Bet-at-home ICE Hockey League

bet at home ice hockey league teams

 

 

Die höchste Eishockeyliga Österreichs stellt die ab dem Jahr 2003 auf den Namen ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA (Hauptsponsor) hörende Liga dar. Die 1965/1966 gegründete Eishockeyliga war bis zum Jahr 2005 eine reine österreichische Liga und wurde dann durch Teams aus Slowenien, Italien (Südtirol), Kroatien und Tschechien erweitert. Die slowenischen Teams um Ljubljana und Jesenice aber auch Medvescak Zagreb (Kroatien) verabschiedeten sich ebenso wie das tschechische Team des HC Orli Znojmo. Dafür kamen jedoch im "Corona-Sommer 2020" die Bratislava Capitals aus der Slowakei hinzu, welche bereits seit längerer Zeit um einen Startplatz buhlten.

 

Doch nicht nur die Teilnehmer änderten sich. Die Verantwortlichen nutzten den Saisonabbruch aufgrund der Covid-19 Pandemie im März 2020 um auch namensrechtliche Schritte zu gehen. Aus der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wurde im Juli 2020 die bet-at-home ICE Hockey League (ICEHL), welche mit neuen Sponsoren aber auch TV Partnern im September 2020 an den Start ging. Die immer stärker werdende und mittlerweile durchaus gefragte internationale Liga nahm damit eine Vorreiterrolle im Thema Spielbetrieb unter Pandemie-Bedingungen ein.

 

Seit der Saison 1989/1990 werden Playoffs ausgetragen um den österreichischen Eishockey Meister zu ermitteln, jedoch kann ein ausländischer Verein (siehe HC Bozen Meister 2014+2018) nicht den Titel des Österreischischen Staatsmeister tragen, sondern gilt als EBEL-Meister. In diesem Fall geht der lokale Meister an den
bestplatzierten österreichischen Verein, daher gibt es auch zwei Trophäen, die EBEL-Trophäe und den Staatsmeister Pokal vom Österreichischen Eishockey Verband (ÖEHV).

 

 



 

 

 

Ewige Tabelle der österreichischen Eishockey Liga (EBEL) seit 1965

 

Pl.TeamSaisonenSpSNUOTNTGTTordiff.PunkteTitel seit 1965/66
1  EC KAC 46 1284 781 372 82 45 5807 4046 +1761 1689 23(*)
2  EC VSV 34 1028 558 342 79 49 4152 3384 +768 1244 6
3 VEU Feldkirch 34 838 396 359 75 8 3465 3399 +66 875 9
4 EV Innsbruck 28 676 348 250 78 0 2991 2497 +494 774 1(**)
5 Wiener EV 32 718 305 321 88 3 2882 2934 -52 701 0(***)
6 EHC Linz 11 508 290 170 0 48 1676 1409 +267 628 2
7 Vienna Capitals 10 472 264 157 0 51 1660 1438 +222 579 1
8 EC Graz 99ers 11 508 221 235 0 52 1482 1724 -242 494 0
9 ATSE Graz 16 386 200 149 37 0 1475 1256 +219 437 2
10 EC Red Bull Salzburg 7 350 199 117 0 34 1270 1091 +179 432 4
11 HC Innsbruck 9 400 197 167 0 36 1274 1362 -88 430 0
12 Kapfenberg Bulls 18 460 173 239 41 7 1670 1976 -306 394 0
13 HK Jesenice 5 254 110 114 0 30 782 884 -102 250 0
14 EHC Lustenau 12 334 101 208 16 9 1279 1725 -446 227 0
15 HC Salzburg 10 276 90 155 31 0 1047 1291 -244 211 0
16 WAT Stadlau 10 276 75 165 36 0 989 1426 -437 186 0
17 HDD Olimpija Ljubljana 4 198 74 104 0 20 545 715 -170 168 0
18 Alba Volán Székesfehérvár 4 198 68 103 0 27 525 702 -177 163 0
19 Zeller Eisbären 9 212 59 136 11 6 648 1095 -447 135 0
20 EC Graz 7 130 50 56 24 0 503 537 -34 124 0
21 KHL Medveščak Zagreb 2 108 48 47 0 13 331 353 -22 109 0
22 EC Kitzbühel 8 148 46 90 12 0 510 741 -231 104 0
23 EV Zeltweg 3 82 16 58 4 4 237 497 -260 40 0
24 EC Salzburg 2 48 12 27 9 0 156 267 -111 33 0
25 EC Ehrwald 1 18 8 10 0 0 62 68 -6 16 0
26 DEK Schellander Klagenfurt 1 36 5 27 0 4 86 199 -113 14 0
27 Grazer AK 1 28 3 24 1 0 92 203 -111 7 0
28 SV Graz 2 52 2 48 2 0 149 412 -263 6 0
29 EC Innsbruck Pradl 1 14 2 12 0 0 43 143 -100 4 0

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen