 

Von den Steirern kam in der Folge nicht mehr viel und das Team von Headcoach Doug Mason, welcher bereits in seiner fünften Saison hinter der Bande der 99ers steht, tat sich schwer eine Antwort zu kreieren. Vor dem zweiten Pausentee fing man sich zwar kein weiteres Gegentor mehr, doch beim Abschluss von Justin Schütz hatte man jede Menge Glück, dass der junge Deutsche zu ungenau zielte.

 

Für den kanadischen Schlussmann der Grazer wurde es auch nach dem zweiten Seitenwechsel nicht besser. Die Red Bulls arbeiteten kräftig an ihrer Tordifferenz und setzten mit dem 6:1 durch Thomas Raffl (42.) sowie dem 7:1 durch Alexander Pallestrang (47.) nach. Der Torhüterwechsel von Doug Mason hatte bis dahin also keine Wirkung gezeigt. Der Tabellenführer machte sich aber nochmals bemerkbar und kam durch Anthony Cameranesi zum 7:2 (47.), ehe, und das passte zum Abend der Graz 99ers, Layne Viveiros mit dem 8:2 konterte (48.).

 

JJ Peterka Nov 20

(Foto: GEPA/RedBull) Auch NHL Draft John Jason Peterka zeigte gegen die Graz 99ers eine bärenstarke Performance.

 

Alles für die Zehn!

 

Die 99ers zeigten sich teilweise ohne Zuteilung und in der Defensive vogelwild. Dazu kamen zwei formschwache Schlussmänner, welche bei den Gegentoren wenig Abwehr zeigten. Das 9:2 durch NHL Draft John Jason Peterka damit nicht nur folgerichtig, sondern auch nur folgerichtig. In den letzten Minuten versuchten sich die Salzburger aus allen Lagen. Der zehnte Treffer sollte unbedingt her. Obwohl die Grazer ein 5gg3 Unterzahl überstanden, sorgte Florian Baltram für das 10:2 für die Mozartstädter. Dieses Ergebnis sollte dann am Ende auch der Endstand sein.

 

Für die Graz 99ers war die Packung damit perfekt. Die Steirer verloren somit nach dem 3:6 gegen den KAC auch in Salzburg in aller Deutlichkeit und müssen sich Fragen, ob man im Geschäft der großen drei Mitspielen kann. Die Red Bulls hingegen fixierten nach dem Heimerfolg gegen Alba Volan ein 6-Punkte Wochenende. Am kommenden Dienstag gastieren die Ungarn erneut im Volksgarten, Graz hofft am zweiten Dezember gegen Wien auf Wiedergutmachung.

 


 

bet-at-home Ice Hockey League
Red Bull Salzburg vs. Graz 99ers 10:2 (2:1/3:0/5:0)

 

Tore:
1-0 |11.| Jack Skille
2-0 |17.| Yannick Pilloni
2-1 |19.| Parker MacKay
3-1 |24.| Rick Schofield PP1
4-1 |28.| John Jason Peterka
5-1 |29.| Derek Joslin
6-1 |42.| Thomas Raffl
7-1 |47.| Alexander Pallestrang
7-2 |47.| Anthony Cameranesi
8-2 |48.| Layne Viveiros
9-2 |52.| John Jason Peterka
10-2 |60.| Florian Baltram


Zuschauer:  keine (Covid19-Maßnahme)

 


 

Aus Salzburg: Mathias Funk

 

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

ICEHL RBS DEC 21 Jän 2021
20. Januar 2021

ICEHL - Mühevoller Heimsieg der Red Bulls gegen Dornbirn.

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg gewann am Mittwoch sein Heimspiel gegen die Dornbirn Bulldogs mit 2:0. In einer schleppenden Partie netzten Mario… [weiterlesen]
ICEHL RedBulls Foxes Jän 2021
19. Januar 2021

ICEHL - Red Bulls scheitern erneut in Overtime! - Graz 99ers reicht starker Mittelsektor.

(ICEHL) Auch am Dienstag wurde in der bet-at-home Ice Hockey League um Punkte gekämpft. Der Tabellenführer gastierte in Salzburg, Graz kreuzte mit… [weiterlesen]
ICEHL KAC HCB Jän 21
18. Jan 2021

ICEHL - Alle Sonntagsspiele gingen in die Overtime.

(ICEHL) Die 37. Runde der bet-at-home ICE Hockey League war nichts für schwache Nerven. In allen vier Begegnungen fiel die Entscheidung erst in der… [weiterlesen]
ICEHL RBS VSV Jän 21
17. Jan 2021

ICEHL - Villach überrascht Salzburg und gewinnt in Overtime.

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg verlor am Sonntag auch das zweite Duell mit einem Kärntner Klub an diesem Wochenende. Nach dem 3:6 in Klagenfurt… [weiterlesen]
Mocher BWL Transfer jän 21
17. Jan 2021

ICEHL - Keine Chance in Linz! Paul Mocher wird ausgeliehen.

(Linz) Die Black Wings Linz verständigten sich mit dem EC Kitzbühel zu einem Leihgeschäft. So wird Torhüter Paul Mocher nach Tirol verliehen, um dort… [weiterlesen]
ICEHL VIC HCI Jän 21
16. Jan 2021

ICEHL - Dornbirn bleibt auch in Bratislava in der Spur - Wien und Innsbruck benötigen…

(ICEHL) Auch am Samstag wurde in der bet-at-home Ice Hockey League gespielt. Innsbruck gastierte in Wien, Bratislava begrüßte die formstarken… [weiterlesen]
 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen