Playoffs 2021 - Alle warten auf Salzburg und Dornbirn.

 

(Playoffs 2021) Am Sonntag sind der EC-KAC und der HCB Südtirol Alperia ins Semifinale der bet-at-home ICE Hockey League eingezogen. Das Top-Duo des Grunddurchgangs stellte jeweils mit Heimsiegen in der „best-of-7“-Viertelfinalserie auf 4:1 und beendete damit die laufende Meisterschaft für den EC GRAND Immo VSV und die iClinic Bratislava Capitals. Im Kampf um das letzte Halbfinal-Ticket feierte der EC Red Bull Salzburg den dritten Sieg in Serie gegen die Dornbirn Bulldogs.

 

HCB BRC PO QF 5 2021

 

(Foto: Vanna Antonello) Starke erste Saison! Liganeuling Bratislava verabschiedete sich am Sonntag in den Sommerurlaub.

 

bet at home ice hockey league teams
 
TEILEN
fb banner300
twitter banner300
 

 

 

 

 
AKTUELLE TABELLE
EOL SHOP 300x300 2018neu
 
 
   

 

EC-KAC qualifiziert sich für das Halbfinale


Der EC-KAC fixierte am Sonntag gegen den EC GRAND Immo VSV den Aufstieg ins Semifinale. Die Klagenfurter feierten im fünften und letzten Viertelfinal-Derby einen 4:1-Erfolg und entschieden damit die „best-of-7“-Serie mit 4:1 für sich. Für die Villacher, die vom achten Platz in die Postseason starteten, ist damit die Saison vorbei. Der KAC verbuchte bereits seinen 13. Derby-Heimsieg in Folge und stellt damit einen neuen All-Time-Derby-Rekord auf. Das Scoring im fünften Viertelfinalspiel eröffnete Thomas Koch mit seinem gesamt 29. Derby-Treffer – dem ersten in dieser Serie. Nick Petersen verdoppelte noch im ersten Abschnitt in Überzahl. Sahir Gill durfte im Mitteldrittel den Anschlusstreffer bejubeln, ehe Johannes Bischofberger wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung herstellte. Der VSV stemmte sich im finalen Abschnitt noch gegen das vorzeitige Saisonende und setzte alles auf eine Karte. Rok Ticar bestrafte das eiskalt und sorgte mit dem Emptynetter für den Endstand und damit für die Entscheidung der Rotjacken. Damit schaffte der EC-KAC mit dem gesamt 100. Derby-Heimsieg den Aufstieg in das Semifinale der bet-at-home ICE Hockey League.

 

Auch HCB Südtirol Alperia steht im Semifinale


Am fünften Viertelfinalspieltag hat sich mit dem HCB Südtirol Alperia auch der Sieger des Grunddurchgangs für die Semifinal-Serie in der bet-at-home ICE Hockey League qualifiziert. Mit dem 3:2-Heimsieg entschied Bozen die „best-of-7“-Serie gegen die iClinic Bratislava Capitals mit 4:1 für sich und zog zum vierten Mal ins Halbfinale ein. Dabei lagen die „Füchse“ nach 8,5 Minuten mit 0:1 zurück: Mitch Hults überraschte im Powerplay Leland Irving mit einem Handgelenksschuss. Doch noch im ersten Drittel gelang Bozen der Ausgleich – Brett Findlay (19.) bezwang Coreau durch die Schoner. Und nach der Pause legte der zweifache Champion prompt nach: Dustin Gazley (22.) kam glücklich zur Scheibe und sorgte für die Führung. Bozen machte fortan vor allem defensiv einen guten Job, ließ insgesamt nur 19 Schüsse zu. In der 36. Spielminute wurde dann wegen eines Problems an der Bande die zweite Pause vorgezogen, die fehlenden Minuten später angehängt. Mitte des Schlussdrittels erhöhte dann Mike Halmo (50.) für das Heimteam: Daniel Catenacci tankte sich auf der linken Seite gut durch, schob in den Slot zu Halmo und der verwertete zur Zwei-Tore-Führung. Nur drei Minuten später folgte die Antwort der Slowaken – Maxime Fortier, sein dritter Playoff-Treffer, konnte unbedrängt einnetzen, verkürzte auf 2:3 aus Sicht von Bratislava. Fortan verteidigten die Südtiroler die Führung bis zum Ende, zumal die Capitals sind in den Schlussminuten mehrfach durch Strafen schwächten.

 

Salzburg gelingt dritter Sieg in Serie


Der EC Red Bull Salzburg feierte am Sonntag den dritten Sieg in Serie gegen die Dornbirn Bulldogs. Florian Baltram erzielte den einzigen Treffer des Spiels und sicherte den Red Bulls somit den Matchpuck. Die Vorarlberger, bei denen Thomas Höneckl erstmals in dieser Serie im Tor begann, traten zunächst selbstbewusst auf und kamen zu einigen guten Chancen – das erste Drittel endete jedoch torlos. Nach Wiederbeginn wurden die Hausherren besser und gingen in der 26. Minute auch in Führung: Nach Zuspiel von Dominique Heinrich traf Baltram ins kurze Kreuzeck und sorgte mit seinem zweiten Treffer in der Serie für das Goldtor. Denn der DEC warf im Finish alles nach vorne und hatte Möglichkeiten auf den Ausgleich – doch Salzburg-Goalie J.P. Lamoureux zeichnete sich mit zwei tollen Paraden aus und hielt den 1:0-Sieg fest. Die sechste Begegnung findet bereits am Dienstag in Dornbirn statt.

 

Weitere News aus der ICE Hockey League

HCB KAC Spiel 3
16. April 2021

Finals 2021 - Bozen schreibt erstmals an! KAC verpasst Matchpucks!

(Finals 2021) Bozen ist in der Serie! Der HCB Südtirol schrieb am Freitag erstmals in dieser Finalserie an und gewann nach zwei Pleiten gegen den EC… [weiterlesen]
Mario Huber Verlängerung
16. April 2021

ICEHL - Mario Huber stürmt weiterhin für die Roten Bullen.

(Salzburg) Der EC Red Bull Salzburg und Stürmer Mario Huber arbeiten auch in Zukunft zusammen und gehen gemeinsam in die neue Saison 2021/22. (Foto:… [weiterlesen]
S Zauner
16. Apr 2021

ICEHL - Nächste Unterschrift fix! Sebastian Zauner bleibt beim VSV.

(Villach) Die Kaderplanung beim EC GRAND Immo VSV schreitet zügig voran: Verteidiger Sebastian Zauner, der im Vorjahr aus der DEL2 zu den Blau-Weißen… [weiterlesen]
HCB Wall
16. Apr 2021

Finals 2021 - Spiel 3 am Abend in Bozen! - Sichert sich der KAC drei Matchpucks?

(Finals 2021) Die Finalserie der bet-at-home ICE Hockey League kehrt am Freitag mit Spiel 3 nach Bozen zurück. (Foto: Vanna Antonello) TEILEN… [weiterlesen]
VSV 67
16. Apr 2021

ICEHL - Innsbruck und Villach verlängern Verträge.

(ICEHL) Routinier Jan Lattner geht in seine dritte Saison beim HC TIWAG Innsbruck. Der 31-jährige Tscheche war im abgelaufenen Grunddurchgang der… [weiterlesen]
HCB Tunnel
14. Apr 2021

Finals 2021 - Bozen nach 0:2 in der Serie mit dem Rücken zur Wand.

(Finals 2021) Der EC-KAC ist in der „best-of-7“-Finalserie der bet-at-home ICE Hockey League mit 2:0 in Führung gegangen. Am Dienstag erkämpften sich… [weiterlesen]
 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.